AAWP – Amazon Affiliate for WordPress Plugin

AAWP - Amazon Affiliate for WordPress PluginMit AAWP* (Amazon Affiliate for WordPress) gibt es ein Plugin, welches ich auf allen meinen Websites und Blogs einsetze.

Es hilft sehr dabei Amazon-Produkte ansprechend zu präsentieren und vereinfacht das nicht nur, sondern bietet einige zusätzliche Möglichkeiten, die vom Amazon Partnerprogramm selbst nicht angeboten werden.

Im Folgenden stelle ich das beliebte WordPress Plugin genauer vor, gehe auf Features, Vorteile, Nachteile und meine Erfahrungen damit ein.

Ein besonderes Angebot für Leser meines Blogs:
Mit dem Code SIN20 erhältst du 20% Rabatt* auf den Pluginpreis.

AAWP – Amazon Affiliate for WordPress Plugin

Bei diesem kostenpflichtigen Plugin für WordPress handelt es sich um ein sehr nützliches Hilfsmittel für Affiliates, die das Amazon Partnerprogramm (PartnerNet) nutzen. Das Plugin wird von einem deutschen Entwickler betreut und bietet viele interessante und hilfreiche Funktionen, um mehr Einnahmen mit dem PartnerNet zu erzielen.

Man installiert es so wie jedes andere Plugin und gibt dann noch seine Amazon-PartnerNet API Zugangsdaten ein, denn das ist der große Pluspunkt. Amazon stellt seinen Affiliates alle möglichen Informationen und Bilder zu den Produkten per API bereit. Doch von Hand darauf zuzugreifen ist nahezu unmöglich, weshalb AAWP dies übernimmt und es sehr einfach macht diese Daten auf der eigenen Affiliate-Website zu nutzen. Auf diese Weise kann man sehr schöne Produktboxen, Bestseller-Listen, Vergleichstabellen und mehr ausgeben, die zudem regelmäßig und automatisch aktualisiert werden.

Das Plugin ist zudem Theme-unabhängig, so dass es auf jeder WordPress-Websites mit jedem Theme einsetzen kann.

AAWP Funktionen

Ein großer Vorteil von AAWP* ist für mich, dass es recht viele Funktionen mitbringt, die aber dennoch einfach und unkompliziert zu nutzen sind. Im Folgenden stelle ich die wichtigsten Funktionen genauer vor.

Produktboxen
Das Herzstück, und damit hat es bei diesem Plugin auch angefangen, sind die Produktboxen. Die Darstellung von Produkten mit Hilfe des Amazon Partnerprogramm Werbemittel hat dem Autor des Plugins nicht gefallen und so hat er eine hübschere und ansprechendere Darstellung mit seinem Plugin ermöglicht.

Die Produktboxen sind nicht nur schön und modern, sondern sie lassen sich auch nach eigenen Wünschen anpassen. Hier ein Beispiel:

AAWP - Amazon Affiliate for WordPress Plugin

In den Produktboxen finden sich viele Produktinformationen, die wie gesagt anpassbar sind. Natürlich ist auch ein Produktbild enthalten und man kann z.B. ebenfalls die Bewertungen der Amazon-Kunden mit einblenden lassen.

Ebenso sind verkaufsförderde Informationen, wie Rabatte oder ob es ein Prime-Produkt ist, mit in der Produktbox enthalten. Allein dieses Features ist weit besser, als was Amazon früher mit seinen Produktwidgets jemals selbst angeboten hat.

Der Einbau ist sehr einfach. In den folgenden Shortcode einfach die ASIN (Produkt-ID bei Amazon) des Produktes einfügen:

[amazon box="…"]

Besteller und andere Listen
Daneben gibt es aber noch weitere interessante Anzeigemöglichkeiten. So z.B. Bestseller-Listen, die es in Amazon ja gibt, die man aber normalerweise nicht auf der eigenen Affiliate-Website ausgeben konnte.

AAWP macht dies möglich und die Anzeige der beliebtesten Produkte einer Amazon-Kategorie kommt bei den Besuchern einer Affiliate-Website sehr gut an. Schließlich sind das die Produkte, die sich am häufigsten verkaufen. Damit kann man als Kunde also nicht viel falsch machen.

Aus meiner eigenen Erfahrung sorgen diese Listen dadurch für viele neue Sales, bringen als mehr Einnahmen.

Daneben gibt es noch die Möglichkeit in einer Liste Neuerscheinungen in einer Kategorie anzeigen zu lassen. Auch das kann für Affiliates sehr nützlich sein, denn in vielen Kategorien sind neue Produkte für die potentiellen Kunden sehr spannend.

Und so eine Bestseller-Liste ist extrem einfach zu implementieren. Dafür genügt der folgende Shortcode, mit der Nummer der Liste. Alternativ kann man auch einfach einen Suchbegriff stattdessen angeben:

[amazon bestseller="…"]

Aktuelle Angebote
Noch nicht von Hause aus implementiert, aber sehr einfach umzusetzen, ist die Anzeige von aktuellen Angeboten. Diese kommen bei den Besuchern der eigenen Affiliate-Websites natürlich sehr gut an, da sich jeder freut, wenn er Geld sparen kann.

Mit AAWP sieht das dann z.B. so aus:

AAWP - Amazon Affiliate for WordPress Plugin

Dazu muss man den Besteller-Shortcode einfach noch um ein paar Angaben erweitern, was aber sehr einfach zu machen ist. Wie genau du das genau machst, habe ich ausführlich in diesem Artikel erläutert.

Diese Möglichkeit solltest du auf jeden Fall nutzen, da das sehr gut funktioniert. In einer zukünftigen Version des Plugins soll es dann von Hause aus einen Shortcode für aktuelle Angebote geben.

Vergleichstabelle
Relativ neu ist die Möglichkeit, eine schicke Vergleichstabelle zu erstellen. Das war natürlich vorher von Hand bzw. mit Unterstützung anderer Plugins auch schon möglich, aber nun kann man diese direkt in AAWP machen.

Dazu legt man eine neue Vergleichstabelle an, fügt Produkte aus dem Amazon-Shop dieser Tabelle hinzu, definiert die Vergleichsfelder und füllt diese dann teilweise aus (wo keine automatischen Daten von Amazon geladen werden können).

Das Ergebnis ist eine sehr hübsche und ansprechende Vergleichstabelle, die den Besuchern sehr dabei hilft, sich für ein Produkt zu entscheiden.

Wie man Schritt für Schritt bei der Erstellung so einer Tabelle vorgeht und auf was man dabei achten sollte, habe ich in diesem Artikel genau beschrieben.

Produktbilder, Daten und mehr
Über diese Hauptfeatures hinaus gibt es viele weitere nützliche Funktionen, auf die ich hier kurz eingehe:

  • Die Daten zu den einzelnen Produkten werden natürlich von dem Plugin in einem Cache zwischengespeichert. Das bedeutet, dass nicht bei jedem Seitenaufruf die Daten von der Amazon API ausgelesen werden müssen. Das ist sehr gut für die Ladezeit der Affiliate Website.
  • Es gibt Shortcodes allein für Produkt-Bilder. Das hat den großen Vorteil, dass man damit pro Produkt bis zu 5 verschiedene Bilder ausgeben kann, statt wie bei den Amazon-eigenen Werbemitteln nur ein einziges.
  • Sogenannte Fields–Shortcodes ermöglichen einzelne Produktinformationen, z.B. den Preis, auszugeben. So könnte man damit z.B. den Preis direkt im Fließtext des eigenen Reviews unterbringen und der Preis wäre immer aktuell.
  • Das Plugin bietet eine SSL-Unterstützung für die Produktbilder an, so dass man seine Affiliate-Website problemlos per SSL verschlüsseln kann.
  • Seit einer Weile werden nicht nur die langen und nicht so schönen Standard-Affiliatelinks unterstützt, sondern auch knackige Kurzlinks.
  • Wer die Accelerated Mobile Pages von Google nutzen will, kann das tun. AAWP unterstützt diese Funktion.
  • Es wird nicht nur der deutsche Amazon-Shop unterstützt, sondern viele andere internationale PartnerNets. Mit Hilfe von Geo-Targeting wird dann z.B. dem italienischen Beuscher meiner Website automatisch Affiliatelinks zum italienischen Amazon-Shop angezeigt.
  • Das Plugin bringt einiges Widgets mit, die man z.B. in der Sidebar seiner WordPress-Website anzeigen lassen kann.
  • Ebenso gibt es ein Click-Tracking, welches Statistiken zu den Werbemittel-Klicks in Google Analytics oder Piwik erlaubt.
  • Es gibt einige sehr schöne Standard-Templates. Aber man kann auch eigene Templates erstellen und nutzen.
  • u.v.m.

Der Funktionsumfang von AAWP ist sehr groß und mit jedem Update kommen neuen nützliche Features hinzu.

Einstellungen und Anpassungen
Das Backend des Plugins ist sehr übersichtlich. Hier kann man diverse Ausgabeeinstellungen vornehmen und damit die Ausgaben des Plugins den eigenen Wünschen anpassen. Man muss aber auch sagen, dass die Voreinstellungen des Plugins nach der Installation schon sehr gut sind.

Man kann hier z.B. Farbem, Text, Größe und mehr der Amazon-Buttons einstellen, die z.B. in der Produktbox angezeigt werden.

Auch allgemeine Informations-Texte, den Umfang der Produktinformationen, Verlinkungen verschiedener Elemente und vieles mehr lässt sich über die Einstellungen im Admin-Bereich steuern. Hier sollte man sich einfach mal die Zeit nehmen und sich die Optionen anschauen. Mit der Zeit kann man dann einige Änderungen einfach mal ausprobieren und schauen, was dies auf der eigenen Website bringt.

Praktischer Einsatz

Ich nutze das Plugin Amazon Affiliate for WordPress auf so gut wie allen meinen Websites und Blogs. Es ist sehr einfach zu nutzen und bietet dabei dennoch viele Funktionen.

Ich mag es, dass man die verschiedenen Produktanzeigen per Shortcodes schnell einfügen kann und es keinen komplizierten und umfangreichen Verwaltungs-Workflow gibt, wie bei anderen Plugins. Lediglich bei der Vergleichstabelle ist das anders. Diese legt man im Backend an und fügt diese dann z.B. per Shortcode in einen Artikel ein.

Ansonsten aber ist das Einfügung allein per Shortcode eine Sache von Sekunden.

Im Einsatz habe ich das Plugin z.B. auf meinen Nischenwebsites, wo ich Produktboxen, Bestseller-Listen, aktuelle Angebote und Vergleichstabellen einsetze.

Auf meinem großen Blog selbstaendig-im-netz.de ist es aber auch aktiv. Dort gebe ich Bestseller-Listen aus und liste Neuerscheinungen auf.

Affiliate Marketing Kurs mit 10% Rabatt!

Ich verdiene die meisten Einnahmen auf meinen Websites mit dem Affiliate Marketing. Wie du das auch kannst, erfährst du in diesem umfangreichen deutschsprachigen Online-Kurs Schritt für Schritt.

Der Kurs nimmt Einsteiger an die Hand und zeigt dir alles notwendige, damit auch du mit dem Affiliate Marketing gutes Geld verdienen kannst.

Während der Nischenseiten-Optimierungs-Challenge kannst du bis zum 1.Mai beim Kauf des Online-Kurses 10% mit dem exklusiven Rabattcode challenge2021 sparen.*

Fazit zu AAWP

Ich bin mit dem Plugin AAWP* sehr zufrieden. Der Funktionsumfang ist mittlerweile sehr gut und mir fehlt eigentlich nicht wirklich was. Dennoch werden durch den Entwickler immer wieder neue Funktionen ergänzt, die neue Möglichkeiten zum Geld verdienen bieten.

Das Plugin ist auch Einsteiger sehr zu empfehlen, dass es einfach zu bedienen ist, anders als andere Plugins oder gar komplette Affiliate-Themes, die deutlich komplizierter sind. Zudem gibt es zu AAWP eine umfangreiche Online-Dokumentation, die wirklich alle Möglichkeiten ausführlich erläutert.

Für den Einsatz auf einer Website bezahlt man aktuell 39,- Euro inkl. MwSt.. Das finde ich mehr als angemessen, da man dieses Geld auch sehr schnell wieder durch zusätzliche Provisionen reingeholt hat.

Und mit Gutscheincode SIN20 erhält man auch noch 20% Rabatt.

Amazon Affiliate for WordPress - Plugin

9.5

Funktionsumfang

9.5/10

Einsteigerfreundlichkeit

9.0/10

Layout-Optionen

10.0/10

Preis/Leistung

9.5/10

Vorteile

  • Einfach zu nutzen
  • Sehr viele Anpassungsmöglichkeiten
  • großer Funktionsumfang
  • für Einsteiger und Profis