Version 3.0 des Amazon-Affiliate-Plugins AAWP erschienen


Mittwald.de Hosting
Werbung

Version 3.0 des Amazon-Affiliate-Plugins AAWP erschienenDas WordPress-Plugin AAWP* setze ich mittlerweile auf einigen Websites ein und ich bin damit sehr zufrieden.

Hübsche Produktboxen und Bestseller-Listen sind nur 2 der Features, die das Plugin mitbringt.

Nun ist vor kurzem bereits die 3. Version des Plugins erschienen, weshalb ich mir die Neuerungen mal anschaue.

Was ist das AAWP Plugin?

Das Amazon Partnerprogramm ist sehr interessant für Affiliates, da es ermöglicht mit Millionen Produkten Geld zu verdienen.

Zum einen kann man auf Widgets und normale Affiliate-Links zurückgreifen, mit denen man schon ordentlich arbeiten kann. Aber diese Darstellungsmöglichkeiten und Funktionen sind recht eingeschränkt. Viel mehr Möglichkeiten hat man über die Amazon API. Dort findet man fast alle Daten zu fast allen Produkten auf Amazon und kann auf diese Weise unter anderem Produktbilder, aktuelle Preise und vieles mehr in seine Affiliate-Website übernehmen und individuell gestalten.

Doch für die Nutzung der API muss man programmieren können und sich da auch erstmal reinarbeiten, da es nicht so trivial ist.

An dieser Stelle kommt das Plugin Amazon Affiliate for WordPress* zu Hilfe, welches übrigens von einem deutschen Entwickler stammt. Hier gibt man einfach die eigenen Daten (Tracking-ID, Amazon API Keys…) ein und schon kann man sehr einfach die Daten der Amazon API auf unterschiedlichste Weise nutzen.

AAWP Version 3.0

Bereits in der Version 2 kamen viele interessante neue Features hinzu.

Mit der Version 3 hat der Entwickler nun weitere Funktionen hinzugefügt und vor allem auch hinter den Kullissen für wichtige Verbesserungen gesorgt.

So wurde die API-Bibliothek gewechselt, um auf neue Funktionen zugreifen zu können und für mehr Zuverlässigkeit zu sorgen. Ab sofort ist auch PHP 5.3 oder neuer notwendig, was aber kein Problem bei 99% der Hoster darstellen sollte. Natürlich wird auch die neue Version PHP 7 unterstützt.

Zu den Änderungen zählen unter anderem:

  • Es werden die Accelerated Mobile Pages von Google unterstützt, wenn man das offzielle Plugin dafür nutzt.
  • Es sind nun kurze Affiliate-Links möglich.
  • Anzeige des Amazon Prime Logos, welches für die entsprechenden Kunden sehr interessant ist.
  • Es wurden die Artikel-Beschreibungen vieler Produktkategorien verbessert.
  • In den Einstellungen des Plugins wurden diverse Verbesserungen vorgenommen.
  • Viele weitere kleine Verbesserungen und Fehlerbehebungen sind ebenfalls enthalten.

Wie finde ich die Änderungen?

Die neue Version 3.0 bringt nicht so viele neue Features mit sich, wie es Version 2.0 getan hat. Das war aber auch gar nicht notwendig, da alles wichtige bereits enthalten war.

Stattdessen wird die Technik des Plugins auf den neuesten Stand gesetzt und viele kleine Optimierungen vorgenommen. Das macht den Einsatz des Plugins noch einfacher und nützlicher, als ohnehin schon.

Ich kann das Plugin* für alle Amazon Affiliates deshalb weiterhin sehr empfehlen.



Amazon PartnerNet
Werbung



Ähnliche Einträge:

7 Kommentare für “Version 3.0 des Amazon-Affiliate-Plugins AAWP erschienen”

  1. 1
    Philipp sagt:

    Wie kann man da Produktvergleichstabellen basteln? Ist das Plugin dafür auch gut? Hat jemand ein Livebeispiel dafür?

    • 1.1
      Florian sagt:

      Hey Philipp,

      bislang gibt es keinen „Vergleichs-Tabellen-Builder“ oder ähnliches. Allerdings hab ich das bereits auf der Todo-Liste und es wird noch dieses Jahr etwas in die Richtung kommen.

      Ich weiss von einigen Nutzern, dass sie HTML-Tabellen selbst bauen oder Tabellen-Plugins verwenden. In beiden Fällen kann via Shortcode auf die Datenfelder des AAWP Plugins zugegriffen und dynamische Werte (wie z.B. Preis, Bewertung, Vorschaubild, Titel, Prime-Status, Kaufen-Button) innerhalb der Tabellen platziert werden.

      Auf der Demo-Seite ( https://aawp.de/demo/ ) habe ich das zu Beginn ebenfalls gemacht.

      Viele Grüße
      Florian

    • 1.2
      Mario sagt:

      Eine Tabelle über die shortcodes zu erstellen ist wirklich sehr gut. So lassen sich wirklich recht gute Produktvergleichstabellen basteln.

  2. 2
    Markus sagt:

    Ein wirklich tolles Plugin. Würde es sofort auf meinen Seiten einbauen allerdings ist mir der Preis etwas zu hoch.
    Ich benutze derzeit das Plugin AmazonSimpleAdmin.

    Gibt es weitere kostenlose oder billigere Alternativen zum AAWP?

    • 2.1
      Florian sagt:

      Hey Markus,

      kleiner Tipp: Ich verteile zum Einstieg sehr gerne und regelmäßig Rabatt-Gutscheine. Erst neulich zu Ostern und die kommenden Wochen ebenfalls im Rahmen der NSC 2016.

      Viele Grüße
      Florian

  3. 3
    webbiz sagt:

    Überlege ebenfalls, das Plugin zu kaufen.

    Ist denn inzwischen geklärt, ob das Crawling der Sternebewertungen den Partnernet Richtlinien entspricht?

    • 3.1
      Florian sagt:

      Hallo webbiz,

      das kannst du unabhängig davon über die Plugin-Einstellungen problemlos deaktivieren. 🙂

      Viele Grüße
      Florian

RSS Feed abonnieren Affiliate-Tipps per Twitter!