Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 1.Einführung und Vorstellung

Einer der wichtigsten Grundsteine für eine erfolgreiche Affiliate-Website* ist die Recherche.

Die Suche nach einer vielversprechenden Affiliate-Nische ist die Basis für den Erfolg.

Man kann später noch so viele Links setzen und gute Inhalte publizieren, wenn die Nische schlecht gewählt ist, dann wird die Site sehr wahrscheinlich kein Erfolg.

Leider vernachlässigen viele Affiliates diese Recherche-Phase. Ich möchte ab heute in einer Artikelserie mein Lieblingstool zur Nischen-Recherche genauer vorstellen und Tipps geben.

Warum ist die Recherche nach Affiliate-Nischen so wichtig?

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Es gibt insgesamt 3 wichtige Faktoren, die man bei der Auswahl eines Nischen-Thema für seine Affiliate-Website beachten sollte:

  • Suchvolumen
    Zum einen sollte dieses Thema nicht nur 5 Menschen interessieren, sondern relativ viele. Dazu bietet Google mittlerweile sehr gute Daten, an Hand derer man erkennen kann, wie viele Menschen pro Monat nach bestimmten Begriffen suchen.

    Nun sollte man aber nicht nur nach einem möglichst hohen Suchvolumen gehen. Es ist genauso wichtig, dass es sich um den richtigen Traffic handelt. Dieser sollte homogen sein und im Idealfall ein konkretes Kaufinteresse besitzen.

  • Konkurrenz
    Ein weiterer Grund, warum man nicht nur auf die Höhe des Suchvolumens achten sollte, ist die Konkurrenz. Im Normalfall ist diese umso stärker, je beliebter ein Suchbegriff ist.

    Da wir jedoch nicht übermäßig viel Energie in unsere Affiliate-Website stecken wollen, sollte die Konkurrenz möglichst gering sein. Das erleichtert uns den Weg ganz nach oben in Google.

  • Monetariserung
    Der dritte Faktor ist die Monetarisierung. Was nützen uns viele Besucher und wenig Konkurrenz, wenn man mit diesem Thema kein Geld verdienen kann. Deshalb sollte man immer prüfen, ob sich ein Thema auch zu Geld machen lässt.

Diese 3 Faktoren müssen bei der Recherche nach lukrativen Affiliate-Nischen in Einklang gebracht werden. Nur wenn ein Thema bei allen 3 Faktoren gut punkten kann, ist es eine lohnenswerte Affiliate-Nische.

Im Zuge der Nischenseiten-Challenge auf „Selbständig im Netz“ habe ich mir deshalb viel Zeit für die Recherche genommen.

Das hat sich am Ende ausgezahlt, verdiene ich mittlerweile mit meiner kleinen Website zum Thema Poolheizungen zwischen 200 und 300 Euro pro Monat.

Kostenlose Tools nutzen

Natürlich kann man für die Recherche nach passenden Affiliate-Nischen auch kostenlose Tools nutzen.

Kostenlose Mindmap-Programme helfen bei der Suche nach Themen und deren Keywords. Google bietet z.B. sein Google AdWords Keyword Tool an, mit dem man das Suchvolumen ermitteln kann. Auch die Konkurrenz in den Google-Top 10 kann man mit Hilfe von Browser-Plugins auswerten.

Allerdings macht das sehr viel Arbeit, kostet Zeit und ist nicht sehr komfortabel.

Ich nutze deshalb eine spezielle Software.

WERBUNG
Top Wordpress-Theme für Affiliate-Websites

Seit einer Weile nutze ich das WordPress-Theme GeneratePress für verschiedene Affiliate-Websites und bin sehr zufrieden.

Es bietet schon in der kostenlosen Variante viele Optionen, sieht toll aus, ist sehr schnell und eignet sich perfekt für Affiliate-Websites.

Die Premium-Variante ist günstig und bringt viele weitere nützliche Features mit.

Generate Press

Market Samurai

Affiliate-Nischen mit Market Samurai findenDiese nennt sich Market Samurai (leider wurde das Programm eingestellt) und ist eine komplette Suite für Nischenseiten-Affiliates.

Die Software, welche sich auch für den deutschen Markt eignet, leitet einen Schritt für Schritt von der ersten Themen-Recherche, über die Keyword- und die Konkurrenz-Analyse, bis hin zur Monetarisierung.

Man kann damit sogar das Ranking der eigenen Nischenseite* tracken und so die Entwicklung verfolgen.

Dabei verbindet Market Samurai die Daten verschiedener Quellen und bereitet diese zudem sehr anschaulich auf. Man kann dadurch z.B. viel einfacher und schneller verschiedene Keywords vergleichen, Filter inklusive.

Bei der Konkurrenzanalyse wird einem zudem gleich mit angezeigt, wie schwer es wird.

Alles in allem spart man mit dem Tool viel Zeit und bekommt einen besseren Überblick, als dass manuell der Fall wäre.

Inhalte der Artikel-Serie

In dieser Artikelserie wird es neben diesem Startartikel weitere 5 Teile geben:

  1. Einführung und Vorstellung
    Das ist dieser Artikel.
  2. Neues Projekt anlegen und Keyword Recherche
    Los geht es mit einem neuen Projekt. Ich zeige, wie man dieses anlegt und auf was man dabei achten sollte. Zudem zeige ich ausführlich, wie man man nach trafficstarken Keywords recherchiert.
  3. SEO Konkurrenz
    Hat man vielversprechende Keywords gefunden, geht es an die Konkurrenzanalyse. Hierbei zeigt Market Samurai eine weitere Stärke. Ich gebe zudem Tipps, welche Faktoren dabei am wichtigsten sind.
  4. Monetarisierung
    Die Monetarisierung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, wie oben bereits erläutert. Auch dabei unterstützt uns Market Samurai, auch wenn ich noch zusätzliche Tipps geben werde.
  5. Publish
    Market Samurai bietet die Möglichkeit, verschiedene erstellte Inhalte, z.B. Anzeigen, automatisch auf der eigenen Seite zu veröffentlichen.
  6. Rank Tracking
    Das Tracking mit Market Samurai ist zwar einfach gehalten, aber man kann damit die Entwicklung der eigenen Nischenseite verfolgen.
  7. weitere Funktionen
    Zudem bietet Market Samurai noch weitere interessante Funktionen an, die ich hier gesammelt vorstellen werde.

Dabei werde ich immer wieder Beispiele von meiner eigenen Nischenseite zeigen und erläutern.

In den nächsten Tagen geht es dann mit dem nächsten Teil der Artikelserie „Neues Projekt anlegen und Keyword Recherche“ weiter.

WERBUNGALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
3 Monate kostenloses Hosting - Ideal für Affiliate- und Nischenwebsites!

14 Gedanken zu „Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 1.Einführung und Vorstellung“

  1. Peer, ein Blick auf die Website bzw. den Blog von Market Samurai verrät, dass sie seit Januar ziemliche Probleme mit Google haben. Sie sind derzeit dabei, alles auf Bing (!) umzustellen. Ich war noch nie ein großer Freund dieses Desktop-Tools, und das wird sich so kaum ändern.

    Just my 2ç.

    Antworten
  2. @ Uwe
    Es kommen regelmäßig Updates und in den letzten Monaten habe ich das Tool intensiv genutzt und war damit sehr zufrieden.

    Dass nun teilweise auf Bing umgestellt bzw. Bing zusätzlich genutzt wird, finde ich nicht schlimm. Die wichtigen Keyword-Daten und Rankings kommen immer noch von Google.

    Dass SEO-Tools immer mal wieder damit zu kämpfen haben, dass APIs sich ändern oder ähnliches, ist nichts neues. Aber die Jungs hinter Market Samurai sind da sehr aktiv.

    Antworten
  3. Ich freu mich auf duie Serie. Ich hab das Gefühl, ständig wird in Blogs von Market Samurai geschwärmt, aber nirgends steht, was eigentlich so toll daran ist.

    Antworten
  4. Habe mir mal die Testversion von dem Tool heruntergeladen. Hat mich überrascht. Wusste gar nicht, dass es auch ein ordentliches Desktop Tool gibt. Danke, für die Empfehlung.

    Antworten
  5. Ich habe mir gestern Abend den Market Samurai installiert als Probeversion und ich bin total begeistert, wie transparent der Markt damit ist, Google Keyword Tool ist da nur mittelmäßig. Ich liebe es jetzt schon und man kann eine Menge Arbeit in Keyword Research sparen. Super, daß sich alle Projekte speichern lassen. Wie teuer ist denn die vollversion ?

    Antworten
  6. 14 Tage ist natürlich recht wenig, wenn man die Artikelserie „aktiv verfolgen“ will. Deshalb warte ich erstmal bis ein paar Artikel online sind … sonst stehe ich nämlich plötzlich mit einer abgelaufenen Testversion da ;-)

    Antworten
  7. Auch ich habe mir die Probeversion mal runtergeladen. Meine Meinung nach ist Market Samurai sehr nützlich. Testen sollte es jeder mal…

    Antworten
  8. Tja, jetzt sind ja schon fast 14 Tage vorbei und die Artikelserie hat noch gar nicht begonnen. Das finde ich sehr schade.

    Hab das Programm mal getestet, ist schon ganz nett, muss ich sagen.
    Bin mir aber nicht sicher, ob ich das Geld ausgeben will. Mal schauen. :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar