8. Newsletter nutzen – 14 Tipps, um die Affiliate Einnahmen zu steigern!

8. Newsletter nutzen - 14 Tipps, um die Affiliate Einnahmen zu steigern!Im heutigen 8. Teil meiner Artikelserie geht es um den Einsatz eines Newsletter, um die eigenen Affiliate-Einnahmen zu steigern.

Wie man einen Newsletter als Affiliate überhaupt einsetzt und was das bringt, erfahrt ihr im Folgenden. Zudem schildere ich meine eigenen Erfahrungen.

(zum nächsten Teil der Serie | Affiliate Einnahmen steigern – Serie)

Warum überhaupt einen Newsletter als Affiliate nutzen?

Tarifcheck PartnerprogrammWERBUNG

Das ist eine gute Frage, denn eigentlich konzentrieren sich die meisten Affiliates auf Google und SEO. Doch die folgenden Studienergebnisse sprechen für eine zusätzliche Einrichtung eines Newsletters:

  • 44% der eMail-Empfänger haben mindestens einen Kauf innerhalb des letzten Jahres auf Grund eines Angebotes getätigt.
  • 70% haben einen Gutschein oder Rabatt-Code genutzt, den sie per Mail erhalten haben.

(Quelle: salesforce.com)

Diese beiden Statistiken sind für Affiliates besonders interessant, da wir ja primär den Verkauf eines Produktes erreichen wollen und Gutscheine bzw. Rabatte im Affiliate Marketing oft verfügbar sind.

Hinzu kommt, dass man sich mit einem spezialisierten Newsletter eine sehr genaue Zielgruppe aufbauen kann, die bestimmte Informationen möchte und die wir erreichen, wann immer wir wollen.

Wann lohnt sich ein Newsletter?

Doch lohnt sich ein eMail-Newsletter für Affiliates immer? Sicher nicht.

Dieser ist meist nur dann sinnvoll, wenn man eine ausreichend große Zielgruppe hat. So ist ein Newsletter bei Nischenwebsites eher selten wirklich sinnvoll, da die Zielgruppe nicht groß ist und man kaum relevante Abonnenten-Zahlen erreichen wird.

Zudem bedeutet ein Newsletter zusätzliche Arbeit, was man ebenfalls bedenken sollte.

Und ein Newsletter ist auch inhaltlich nur dann sinnvoll einsetzbar, wenn es regelmäßig News, Angebote und Infos gibt, die man damit versenden kann.

WERBUNG
Verdiene Geld mit dem XOVI-Partnerprogramm

Das XOVI-Partnerprogramm bietet lukrative Livetime-Provisionen für das Vermitteln des XOVI SEO-Online-Tools.

Damit kann man hunderte Euro im Monat verdienen, solange die geworbenen Kunden dort bleiben.

www.xovi.de

Wie nutzt man als Affiliate einen Newsletter?

Man sollte einen Newsletter-Service wie CleverReach* nutzen, bei dem die Verwaltung sehr einfach und schnell ist. Zudem kann man sehr einfach einen neuen Newsletter erstellen und versenden.

Ich nutze CleverReach seit langem und bin damit sehr zufrieden. Auch unter den verschärften Datenschutz-Gesichtpunkten der EU ist der deutsche Anbieter amerikanischen Newsletter-Versendern vorzuziehen.

Am besten ist es, wenn man einen personalisierten Newsletter versendet, also den Empfänger mit Namen anspricht. Diesen Namen muss man dann natürlich bei der Newsletter-Anmeldung abfragen.

Im Newsletter selbst sollte man kurz und knackig nützliche Inhalte und interessante Angebote für die Zielgruppe einbauen:

  • News aus dem Themenbereich
  • Aktuelle Angebote
  • Gutscheine/Rabatte
  • eigene Erfahrungen
  • Praxis-Tipps
  • kurze Produktvorstellungen

Die Betreffzeile des Newsletters ist dabei sehr wichtig. Diese bestimmt bei den meisten Newsletter-Emfängern, ob sie die Mail öffnen oder nicht. Deshalb sollte man diese personalisieren und attraktive Angebote oder Rabatte dort schon anteasern.

Die Versendung des Newsletters sollte regelmäßig erfolgen, weder zu häufig (da es dann nervt), noch zu selten. Einmal im Monat ist für die meisten Affiliates durchaus machbar und man findet auf diese Weise genug Inhalte für den Newsletter.

Meine Erfahrungen

Ich selber setze Newsletter auf meinen Blogs ein und baue dort natürlich immer wieder Affiliate-Links ein. So z.B. im neuen Gründer-Newsletter, der sich an eine genaue Zielgruppe richtet und neben nützlichen Informationen auch Affiliate-Links und aktuelle Angebote enthält.

Das funktioniert recht gut, wobei man mit einem noch spezialisierteren Newsletter für eine Affiliate-Websites sicher mehr verdienen könnte.

Deshalb baue ich gerade für eine neue Affiliate-Website einen Newsletter auf. Über meine Erfahrungen damit werde ich dann hier berichten.

Fazit

Ein Newsletter macht zusätzliche Arbeit und läuft mit Sicherheit nicht von allein. Aber wenn das Thema passt und die Reichweite groß genug ist, dann kann man mit einem Newsletter sehr gute zusätzliche Affiliate-Einnahmen erzielen.

Nutzt ihr einen Newsletter als Affiliate?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
WERBUNGALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
3 Monate kostenloses Hosting - Ideal für Affiliate- und Nischenwebsites!

3 Gedanken zu „8. Newsletter nutzen – 14 Tipps, um die Affiliate Einnahmen zu steigern!“

  1. Ich nutze auf meinen Affiliate-Portalen zwar einen Newsletter, dieser wird aber nur sehr unregelmäßig gepflegt. Meiner Erfahrung nach bringt jedoch die bloße Existenz eines solchen Newsletters sehr viel, denn die Seite wirkt dadurch für den Betrachter um einiges seriöser -> Kunden kaufen nunmal lieber von Seiten, die ihnen seriös vorkommen.

    LG

    Antworten
  2. Ich fand diesen Artikel sehr interessant und hilfreich.
    Seit kurzer Zeit bin ich als Affiliate tätig und das zeigt mir aufs Neue,das man auch als Affiliate einen Newsletter haben soll.

    Antworten
  3. Toller Artikel. Ich habe selbst immer wieder Probleme mit den Conversationsraten mit meinem Partnerprogramm. Ich werde auf jeden Fall probieren die Tipps umzusetzen.

    Vielen Dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar