Was ist Affiliate Marketing & wie funktioniert es?


Mittwald.de Hosting
Werbung

Heute möchte ich damit starten, Fragen von Affiliate-Einsteigern zu beantworten.

Wenn man sich schon sehr lange mit dieser Thematik beschäftigt, dann ist einem vieles klar.

Doch wer zum ersten mal auf das Thema „Affiliate Marketing“ trifft, der ist von den vielen englischen Begriffen oft überfordert und will statt Profi-Tipps erstmal die Grundlagen kennenlernen. Und in loser Folge werde ich mich diesen Affiliate-Grundlagen widmen.

Heute geht es um die Frage: „Was ist Affiliate Marketing und wie funktioniert es?“

[Dieser Artikel ist Teil der Affiliate-Grundlagen Artikel-Serie]

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing kommt aus den USA und wird hierzulande auch gern als Partnerprogramm bezeichnet.

Einfach gesagt, ist es ein internetbasiertes Provisionssystem. Firmen, die online z.B. Produkte in einem Shop verkaufen, bezahlen Provisionen an Website-Betreiber, die Besucher zum ihrem Shop „schicken“, welche dann auch was kaufen.

Im Unterschied z.B. zu normaler Bannerwerbung, ist die Vergütung beim Affiliate Marketing erfolgsabhängig. Man bekommt als Website-Betreiber (auch Affiliate oder Partner genannt) also nur dann eine Provision, wenn der vermittelte Internet-Nutzer auf der Firmen-Website etwas bestimmtes tut. Also z.B. einkauft.

Ich kann zum Beispiel 1.000 Besucher meiner Website dazu bringen, dass sie auf einen Affiliate-Link (das kann natürlich auch ein Werbebanner mit einem entsprechenden Affiliate-Link sein) klicken. Wenn sie in dem Shop, in den sie durch den Klick gelangt sind, nichts kaufen, verdiene ich 0,- Euro.

Schaffe ich es aber 10 Leute zu einem Klick auf einen Affiliate-Link zu bewegen und 5 davon kaufen dann auch was in dem Shop, dann bekomme ich 5 x eine Provision.

Beim Affiliate Marketing kommt es also nicht nur auf Quantität an, sondern vor allem auch auf Qualität. Dazu aber in eine anderen Artikel mehr.

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

Im Folgenden nochmal eine schematische Darstellung des Affiliate-Marketing Kreislaufes:

Damit sollte die grundsätzliche Funktionsweise des Affiliate Marketing klar sein.

Vorteile gibt es sowohl für die Firma, als auch den Partner (auch Affiliate genannt). Die Firma muss nur eine Provision zahlen, wenn auch Umsatz erzielt wurde. Der Affiliate (also z.B. Herr Meier) bekommt, wenn er sich anstrengt und viele Besucher hat, auch sehr viele Provisionen. Mit Affiliate Marketing kann man sehr gutes Geld verdienen.

Varianten

Natürlich gibt es im Affiliate-Marketing unterschiedliche Varianten. So kann man nicht nur dann Geld verdienen, wenn jemand etwas einkauft.

Eine Variante ist zum Beispiel der Versicherungsbereich. Wenn ich da ein Affiliate-Link bei mir einbaue und jemand klickt darauf, dann bekomme ich Geld, wenn diese Person einfach nur einen Versicherungsvergleich anfordert.

Und es gibt noch weitere Varianten, auf die ich in anderen Artikeln genauer eingehen werden.

Doch das Grundprinzip sollte klar sein:
Ich sorge dafür, dass jemand zur Website einer Firma gelangt und dort etwas bestimmtes tut. Dann bekomme ich eine Provision.

Eure Fragen

Du hast eine Frage zum Affiliate Marketing?
Dann mail sie mir an fragen@affiliate-marketing-tipps.de

Teile diesen Beitrag


Amazon PartnerNet
Werbung



Ähnliche Einträge:

5 Kommentare für “Was ist Affiliate Marketing & wie funktioniert es?”

  1. 1
    steffen sagt:

    Hallo Peer,

    sehr schöner Artikel, Du hast gut beschrieben worum es beim Affiliate Marketing geht.

    Als Ergänzung sei gesagt, dass man nicht zwingend eine Webseite braucht um Affiliate Marketing zu betreiben. Auch über SEM, Emails, Social Media und weiteren Kanälen kann Affiliate Marketing erfolgreich betrieben werden.

    Viele Grüße
    steffen

  2. 2

    Hallo!

    Ich persönlich nutze auch gerne Squidoo und Pagewizz für Affiliate Marketing!

    Der Vorteil hier ist, das diese Seiten extrem gut in Google gelistet werden und wenn man ein wenig optimiert schreibt und die passenden Keywords hat kann mann mit Top 10 Plätzen rechnen.

    Aber auch hier sollte man nicht plump Werben sondern einen guten Artikel zum Produkt liefern. Es ist halt nicht ganz einfach und jedermanns sache Artikel mit mehrwert und Produkt unter dem Hut der Artikelmarketings zu vereinen…

    Probieren geht über Studieren!

    MfG

    Csaba Nagy

  3. 3
    Daniel sagt:

    Squidoo hat bei mir leider noch nie wirklich funktioniert. Ich bevorzuge SEM-Traffic für meine Affiliate-Projekte.

  4. 4
    Uwe sagt:

    Ha ha, jetzt hab ich mal versucht, so einige Textpassagen in einer speziellen Betonung zu lesen.
    So, als wenn man einem etwas älteren Postboten z.B. den Unterschied von Computer und Klospülung versucht zu erklären. Hat mal einer gemacht:

    http://youtu.be/RUuUoJzE11g

    Göttlich.

    Vielen Dank Peer, für diesen schönen Einsteiger-Artikel und entschuldige meine leichte „Off-Topic“ Antwort, die aber trotzdem vielleicht etwas Freude macht 🙂

  5. 5
    Peer Wandiger sagt:

    @ Uwe
    Danke für den Tipp.
    Kommt gleich mal in meine Links der Woche. 🙂

RSS Feed abonnieren Affiliate-Tipps per Twitter!