Wie wähle ich ein Partnerprogramm aus?

Vor dieser Frage stehen die meisten Website- und Blog-Betreiber, wenn sie mit Affiliate Marketing starten.

Worauf es ankommt und welche unterschiedlichen Herangehensweisen es gibt, zeige ich in diesem Basics-Artikel.

[Dieser Artikel ist Teil der Affiliate-Grundlagen Artikel-Serie]

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Wie wähle ich ein Partnerprogramm aus?

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Die Auswahl eines Partnerprogramms für die eigene Website ist an sich kein großer Aufwand.

Dennoch sollte man einige Dinge beachten, um eine gute Wahl zu treffen und dann wirklich später Geld mit dem Partnerprogramm zu verdienen.

Zu Beginn gibt es 2 grundsätzlich verschiedene Herangehensweisen.

Das Thema steht fest

Zum einen gibt es den Fall, dass das Thema feststeht. Das ist in der Regel der Fall, wenn die Website bereits existiert und man dort ein bestimmtes Thema behandelt.

Natürlich kann eine Website auch unterschiedliche Themen behandeln, wobei man dann für jeden Themenbereich passende Partnerprogramme auswählen sollte.

Es ist sehr WICHTIG, dass das Partnerprogramm zum Thema passt. Oder noch besser gesagt, zu den Lesern, die die Website aufsuchen.

Wenn sich die eigene Website also z.B. um das Thema „Blu-ray Player“ dreht, macht es natürlich am meisten Sinn ein Partnerprogramm zu wählen, das solche Geräte anbietet. Aber es können auch verwandte Themen sein, wie z.B. Blu-ray-Filme oder HD-Fernseher.

Unpassend wäre hier dagegen wahrscheinlich ein Partnerprogramm zu Rasenmähern.

WERBUNG
Mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm

Meine Lieblings Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote, Vergleichstabelle und mehr.

Dadurch sind meine Amazon Affiliate-Einnahmen deutlich angestiegen.

Mit dem Code SIN20 sparst du 20%!

Das Thema steht noch nicht fest

Steht das Thema der Website noch nicht fest (also gibt es die Website noch nicht), dann kann man anders herum an die Sache herangehen.

In diesem Fall könnte man sich erst ein interessantes Partnerprogramm heraussuchen und darum eine Website aufbauen. Das hat den Vorteil, dass man die Inhalte perfekt auf die Produkte und das Thema des Partnerprogramms abstimmen kann. Das ist oft die typische Vorgehensweise bei kleinen Affiliate-Websites.

Man sollte aber vorher analysieren, ob es dazu genügend Suchanfragen gibt und ob man zu dem Thema auch genug schreiben kann.

Zudem sollte es nicht nur ein einziges Partnerprogramm geben. Falls das mal eingestellt wird, hätte man dann keine Alternative.

Weitere Punkte, die man beachten sollte

Bei der Auswahl des Partnerprogramms gilt es aber weit mehr, als nur die Höhe der Provision zu beachten.

So ist die Storno-Quote z.B. sehr interessant. Je niedriger diese ist, um so besser.

Auch die Art der Provision ist nicht unwichtig. Dabei ist z.B. die Lifetime-Vergütung richtig spannend.

Ausführliche Anleitung

Dieser Grundlagen-Artikel kann natürlich nur einen groben Überblick geben.

Die Auswahl eines Partnerprogramms ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Affiliate Marketing.

Deshalb empfehle ich meine ausführliche Artikelserie profitable Partnerprogramme finden.

Raidboxes - WordPress Verwaltung E-BookWERBUNG

1 Gedanke zu „Wie wähle ich ein Partnerprogramm aus?“

  1. Generell lohnt es sich immer, bei Affiliate Netzwerken nach den passenden Programmen zu suchen.
    Viele bieten die Möglichkeit, Partnerprogramme nach Kategorie zu sortieren.
    In deinem Beispiel würde ich also nach dem Bereich „Technik“ suchen und mich dann bei den ansprechendsten bewerben.

    Man muss sich ja auch nicht immer auf ein PP beschränken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar