Tipps zum Schreiben von Affiliate-Texten – Teil 4 Einbau Affiliate-Links und Pflege

Im vierten und vorerst letzten Teil meiner Artikelserie zum Schreiben von Affiliate-Texten möchte ich unter anderem den Einbau von Affiliate-Links in Texte besprechen.

Zudem widme ich mich der Pflege von Affiliate-Texten, was leider bei einigen Affiliates zu kurz kommt.

Zum Schluss gibt es dann noch Anmerkungen zu aktuellem Content auf Affiliate Websites.

<< zum dritten Teil

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Wie baut man Affiliate-Links in Texte ein?

WERBUNGAffiliate School Masterclass10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Wenn der Text geschrieben ist stellt sich natürlich die Frage, wie man Affiliate-Links bzw. -Banner darin einbaut.

Allerdings ist es fast schon etwas spät, wenn man sich darüber erst Gedanken macht, wenn der Artikel schon geschrieben ist. Stattdessen sollte man sich schon beim Schreiben überlegen, an welcher Stelle diese rein sollen.

Es ist zu empfehlen, bereits recht weit oben den ersten Affiliate-Link zu platzieren und am besten nochmal am Ende des Artikels.

Natürlich hängt die Platzierung zudem stark von der Art des Artikels ab:

  • Bei einem Produkttest wird man meist am Anfang und am Ende Affiliate-Links einbauen.
  • Bei einem Vergleichsartikel kommen die Affiliate-Links meist irgendwo in der Mitte in eine Tabelle und am Ende wird vielleicht nochmal der Vergleichs-Sieger verlinkt.
  • Bei einem Hintergrundartikel kommt der Affiliate-Link meist erst am Ende.

Man muss schauen, was bei der eigenen Situation am besten passt.

Eine weitere Frage lautet Text oder Banner? Das ist nicht so einfach zu entscheiden. Während Affiliate-Text-Links natürlicher und nicht so nach Werbung aussehen, fallen Affiliate-Banner stärker auf. Letztere werden aber eben oft als Werbung wahrgenommen und ignoriert.

Ich versuche eine gute Balance zwischen „Auffälligkeit“ und „Natürlichkeit“ zu finden. Es gibt zudem Artikel, wo sich die Verwendung beider Varianten anbietet.

Zudem sollte man immer Testen und dann vergleichen, ob es mehr Klicks bzw. eine höhere Conversion bei Text-Links oder Bannern gab.

Einen Sonderfall stellen Formulare dar. Diese gibt es z.B. bei Versicherungs- oder Kredit-Partnerprogrammen. Der große Vorteil ist, dass die Besucher die eigene Seite nicht verlassen müssen, um Daten einzugeben und z.B. ein Angebot anzufordern. Das bedeutet eine Hemmschwelle weniger und das wirkt sich meist positiv auf die Conversion aus.

Pflege veralteter Texte

Wenn man eine Affiliate-Website* erstellt hat, wird es irgendwann soweit sein und die Texte sind veraltet. Vielleicht nicht alle, da manche Artikeltypen zeitloser sind als andere. Zudem hängt es natürlich vom Inhalt eines Artikels ab. Ein Produkttest veraltet meist schneller als ein Grundlagen-Artikel.

Man sollte meiner Meinung nach aber auf jeden Fall die Texte pflegen und versuchen diese aktuell zu halten. Ansonsten kann es dazu kommen, dass man bei Google nicht mehr so gut gefunden wird (da sich die „angesagten“ Suchbegriffe ändern) und dass die Inhalte einfach nicht mehr den Besucher überzeugen können.

Natürlich sind diese Folgen von Branche zu Branche und von Thema zu Thema verschieden. Während man z.B. als Affiliate für bestimmte Krankheiten (z.B. Haarausfall) wenig Änderungsbedarf haben wird, sieht das bei einem Affiliate für Smartphones schon ganz anders aus.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen

In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt.

Von der ersten Idee, über die technische und inhaltliche Erstellung, bis hin zu den ersten Einnahmen.

Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps

Günstiges und schnelles Hosting für Affiliate Websites

Beim deutschen Hoster Alfahosting gibt es nicht nur sehr günstige Hosting-Tarife, diese bieten auch viel Leistung und Features.

Damit bin ich sehr zufrieden und das Hosting eignet sich optimal für eigene Affiliate Websites und Blogs. Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support.

Mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm

Mein Lieblings Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote, Vergleichstabelle und mehr.

Dadurch sind meine Amazon Affiliate-Einnahmen deutlich angestiegen.

Du sparst sogar 20%!

Das Problem veralteter Produkte

Doch nicht nur die Texte können veralten, sondern ebenfalls die beworbenen Produkte.

Ich beobachte so etwas z.B bei Amazon-Produkt-Links. Es kommt regelmäßig vor, dass Produkte nicht mehr im Lager sind und deshalb nicht mehr bestellt werden können. So etwas ist natürlich nicht ideal und deshalb sollte man regelmäßig die Affiliate-Links checken.

Ähnliches gilt auch für Text-Links, denen man aber im ersten Moment gar nicht ansieht, ob sie noch funktionieren oder nicht. Da hilft nur ein Klick und der Selbsttest.

Aus diesem Grund schreibe ich nicht nur konkrete Produkttests, sondern auch zeitlose Artikel mit den Basics, Tipps etc.. Darin kann ich dann auch mal ein neues Produkt als Affiliate-Link einbauen. Bei einem konkreten Produktartikel ist das nicht möglich.

Um der manuellen Aktualisierung in jedem Artikel zu entgehen, gibt es ein paar Lösungen.

So könnte man Widgets nutzen. Diese zeigen z.B. immer aktuelle Angebote einer bestimmten Produktkategorie an. Der Vorteil ist, dass immer aktuelle Produkte zu sehen sind. Der Nachteil ist, dass man nicht so gut kontrollieren kann, was dort erscheint und man kann im Text natürlich nicht konkret auf diese Produkte eingehen.

Ich nutze mehrere WordPress-Plugins, um die Affiliate-Links pflegbarer zu halten. Damit muss ich bei einem geänderten Affiliate-Link oder Banner nur an einer Stelle eine Änderung vornehmen und nicht in jedem Artikel, in dem diese eingebaut sind.

Mehr dazu findet ihr in meinem Artikel optimale Affiliate-Link Verwaltung.

Aufwand/Nutzen

Unter dem Strich muss aber natürlich bei aller Pflege die Balance von Aufwand/Nutzen gewahrt bleiben.

Es bringt nichts, wenn man jeden Monat viele Stunden mit der Pflege einer Affiliate-Seite verbringt, unter dem Strich aber nur ein paar Euro reinkommen.

Allerdings sollte man die Pflege auch nicht komplett vernachlässigen, da dann die Einnahmen schon gar nicht steigen und oft sogar sinken werden.

Es gilt hier also nur das nötigste zu tun und ansonsten lieber die Zeit in neue Artikel, neue Affiliate Websites, Vermarktungsmaßnahmen usw. zu stecken.

Wie wichtig ist aktueller Content?

Zum Schluss noch ein paar Worte zu aktuellen Inhalten für Affiliate Websites.

Natürlich sind neue Inhalte immer von Vorteil. Man steigert dadurch die Zahl der potentiell rankenden Seiten und Google gefällt es, wenn immer mal wieder was neues erscheint.

Allerdings spielen die eigenen Ziele und die Zeit, die man bereit ist zu investieren, eine wichtige Rolle. Man sollte sich genau überlegen, was man mit der Affiliate Website* vorhat und was man bereit ist an Zeit und Aufwand zu investieren.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es Projekte gibt, die seit langem keine neuen Inhalte bekommen haben und trotzdem gut ranken. Am besten testet man dies mal aus, in dem man neue Inhalte veröffentlicht und sowohl die Statistiken, als auch die Rankings analysiert.

Dann wird man merken, ob sich die Arbeit lohnt.

Fazit

Das soll es mit der Artikelserie zum Schreiben von Affiliate-Texten erstmal gewesen sein.

Sollten Fragen offen sein, könnt ihr diese gern hier in den Kommentaren hinterlassen. Ich antworte gern darauf.

Sind dies Fragen, die andere Leser ebenfalls interessieren könnten, dann mache ich daraus vielleicht sogar noch einen weiteren Artikel.

8 Gedanken zu „Tipps zum Schreiben von Affiliate-Texten – Teil 4 Einbau Affiliate-Links und Pflege“

  1. Meine Erfahrung sagt mir: Aktualisiere Nischenseiten regelmäßig, aber selten (sonst wächst einem die Arbeit über den Kopf…).

    Bei klassischen kleinen Nischenseiten aktualisiere ich circa zwei- bis viermal im Jahr.

    Antworten
  2. Ich hab noch eine Frage zu den Affiliate-Links. Ich hab irgendwo mal gehört, dass man diese besser vor Google verstecken sollte. Anstatt einen normalen Link auf eine andere Seite zu legen, sollte man 301 Weiterleitungen dafür einrichten. Hierfür gibts in WP sogar Plugins, wie Pretty Link Lite. Was hälst du davon?

    Antworten
  3. Diesen Blog kannte ich noch gar nicht :)
    Ich finde „Blogprojekt“ schon wirklich klasse. Auch hier super kostenloser Content.
    Ich persönlich baue Affiliate-Links eigentlich hauptsächlich am Ende ein. Meist im letzten Absatz bei einer Zusammenfassung und unter dem Artikel. Z.B.: Für weitere Informationen schauen Sie hier vorbei. Diesen Satz dann verlinken.
    Banner nutze ich nur selten und nicht im Text. Eher mal ein kleines Logo verlinken, das finde ich angenehmer.

    Antworten
  4. Hallo Peer,

    ich google mir die Finger wund. Finde aber keine definitive Antwort auf mein Problem. Ich habe eine neue Affiliate-Seite. Eine Vergleichsseite. Dort vergleiche ich alle möglichen Seiten fürs Online-Dating. Ich habe mich erfolgreich bei verschiedenen Merchants (Datingseiten wie Singlebörsen usw.) beworben. Ich sehe die Werbemittel.

    Ich hätte eine Frage zu den Textlinks:
    Ich finde verschiedene Textlinks bei einem Merchant. Und die Codes dazu. Im Code ist ein Linktext vorgegeben (in eckigen Klammern).

    Was mich interessieren würde:
    Bin ich an diesen Wortlaut – den der Merchant vorgibt – gebunden? Oder kann ich eine eigene Formulierung wählen? Gibt es da allgemeingültige Regeln? Oder ist das von Merchant zu Merchant verschieden. Es wäre recht mühsam, jeden meiner 20-25 Merchants einzeln zu befragen. Wenn ich auf eigene Faust einen Linktext ändere: könnte es sein, dass mir dadurch eine Provision nicht zugestanden wird?

    Antworten
  5. @ Lothar
    Im Grunde müsste man bei jeder Änderung den Merchant fragen, außer es gibt konkret einen Link-Code, wo sowas drin steht wie „Hier ihren Linktext eingeben“. Das machen manche Merchants so.

    Ansonsten müsstest du nachfragen, um 100% sicher zu sein. Allerdings sind da viele Affiliates nicht so und ändern es einfach. Aber dann könnte es natürlich auch mal Ärger geben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar