Hosting-Empfehlungen für Affiliate-Websites


Mittwald.de Hosting
Werbung

Wer eine Affiliate Website aufbauen möchte, muss sich sehr schnell mit der Frage nach dem richtigen Hosting beschäftigen.

Welche Möglichkeiten es gibt und was ich empfehlen würde, erfahrt ihr im Folgenden.

Zudem schildere ich meine eigenen Erfahrungen.

Hosting-Empfehlungen für Affiliate-Websites

Wer ins Affiliate Marketing einsteigen möchte, muss sich mit einer Menge Dinge beschäftigen.

Unter anderem gerhören technische Details dazu und dabei natürlich besonders das Hosting.

Doch welches Hosting benötigt man überhaupt und worauf muss man bei der Auswahl achten?

Einstieg ins Affiliate Marketing

Wer eine neue Affiliate Websites starten möchte sollte vor allem auf die folgenden Punkte achten:

  • Ein günstiger Einsteiger-Tarif ist sinnvoll, damit die Kosten niedrig bleiben.
  • Eine Wechselmöglichkeit in einen leistungsstärkeren Tarif sollte vorhanden sein, ohne dass man selbst etwas dafür tun muss.
  • Die Grundvoraussetzungen für das gewählte Content Management System müssen erfüllt werden. Hier findet ihr die WordPress Voraussetzungen.
  • Der gewählte Hosting-Anbeiter sollte schon länger am Markt und damit zuverlässig sein. Nur so kann man eine dauerhaft gut funktionierende Affiliate-Website aufbauen.
  • Ebenfalls wichtig ist gerade für Einsteiger ein guter Support, da gerade bei Anfängern oft Fragen und Probleme auftauchen.

Für den Einstieg eignen sich nach meiner Erfahrung die Webhosting-Tarife von All-Inkl* und DomainFactory*. Ich nutze beide und bin damit sehr zufrieden. Der Support ist sehr gut und auch die Leistung stimmt für relativ wenig Geld.

WERBUNG

Mehr Leistung und Freiheit

Wer schon fortgeschrittener ist und größere Affiliate Websites aufbauen will, sollte dem auch beim Hosting Rechnung tragen.

Mehr Traffic bedeutet eine größere Belastung des Servers und der Datenbank. Deshalb empfiehlt sich ein Wechsel in einen höheren Tarif oder gleich auf einen eigenen Server.

Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass ein Root Server viel Know How bei der technischen Verwaltung voraussetzt, während ein Managed Server* von Anbieter gepflegt wird.

Auf Dauer ist dies trotz der höheren Kosten sicher die beste Entscheidung, da die Ladezeit sehr stark den Traffic und damit die Einnahmen beeinflusst. Zudem spart man bei einem Managed Server viel Zeit und muss sich z.B. keine Gedanken um wichtige Updates am Wochenende machen.

Hosted Blogs und Websites?

Einsteiger möchten oft gar kein Geld ausgeben und deshalb liebäugeln viele z.B. mit kostenlosen Blogplattformen wie wordpress.com.

Davon würde ich aber aus mehreren Gründen abraten. So sind die Möglichkeiten dort sehr eingeschränkt, so dass man z.B. keine zusätzlichen Plugins installieren und das Layout nur eingeschränkt anpassenden kann.

Ebenfalls eingeschränkt sind die Möglichkeiten zum Einbau von Werbemitteln und wer eine richtige Domain will, muss auch hier bezahlen.

Und wenn die eigene Affiliate Website später doch mal deutlich größer wird, ist der Umzug von so einem Service auf eine selbst gehostete Website nicht ohne.

Meine Erfahrungen

Ich selber betreibe schon sehr lange eigene Affiliate Websites und konnte in dieser Zeit viele Erfahrungen mit unterschiedlichen Hostern sammeln.

Zu Beginn habe ich auch versucht Kosten zu sparen und einen billigen Anbieter genutzt. Doch sobald der Taffic stieg gab es Probleme mit langen Ladezeiten oder sogar kompletten Ausfällen.

Nach dem Wechsel auf einen etwas teureren Hoster (DomainFactory*) waren die Probleme nicht nur weg, sondern durch die bessere Leistung stiegen auch die Besucherzahlen quasi über Nacht deutlich an.

Das hat sich natürlich auch positiv auf die Einnahmen ausgewirkt. Die etwas höheren Kosten haben sich sehr schnell amortisiert.

Fazit

Deshalb empfehle ich unbedingt auf ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis zu achten und nicht nur nach dem billigsten Anbieter zu schauen.

Welches Hosting nutzt du für deine Affiliate Website

Ergebnis

Loading ... Loading ...
Teile diesen Beitrag


Amazon PartnerNet
Werbung



Ähnliche Einträge:

7 Kommentare für “Hosting-Empfehlungen für Affiliate-Websites”

  1. 1
    Michael sagt:

    Ich nutze WordPress zum Thema Geld verdienen – als Hoster verwende ich den regionalen Provider World4you, mit dem ich sehr zufrieden bin. Domain Factory kenn ich und kann ich ebenfalls weiterempfehlen. Liebe Grüße, Michael

  2. 2
    Frank sagt:

    Wenn Du mal richtiges schnelles Hosting haben möchtest, dann steig auf nginx um! 😉

    Empfehlen würde ich dafür hostianer.de oder timmehosting.de

    Dann noch ein gutes Caching (Redis, etc.) und etwas Feintuning mittels Google Pagespeed Plugin. Zumindest hat dies bei mir den Erfolg gebracht.

  3. 3
    Ayleen sagt:

    Meine ersten Affiliate-Webseiten liegen seit Beginn bei 1&1 im Unlimited Vertrag (Webhosting-Tarif). Für die zwei neuen Affiliateseiten hatte ich einen Billigtarif bei Webgo24 gebucht („Profi“ nennt sich dieser Tarif), damit diese einfach nicht auf der selben IP/Root liegen wie meine anderen.

    In diesem Sinne kann ich Peer nur zustimmen: Blos keinen Billiganbieter für die Affiliate Webseiten nehmen, bei Webgo24 laufen die Seiten erheblich langsamer. Während bei 1&1 die Webseiten mit 1s laden, dauert es bei bei Webgo ca. 3s mit dem selben Joomla Template etc.

    So lange die Webseiten noch wachsen, bleiben sie erst mal bei Webgo, sobald der Traffic steigt/ der Vertrag ausläuft kommen diese wohl auch bei DomainFactory unter.

  4. 4
    Sebastian sagt:

    Ich nutze eigentlich nur Shared Hosting Pakete. Wenn man einen seriösen und verlässlichen Anbieter wählt, kann man darauf schon ordentlich was laufen lassen. Ich halte den Anbieter sogar für wichtiger als die puren Leistungsdaten, denn diese bedeuten nicht automatisch gute Performance.

    Ich nutze eigentlich nur noch All-Inkl.com und bei Mirkoprojekten oder weniger wichtigen Projekten fahre ich mit serverprofis.de sehr gut.

  5. 5
    Faingth sagt:

    ich bin trotz des günstigen preises sehr mit webgo24 zufrieden. Meine Seiten laufen sehr schnell und der service ist im gegensatz zu allinkl immer nett und hilfsbereit!

  6. 6
    Klaus sagt:

    Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, bin ich froh, dass meine Seite bereits bei der „domainfactory“ liegt. Die Empfehlung hatte ich schon vorher bekommen.

    Bin aber noch am Anfang mit Affiliate Marketung und noch unschlüssig, ob dies die richtige Form der Monetarisierung für mich ist. Immerhin: Das „Fundament“ scheint bei mir ja schon mal zu stimmen.

  7. 7
    Michael sagt:

    Hallo Peer,

    ich kann all-inkl auch nur aus eigener Erfahrung empfehlen. Leistung und Preis stimmt hier auf jeden Fall!

    LG Michael

RSS Feed abonnieren Affiliate-Tipps per Twitter!