Amazon Affiliatelinks auf Facebook – Was ist erlaubt und welche Alternativen gibt es?

Immer wieder fragen mich Leser, ob man Amazon Affiliatelinks auf Facebook einbauen darf.

In diesem Artikel beantworte ich diese Frage, zeige euch was erlaubt ist und was nicht und gehe zudem auf Alternativen ein.

Sind Amazon Affiliatelinks auf Facebook erlaubt?

Viele Leser fragen mich, ob man überhaupt Amazon Affiliatelinks auf Facebook veröffentlichen darf. Die einfache Antwort lautet: Ja, man darf. Im Detail ist aber doch einiges zu beachten.

Man darf eigene Amazon Affiliatelinks auf Facebook posten, wenn das Facebook Profil oder die Seite von der selben Person betrieben wird, die auch das PartnerNet Konto hat. Im Klartext bedeutet das für die allermeisten Affiliates, dass man nur auf dem eigenen Facebook Profil bzw. der eigenen Facebook Seite Amazon Affiliatelinks posten darf.

Zudem muss man das Facebook Profil oder die Facebook Seite im eigenen Amazon Konto in der „Liste der Webseiten und Apps“ hinterlegt haben, damit Amazon auch weiß, dass diese dem Affiliate gehören.

Der Einbau an sich ist recht einfach. Man bekommt den Textlink im Site Stripe direkt bei Amazon:

Amazon Affiliatelinks auf Facebook - Was ist erlaubt und welche Alternativen gibt es?

Diesen Affiliatelink fügt man dann einfach in einen neuen Beitrag ein. Facebook benötigt einige Sekunden und zeigt dann ein Bild von Amazon und einen Produkttext an.

Amazon Affiliatelinks auf Facebook - Was ist erlaubt und welche Alternativen gibt es?

Allerdings gibt es hier den Nachteil, dass Facebook selbstständig Grafik und Text aussucht und man das auch nicht bearbeiten kann. Man kann lediglich die Grafik und den Produkt-Text löschen und nur den eigenen Text samt Affiliatelink veröffentlichen. Das ist allerdings optisch nicht sehr schön. Man kann aber ein eigenes Bild hochladen und den Facebook-Post auf diese Weise optisch attraktiver machen.

Es gibt also die schnelle Möglichkeit, bei der Facebook auswählt, was passend zum Affiliatelink angezeigt wird oder man gestaltet den Post manuell, was etwas aufwändiger ist.

Wichtig ist aber so oder so, dass ihr neben dem Affiliatelink einen eigenen Text erstellt, der neugierig macht. Nur den Affiliatelink zu veröffentlichen (wie im oberen Bild zu sehen), ist keine gute Idee.

Amazon Affiliatelinks in Facebook-Gruppen?

Interessant wäre es natürlich auch, Amazon Affiliatelinks in Facebook Gruppen zu posten. Hier hat man meist eine sehr genaue Zielgruppe, die sich für bestimmte Produkte interessiert. So gut das im ersten Moment auch klingt, das ist meist keine gute Idee.

Zum einen ist es nicht erlaubt, wenn einem die Gruppe nicht selbst gehört. Zum anderen kommt das direkte Posten von Affiliatelinks in Facebook Gruppen meist nicht sehr gut an. Das ist ähnlich wie in Foren, wo dies genauso ungern gesehen wird.

Meine Empfehlungen für AffiliatesWERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen Hier lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt. 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de
3 Monate kostenloses Hosting Beim deutschen Hoster All-Inkl.com gibt es günstiges und leistungsfähiges Hosting. Optimal für Affiliate-Websites und Blogs. www.all-inkl.com
Beliebtes Plugin für Amazon Affiliates Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20%. www.aawp.de

Kennzeichnung der Amazon Affiliatelinks auf Facebook

Ein wichtiger Punkt ist noch die Kennzeichnung von Affiliatelinks. Diese ist generell umstritten, da es sich dabei nicht um klassische Werbung handelt. Deshalb kennzeichnen viele ihre Affiliatelinks gar nicht, was ich keinesfalls empfehlen würde.

Ein Teil kennzeichnet Amazon Affiliatelinks auf Facebook mit einem anschließenden „(Affiliatelink)“, doch damit können die meisten Nutzer nichts anfangen. Stattdessen wird oft empfohlen „(Werbung)“ hinter solche Links zu schreiben. Das sollte ausreichend sein.

Es gibt aber auch andere, die empfehlen einen recht langen Text, der erklärt was Affiliatelinks eigentlich sind und wie man davon profitiert. Das halte ich aktuell für übertrieben, aber auch da kann sich durch neue Urteile natürlich was ändern.

Warum du keine maskierten Links nutzen solltest

Der eine oder andere kommt nun auf die Idee, mit einem Plugin wie Pretty Links die Amazon-Links zu maskieren. Diese maskierten Links könnte man dann auf Facebook veröffentlichen.

Das hätte den Vorteil, dass Amazon diese gar nicht sieht, denn der Besucher wird durch die Maskierung über unsere Website geleitet und gelangt anschließend automatisch zu Amazon. Für Amazon würde es so aussehen, als käme der Nutzer von unserer Affiliatewebsite.

Doch diese Vorgehensweise solltet ihr auf jeden Fall unterlassen. Zum einen verbietet Amazon die Maskierung der Affiliatelinks. Zum anderen wäre das eine bewusste Täuschung von Amazon und damit ebenfalls ein Grund für den Ausschluß aus dem PartnerNet.

Amazon Affiliatelinks in Facebook Werbung

Kann man Amazon Affiliatelinks in Facebook Anzeigen einbauen? Auch das ist nicht erlaubt.

Die Werbung erscheint dann ja nicht im eigenen Profil sondern überall auf Facebook. Das widerspricht ebenfalls den Amazon Teilnahmebedingungen.

Alternative: Link zur eigenen Affiliate-Website auf Facebook

Amazon Affiliate WordPress PluginWERBUNG

Statt den Amazon Affiliatelink direkt auf Facebook zu posten, ist es eine gute Alternative eine eigene Affiliatewebsite zu erstellen und auf Facebook Links zur Affiliatewebsite einzubauen.

So kann man in einem Artikel auf der eigenen Affiliate-Website das Amazon Produkt ausführlich vorstellen, Erfahrungen schildern, Fotos einbauen uns so weiter. Zudem gibt es viele Möglichkeiten mit Hilfe von Amazon-Plugins das Produkt sehr schön zu präsentieren.

Dann baut man auf Facebook den Link zu diesem Artikel ein.

Mit Hilfe des Yoast SEO Plugins ist es zudem möglich genau festzulegen, welches Bild und welcher Text bei Facebook erscheinen soll.

Amazon Affiliatelinks auf Facebook - Was ist erlaubt und welche Alternativen gibt es?

Fazit

Baust du Affiliatelinks direkt auf Facebook ein?

Loading ... Loading ...

Zusammenfassend kann man also sagen, dass Amazon Affiliatelinks auf Facebook möglich sind. Allerdings ist der direkte Einbau nur bedingt steuerbar.

Über den Umweg einer eigenen Affiliate-Website ist es aber ebenfalls möglich und man hat mehr Möglichkeiten zur Anpassung. Allerdings sind das dann aber auch mehr Klicks für die Nutzer.

Wie geht ihr vor? Baut ihr Amazon Affiliatelinks auf Facebook direkt ein oder immer nur Links zu eurer Affiliate-Website?

Amazon Education CentreWERBUNG

9 Gedanken zu „Amazon Affiliatelinks auf Facebook – Was ist erlaubt und welche Alternativen gibt es?“

  1. Hallo Peer,
    mit dem posten von Affiliate-Links in großen Gruppen und Foren habe ich schon experimentiert – tatsächlich ist die Conversion Rate da ziemlich gut. Wie du schon schreibst, ist dass aber weder von Amazon noch von den Gruppen gern gesehen.
    Das „einfache“ maskieren von Affiliate-Links bringt übrigens nichts. In der Regel wird bei einer Weiterleitung der Referer mit angezeigt. Amazon müsste also trotzdem sehen können das die Klicks von Facebook kommen.

    Antworten
  2. Ich habe mir mal die Amazon Regeln durchgelesen, aber ich konnte nicht entgültig klären, ob Amazon Links verbietet oder das ganze nur im Auge behält, wenn beispielsweise der Link in einem Forenbeitrag sitzt. Auch zur zwingenden Kennzeichnung der Links habe ich nichts gefunden.
    Ist es ratsam hinter jedes Verlinkte Wort beispielsweise (Amazon Affiliate Link) zu schreiben?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Antworten
    • Man kann bei den Site Stripe Einstellungen auch die Teilen-Option aktivieren. Da bekommt man direkte Teil-Möglichkeiten für Facebook und Twitter. Dort Amazon-Affiliatelinks zu teilen ist also von Amazon erlaubt und wird sogar aktiv unterstützt.

      Amazon selbst kennzeichnet diese vorgegebenen Links nicht als Werbung, aber es ist durchaus zu empfehlen dies wie von dir vorgeschlagen zu tun.

      Antworten
  3. Hallo Peer!
    Darf man auf eigener Facebook Seite einen Beitrag erstellen mit einem Amazon Partner-Link und diesen dann mit Bezahlter Werbung auf Facebook zeigen? Was sagt Amazon zu solchen Aktivitäten und kann man wegen solcher Vorgehensweise Ärger bekommen? Ich wäre dir sehr dankbar für eine kurze Antwort zu diesem Thema;)

    Antworten
  4. Kann ich nicht einfach eine Facebook Seite erstellen analog zu meiner Website auf der ich z.B. Produkte präsentiere und per affiliate-link zum Kauf empfehle und dann meine Seite bei Fb bewerben? Gruß und Danke

    Antworten
    • Wie im Kommentare darüber geschrieben, muss es in einem inhaltlichen Kontext passieren, also einem ausführlicheren Post. Dann erlaubt Amazon Links in Facebook. Nur einfach Produkte zu bewerben, sieht man dagegen wohl nicht so gern.

      Die Frage ist aber natürlich auch, wie sehr Amazon das wirklich prüft, wenn man es nicht übertreibt.

      Antworten
    • Sicher eine Grauzone, aber ich würde es nicht machen. Man schwebt dann immer in Gefahr, dass das Aufgebaute von heute auf morgen weg ist, wenn der Markeninhaber sich daran stört.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar