Affiliate Marketing 2016 – 4 Experten-Prognosen


Mittwald.de Hosting
Werbung

Affiliate Marketing - Experten-Prognosen und Tipps für 2016Das Affiliate Marketing hat sich im Jahr 2015 sehr gut entwickelt und viele Affiliates konnten ihre Einnahmen verbessern.

Ein Selbstläufer ist es aber nicht geworden, so dass man viel Zeit und Know How in seine Affiliate Websites stecken muss, um erfolgreich zu sein.

Welche Erwartungen 4 Affiliate Experten für das Jahr 2016 haben und ihre Tipps für Einsteiger, erfahrt ihr im Folgenden.

Affiliate Experten-Prognosen und Tipps für 2016

Meine Interviewpartner sind (alphabetisch):

Bevor es zu den Expertenstimmen geht, noch eine kleine Umfrage.

Wie viele Partnerprogramme nutzt ihr im Schnitt auf einer Affiliate-Website?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Was waren deine wichtigsten Affiliate-Marketing-Erkenntnisse und Erfahrungen im Jahr 2015?

„Dass der totgesagte Bereich der Nischenseiten mit guten Seiten immer noch sehr gut funktioniert. Auf Konferenzen habe ich zudem gesehen, dass bei Nischen auch noch Quick-and-Dirty-Bereich sogar noch gut funktionieren kann, wenn das Black-Hat-Profis machen.

Im Allgemeinen sehe ich eine Tendenz, dass nun auch die letzten Merchants und Affiliate-Netzwerke Ihre guten Publisher immer mehr wertschätzen und fördern.“
Manuel Diwosch

„Der Strukturwandel und die damit verbundene Professionalisierung der einzelnen Publishermodelle hat auch im Affiliate Marketing Jahr 2015 weiterhin stattgefunden. Hierbei ist vor allem zu beobachten, dass Aktionen und Provisionen nicht mehr nur noch von Advertisern vorgegeben werden, sondern gerade die großen Affiliates dabei immer mehr Einfluss nehmen.

Sehr erfreulich fand ich in 2015 die Nachbesserungen der Advertiser im mobilen Bereich zu denen sicherlich auch die Einführung des Google Mobile Friendly Algorithmus einen großen Teil beigetragen hat. So stellen inzwischen immer mehr Merchants mobile Shoppingseiten, Apps und auch Werbemittel für die mobile Vermarktung zur Verfügung.

Auch war positiv festzustellen, dass immer mehr Unternehmen die Wichtigkeit der Datensammlung für sich entdeckt haben und der Einsatz von Customer Journey Betrachtungssystemen im letzten Jahr gestiegen ist.“
Romy Habelt

„Es ging in 2015 konsequent weiter wie auch schon in den Vorjahren. Mit spammigen Projekten kann man maximal noch kurzfristig Geld verdienen, wer langfristig und nachhaltig Geld verdienen will, der muss eine eigene Marke mit allem drumherum aufbauen.

Interessant ist, dass sich gegenüber 2014 und auch 2013 eher wenig verändert hat. Seit Google Panda und Penguin an den Start gebracht hat, sind die Regeln völlig verändert – aber immerhin konstant und gelten für alle.“
Johannes Hansen

„Das Jahr 2015 stand für uns, speziell für mich, im Zeichen eines großen Wandels. Durch die am 1.1.2015 geändert Gesellschafterstruktur, führte ich als erste Amtshandlung in den ersten zwei Monaten eine umfassende Marktanalyse des Performance Marketing Kanals durch. Hier wurden alle Facetten, Anbieter und Netzwerke die am deutschen Markt präsent sind analysiert, beobachtet und in verschiedene langfristige Zielbereiche klassifiziert. Gestützt wurde die Analyse durch eine nach 5 Monaten später durchgeführten weiteren Analyse, bei der Zahlen und Fakten angepasst wurden.

Das Fazit aus den ersten beiden Zahlenwerken ist, dass ich eine These aufgestellt habe, die zwar provokant aber in meinen Augen realistisch ist.

Meiner Meinung nach sterben langfristige alle klassischen Arbitragenetzwerke im Performance Bereich aus.

Hier meine ich nur die, die keinen wirklichen Mehrwert für Kunden und Unternehmen anbieten können. Meine These wird durch Veränderungen der großen Agenturen und Veränderungen im Agenturbereich in Deutschland ebenfalls untermauert. Immer mehr große Agenturen haben, schon vor dem Jahr 2015, angefangen, sehr gutes Fachpersonal im Bereich Performance Marketing zusammenzusuchen und einzustellen und bauen zur Zeit effektive Unterabteilungen für den Performance Bereich auf. Eine weitere wichtige Erkenntnis aus den Analysen ist es, dass die Buchungsprozesse immer transparenter dargestellt werden müssen. Anbieter die nur über ein Blackbox Prinzip arbeiten, werden langfristig ebenfalls sehr starke Probleme bekommen. “
Jörg Reisener

WERBUNG

Wie hat sich Bedeutung von SEO und Inhalten bei Affiliate Websites verändert?

„Das ist ganz unterschiedlich: Affiliate-Brand-Seiten haben da vielleicht weniger Sorgen. Für Nischenwebsites muss man mit SEO meiner Meinung nach immer up-to-date sein.“
Manuel Diwosch
„Bei den Inhalten von Affiliate Webseiten ist eine stetige Weiterentwicklung festzustellen: So verschwinden Seiten, die nur auf schnelles Geld verdienen ausgelegt waren aufgrund der Google Updates mehr und mehr von der Bildfläche und guter Content setzt sich immer weiter durch.

Der Trend zu hochwertigem Content lässt sich gerade bei Gutscheinseiten sehr anschaulich nachvollziehen. Diese haben sich inzwischen größtenteils weg von reinen Gutscheinseiten hin zu Sparportalen mit redaktionellen „Schnäppchen-Blogs“ entwickelt und bieten somit Ihren Usern einen Mehrwert rund um das Thema Geld sparen. “
Romy Habelt

„SEO ist weiterhin der wichtigste Kanal für Affiliates, um Besucher und Umsätze zu generieren. Um gute Rankings zu erzielen muss man allerdings deutlich mehr machen, als noch pre 2012 notwendig war.

Es gibt bei Projecter auch einen ausführlichen Artikel zu eben jenem Thema, den ich für einen Vortrag auf der SEO Campixx zusammengestellt habe. Der ist auch heute immer noch gültig.“
Johannes Hansen

„Man kann diese Fragestellung leider nicht mit allen Affiliate Modellen über einen Kamm scheren. Hier gibt es in meinen Augen einen zu großen Spielraum für Affiliates. Ebenfalls gibt es zu viele Modelle die Affiliate nutzen können um ein Abitragegeschäft / Vermittlungsgeschäft aufzubauen.

Wenn von klassischen Contentportalen ausgegangen werden soll, ist der Aspektpunkt Content und SEO mit Sicherheit einer der wichtigsten Faktoren für einen langfristigen Erfolg. Technisch sollte das Contentportal natürlich so gut aufgebaut sein, dass die Faktoren wie Erreichbarkeit, Lesbarkeit für Suchmaschinen, interne Linkstruktur usw. bedacht werden.

Contentportale sollten versuchen langfristig eine eigene Marke aufzubauen und das geht nur durch einen entsprechenden Content. Dieser muss je Zielgruppe natürlich ansprechend aufbereitet sein.
Ebenfalls sollten alle Möglichkeiten des Contentseedings mit berücksichtigt werden und den Content je Zielbereich (Social, Newsletter, Videos,…) optimal präsentieren.

Im Bereich SEO und Content sollte man sich nicht immer zu schnell verrückt machen lassen und jedem kleinen Trend hinterher laufen. Wenn eine eindeutige langfristige Strategie festgelegt wird, sollte nicht bei jedem Windchen die Strategie geändert werden. Dies bringt für Besucher nur Verwirrung und Verunsicherung und so kann man keine langfristige Marke aufbauen.“
Jörg Reisener

Welche wichtigen Entwicklungen für Affiliates erwartest du für das kommende Jahr?

„Dass SEO immer mehr in die Richtung von Bedürfnisbefriedigung der User geht (da ist Google auch schon sehr weit). Zudem muss man vielleicht beobachten, ob Facebook wirklich Google in Sachen Suchmaschine mit der eigenen Suchfunktion Konkurrenz machen will. Dann entsteht hier vielleicht ein neues Feld.“
Manuel Diwosch
„Natürlich werden die technischen Entwicklungen weiter gehen und vor allem im performance Display Bereich noch erneute Umsatzpotenziale aufzeigen und sicherlich wird es auch weitere Konsolidierungen im Affiliate Marketing geben.

Generell müsste die Frage aber eher heißen, welche Entwicklungen ich mir für das kommende Jahr für Affiliates erhoffe. 😉

Im mobilen Bereich wurden 2015 mit Nachrüstung von mobilen Webseiten und Werbemitteln nun zumindest die Grundsteine für mobiles Affiliate Marketing gelegt. So wird es nun auch hoffentlich zeitnah zum Einsatz von effizienten Trackinglösungen mit geräteübergreifender Betrachtung kommen um den Affiliates auch über mobile Endgeräte optimale Werbebedingungen zu bieten.

Zudem wäre es vor allem für Content-Affiliates – die häufig die Aufklärungsarbeit leisten, aber dann oftmals nicht den abschließenden Cookie erhalten – wünschenswert, dass diese durch Auswertungen der Customer Journey Daten, entsprechend honoriert und vergütet werden. “
Romy Habelt

„Ich erwarte keine grundlegenden Veränderungen im neuen Jahr. Das Google Penguin Update wird zukünftig wohl online berechnet, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass ich auch heute schon eigentlich nur durch sauberes Linkbuilding langfristig Erfolg haben kann.“
Johannes Hansen
„Hier kann ich nur Vermutungen aufstellen. Ich glaube aber, dass es immer komplexer im Bereich Affiliates wird und das die Kombination aus Technik und automatisierter Verteilung von angepasstem Content in entsprechende Kanäle immer wichtiger werden könnte. Es findet ja schon jetzt eine Verzahnung verschiedener Kanäle statt, dieser Trend wird sich noch sehr verstärken.“
Jörg Reisener

Was sind deine wichtigsten Tipps für Affiliate-Einsteiger in 2016?

„Ohne Recherche weiß man nicht, was die Zielgruppe will. Ohne dem Wissen um die Zielgruppenbedürfnisse gibt es kein gutes Konzept. Und ohne gutem Konzept gibt es kaum gut funktionierende Websites.“
Manuel Diwosch
„Mit Affiliate Marketing lassen sich nahezu alle Online Disziplinen auf Performance Basis abbilden. Das macht es zum einen besonders spannend und vielfältig. Zum anderen sollte man aufgrund der großen Bandbreite und ständigen Weiterentwicklung aber immer am Ball bleiben und Neues auszuprobieren um langfristig erfolgreich zu sein.

Außerdem empfehle ich den Einsteigern auf Konferenzen und Networking Veranstaltungen zu gehen, da in unserer Branche nichts über persönliche Kontakte geht. “
Romy Habelt

„Hier mein Rezept, um auch 2016 als Einsteiger noch zum Super Affiliate aufzusteigen (etwas verkürzt, aber dennoch wichtig):

  1. Entscheidet euch für ein klar umrissenes Thema, das Marktpotenzial hat, aber nicht zu stark umkämpft ist.
  2. Holt euch eine Brand-Domain mit .de-Endung.
  3. Besorgt euch ein Premium Theme für WordPress wie Genesis und installiert euch das Yoast SEO Plugin.
  4. Erstellt sehr ausführlichen und ganzheitlichen Content (2000 Wörter plus je Beitrag) zu den wichtigsten Themen in eurer Nische.
  5. Schreibt sehr ausführliche und authentische Reviews über die wichtigsten Produkte in eurer Nische.
  6. Verteilt euren Traffic auf viele Partnerprogramme in mehreren Netzwerken und monetarisiert zusätzlich durch AdSense.
  7. Baut nur saubere Links auf z.B. indem ihr euch interviewen lasst und bei guten Produktreviews die Hersteller anschreibt, damit sie eurer Review verlinken.
  8. Konzentriert euch nur auf dieses eine Projekt.

Wer diese 8 Punkte berücksichtigt, wird es auch in Zukunft schaffen, erfolgreich Geld mit Affiliate Marketing zu verdienen – da bin ich mir ziemlich sicher.“
Johannes Hansen

„Eine Marktlücke suchen und versuchen hier die größte Marke zu werden. “
Jörg Reisener

Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Bausteine für den langfristigen Erfolg einer Affiliate-Website?

„Das Konzept als Fundament. Bei Blogs die Pflege und das Dranbleiben. Bei kleinen Nischenseiten SEO, messen und optimieren.“
Manuel Diwosch
„Wie auch schon oben angesprochen ist guter Content das A und O für eine erfolgreiche Affiliate Webseite. Das bedeutet, die Seite muss dem User einen Mehrwert bieten und sollte auch optisch ansprechend gestaltet sein.

Dafür sollte sich der Affiliate natürlich ein Thema aussuchen, in welches er auch gewillt ist viel Zeit zu stecken, da sich eine nachhaltige Webseite nicht von heute auf morgen erstellen lässt und diese weiterentwickelt und aktuell gehalten werden muss. Auch ist es wichtig stetig zu optimieren, indem Testings durchgeführt werden. Dies geht schon bei einfachen Testings z.B. mit unterschiedlichen Landingpages los. Nur aus den Learnings von unterschiedlichen Testings ist eine nachhaltige Performance-Steigerung möglich.“
Romy Habelt

„In einem Wort „Mehrwert“. Ich würde mich immer fragen: Wenn es meine Seite nicht gibt, würde irgendjemand (außer mir) sie vermissen? Einfach nur Texte über die beworbenen Produkte braucht niemand, die kriege ich auch bei Amazon oder beim Hersteller. Aber ausführliche Reviews mit Bildern, Praxisvideos, Empfehlungen für die Anwendung etc. sind alles Dinge, mit denen ich als Affiliate Mehrwert erzeuge. Genau hier liegt das Erfolgsgeheimnis für erfolgreiches Affiliate Marketing.“
Johannes Hansen
„Es sollte ein Produkt / Angebot sein, dass dem Verbraucher einen Mehrwert bietet. Wenn dies gefunden ist, muss der Betreiber Durchhaltevermögen, Individualität und technisches Knowhow mit sich bringen.

  • Mehrwert für Dritte – nur dann wird sich etwas durchsetzen und es wird empfohlen.
  • Durchhaltevermögen – weil alles dauert viel länger als es ursprünglich geplant ist.
  • Individualität – seid einzigartig – das wird sich gemerkt
  • Technisches Knowhow – eine technische Basis muss für den Aufbau auf jeden Fall da sein


Jörg Reisener

Fazit

Große Veränderungen stehen Affiliates wahrscheinlich nicht ins Haus, aber an den Details muss man weiter hart arbeiten, um erfolgreich zu sein.

Dann ist es aber möglich gutes Geld mit Affiliate Marketing zu verdienen oder sogar davon zu leben.

Was erwartet ihr für 2016?

Teile diesen Beitrag


Amazon PartnerNet
Werbung



Ähnliche Einträge:

4 Kommentare für “Affiliate Marketing 2016 – 4 Experten-Prognosen”

  1. 1

    Affilaite Marketing wird immer älter und ausgereifter und dementsprechend wächst die Konkurrenz durch wirklich profesionelle Projekte. Ich denke die Pionierstimmung ist einfach vorbei und Affiliate Marketing professionalisert sich einfach.

  2. 2
    Julian sagt:

    Inzwischen stelle ich immer wieder fest, dass auch wirklich professionelle SEO Agenturen immer stärker in den Markt eintreten und selbst Nischen beackern. Diese sind oft natürlich auch deutlich finanzkräftiger als Einzelkämpfer und machen einem dann das Leben schwerer, durch sauber programmierte & große Portale die gleich ganze Branchen Nischen verdrängen.

    Es bleibt also weiterhin spannend. 🙂

  3. 3

    Es wird eigentlich immer schwieriger und schwieriger für Neueinsteiger. Ich finde aber es ist ein sehr guter Beitrag. Vor allem hat es mir gefallen mit dem Tipp für saubere Links und das ein Produktveröffentlicher auf z.B. meinen postiven Blogbeitrag einen Link auf seiner eigenen Seite veröffentlicht. Dies sind kleine aber meiner Meinung nach sehr wichtige Tipps.
    Es ist immernoch möglich ein guter Affiliate zu werden. Man muss aber Geduld zeigen!
    Hier gibt es noch ein sehr gutes E-Book passen zu diesem Thema: affiliate-marketing.diyamu.com

  4. 4
    Michael sagt:

    Ich habe schon einiges ausprobiert um Geld zu verdienen im Internet,bis jetzt war es alles großer Mist,jetzt mache ich seid einiger Zeit Affiliate Marketing und kann es wirklich nur jedem Empfehlen.

RSS Feed abonnieren Affiliate-Tipps per Twitter!