Deep-Links für mehr Einnahmen – Affiliate Marketing für Einsteiger

Deep-Links - Affiliate-Tipps für EinsteigerEine Sache machen Affiliates ständig. Sie bauen neue Affiliatelinks in ihre Website/s ein.

Gerade Einsteiger tendieren dazu vor allem zur Startseite eines Online-Shops zu verlinken, was allerdings oft nicht sinnvoll ist.

Warum Deep-Links meist die bessere Wahl sind, erfahrt ihr im Folgenden. Inklusive Beispiele.

Affiliatelinks

Wann und warum verlinken wir? Dumme Frage wird der eine oder andere nun sagen. Wir wollen Geld verdienen.

Doch so einfach ist es nicht. Schließlich geht es um die Psychologie des Nutzers, und der klickt nicht einfach jeden Link an.

Es geht vor allem darum Vertrauen aufzubauen und Geschichten zu erzählen, um den Nutzer zu einem Kauf zu bewegen.

Die meisten Besucher wissen noch nicht genau was sie wollen und es unsere Aufgabe ihnen Möglichkeiten zu zeigen und Empfehlungen auszusprechen.

Und wenn man so eine Empfehlung (z.B. ein konkretes Produkt) gibt, verlinkt man dann zur Homepage des Shops, damit der Nutzer sich dort wieder bis zum Produkt durchklicken muss?

Natürlich nicht.

Deep-Links einsetzen

Deswegen gibt es Deep-Links. Damit sind einfach Links gemeint, die zu einer konkreten Unterseite einer Website führen. Von der Startseite eines Shops sind meist mehrere Klicks notwendig, um zu einem konkreten Produkt zu kommen. Diese Arbeit nehmen wir den Nutzern ab.

Das hat den Vorteil, dass sie sofort dort sind, wo sie ein spezielles Produkt kaufen können. Sie müssen keinen zusätzlich Klick machen oder erst mühsam danach suchen.

Zudem bieten einzelne Produkt- oder Unterseiten meist weniger Ablenkung, so dass die Chance höher ist, dass der Nutzer wirklich was kauft.

Meine Empfehlungen für AffiliatesWERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen Hier lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt. 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de
Beliebtes Plugin für Amazon Affiliates Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20%. www.aawp.de
Neues Gutschein-Affiliate-Plugin für WordPress Deutschsprachiges WordPress-Plugin zur flexiblen Anzeige von Gutscheinen und Rabatten, um mehr zu verdienen. www.affcoups.com

Beispiele

Tarifcheck PartnerprogrammWERBUNG

Hier nun zwei Beispiele dafür. Wer als Affiliate das Amazon Partnerprogramm nutzt und einzelne Produkte vorstellt, könnte natürlich einfach immer zur Amazon.de Startseite verlinken. Das hätte die Vorteile, dass man wenig Arbeit beim Einbau der Links hätte und auch keinen späteren Pflegeaufwand.

Allerdings ist das nicht ideal. Der Nutzer landet auf der Startseite und muss über die Navigation oder die Suche erst mühsam nach dem gewünschten Produkt suchen. Das ist bei Millionen von Produkten oft nicht einfach.

Deshalb ist es hier dringend zu empfehlen, immer so konkret wie möglich zu verlinken. Das bedeutet, in der Regel verlinke ich einzelne Produkte, wenn ich diese vorstelle.

Ein wenig anders ist es bei Online-Services. So bin ich z.B. Affiliate von diversen Online-Tools. Diese Websites haben oft wenige Unterseiten und im Grunde nur ein „Produkt“. Kann man hier auf die Startseite verlinken? Sicher, hier ist das weniger ein Problem. Dennoch kann es sich lohnen auch hier einen Deep-Link zu nutzen.

So gibt es z.B. oft eine Unterseite „Kostenlos testen“, welche für Nutzer, die sich noch nicht sicher sind, natürlich sehr verlockend ist.

Deep-Links sind ebenfalls interessant, wenn es von dem Service verschiedene Varianten zu unterschiedlichen Preisen gibt. So könnte man hier direkt auf die einzelnen Varianten verlinken oder z.B. auf eine Vergleichstabelle.

Fazit

Am Ende kommt es auf das jeweilige Partnerprogramm an und wie sinnvoll es ist auf Unterseiten zu verlinken.

Nach meiner Erfahrung ist es aber meist so, dass ein Deep-Link besser geeignet ist und für mehr Einnahmen sorgt. Das kann und sollte man aber mal testen, indem man Homepage-Link und Deep-Link abwechselnd anbietet und die Ergebnisse vergleicht.

Verteilt ihr aktiv Affiliatelinks in Social Networks?

  • Nein, das mache ich nicht. (42%, 64 Stimmen)
  • Ja, aber das bringt nicht viel ein. (25%, 38 Stimmen)
  • Wusste bisher gar nicht, dass das geht. (21%, 32 Stimmen)
  • Ja und das funktioniert gut. (13%, 20 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 154 (1 Stimmen)

Loading ... Loading ...
Amazon Education CentreWERBUNG

7 Gedanken zu „Deep-Links für mehr Einnahmen – Affiliate Marketing für Einsteiger“

  1. Oh da ist es wieder, mein alter Bekannter das „affiliate“-Marketing :D
    Ich habe dieses Kapitel mittlerweile schon 3x angefangen und 3x hab ich es zähneknirschend aufgegeben. Vielleicht muss man dafür einfach ein Händchen haben, jedenfalls bekomme ich es leider nicht vernünftig hin eine eigene gut positionierte und profitable affiliate-Seite zu erstellen.
    Nicht falsch verstehen, ich will das ja nicht schlecht darstellen, aber ich hatte leider nie ein Erfolgserlebnis in dieser Hinsicht.

    Als letztes wollte ich eine ganz einfache Casino affiliate-Seite aufbauen und habe es nach kurzer Zeit wieder gelassen. Vielleicht habt ja noch einen letzten entscheidenden Tipp für mich?

    In disem Sinne, bis bald ;)

    Antworten
    • Harald, ich habe einen Tipp für dich : probiere eine ganz kleine Nische aus, dann klappt das auch. Im Casino Bereich bist und bleibst du ohne Chance.

      Antworten
  2. Hallo!
    Echt klasse, was es auf deinen Webseiten nachzulesen gibt, Peer. Ich wusste bis dato gar nicht, dass man im Social Media Bereich Affiliate links unterbringen kann/darf, werde das aber in Zukunft auch nicht tun. Ich kämpfe gerade ein wenig auf meinen Webseiten mit Traffic/Conversion, etc. Bin ein wenig ratlos. Bisher war es immer regelmäßig gute Conversion, seit einer Woche habe ich bei meinen 4 Nischenseiten insgesamt rund 100 Klicks zu Amazon und keinen einigen Verkauf!?! Das war noch nie da. Und das, obwohl ich Themen habe, die eher besser gehen sollten, wenn es nun wieder herbstlich wird. Naja, so kann man sich täuschen :-(

    Antworten
  3. Hallo, ganz schön vielseitig bei dir, man staunt. Ich versuche mich auch als affiliate Marketer seit paar Wochen.
    Jedoch komme ich mit dem kostenlosen Traffic und einer guten Rankierung bei Google nicht klar. Ich sehe ja bei analytics dass nichts gegangen ist:-(
    Naja, dass braucht wohl einfach seine Zeit… Finde deine Texte informativ und motivierend:-)

    Antworten
  4. Hallo,

    ich denke das Geheimnis um mit einer Nischenseite mehr als 100,- zu verdienen, ist die richtige Auswahl der Nische und der Keywords Stichwort: Kaufkeywords, wie ..kaufen. Es braucht aber auf jeden Fall Erfahrung dabei. Ich habe auch schon 2 Fehlversuche hinter mir, aber daraus gelernt und analysiert.

    Antworten
  5. ich verlinke immer direkt auf Produkte oder auch mal auf die bereits ausgefüllte Suche von Amazon.

    Auf die Startseite zu verlinken halte ich für nicht sinnvoll. Wobei ich derzeit auch viele ideen einfach einmal ausprobiere :-)

    Antworten
  6. auch ich suche noch nach dem goldenen Mittelweg, guten Content alleine scheint es nicht zu bringen.
    Links zu generieren scheint auch 2019 noch ein Weg zu sein der mit zum Traffic beiträgt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar