Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz Analyse

Im dritten Teil dieser Artikelserie geht es um die Konkurrenz in den Suchergebnissen.

Nachdem wir im vorherigen Teil ein paar interessante Keywords gefunden haben, darf man die Konkurrenz-Situation nicht ignorieren.

Denn davon, ob es starke oder schwache Konkurrenz gibt, hängt oft der Erfolg einer Nischenseite ab.

Das Tool Market Samurai zeigt bei der Konkurrenz-Analyse seine Stärke und es gibt Tipps, welche Faktoren dabei am wichtigsten sind.

(zu Teil 2: Neues Projekt anlegen und Keyword Recherche)

zur Artikelserie über Market Samurai

Warum einen Konkurrenz-Analyse?

Es gehören mehrere Faktoren dazu, damit eine Nischenseite erfolgreich wird.

Viele Affiliates suchen jedoch lediglich nach Keywords mit hohem Suchvolumen und wundern sich dann, warum auch nach Monaten nur wenige Besucher auf die eigenen Seiten kommen.

Der Grund liegt oft in der zu starken Konkurrenz. Denn wenn die vorderen Plätze durch sehr starke Websites belegt sind, wird man mit einer kleinen Nischenseite Schwierigkeiten haben, dort ganz nach vorn zu kommen. Aber nur mit Top-Platzierungen bekommt man auch relevante Traffic-Zahlen ab.

Deshalb sollte man, bevor man die Nischenseite umsetzt, unbedingt die SEO-Konkurrenz analysieren.

SEO-Konkurrenz mit Market Samurai

Dafür bietet sich das Nischenseiten-Tool Market Samurai (leider wurde das Programm eingestellt).

Im letzten Teil bin ich auf die Keyword-Recherche eingegangen und diesmal gehe ich zum Menüpunkt „SEO Competition“.

Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz

Auf dem Screenshot sieht man die Seite „SEO Competition“, wenn man diese gerade aufgerufen hat. In der oberen Hälfte gibt es wieder eine Reihe von Häkchen. Damit kann man Spalten ein- oder ausblenden. Ausgeblendete Spalten werden nicht mit Daten gefüllt, so dass es etwas schneller geht. Ich lasse aber immer alle Spalten eingeblendet.

Darunter gibt es 3 Einstellmöglichkeiten für die Backlink-Analyse. Zum einen die Quelle für die Backlinkdaten. Da ist derzeit nur Majestic möglich. Zudem kann man wählen, ob man „Historical“ (alle Backlinks, die Majestic kennt) oder „Fresh“ (nur die Backlinks, die in den letzten 60 Tagen gefunden wurden) haben möchte.

Ich belasse es erstmal auf „Historical“. Wenn man später allerdings analysieren will, wie sich die eigenen Backlinkaufbau-Aktivitäten auswirken, sollte man „Fresh“ wählen, denn hier gibt es eine tägliche Aktualisierung. Bei „Historical“ gibt es nur alle 2-3 Wochen ein Update der Backlink-Daten. Die anderen Spalten sind natürlich aktuell.

Ich klicke dann auf „Generate Results“ und das folgende Ergebnis ist für das Keyword „Grill“ zu sehen (da wir diesen Reiter gerade aktiv haben).

Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz

Market Samurai hat die Top 10 Suchergebnisse für dieses Keyword analysiert und die Tabelle mit Daten gefüllt.

Das ermöglicht einen schnellen Überblick über die Konkurrenz. Neben den reinen Zahlen und den Angaben, ob bestimmten Eintragungen oder Meta-Angaben vorhanden sind, gibt Market Samurai zusätzlich Farben aus.

Dabei bedeutet Grün, dass dies ein schlagbarer Wert ist, den man auch mit einer neuen Seite relativ leicht erreichen kann.

Gelb deutet auf eine etwas schwerere Aufgabe hin. Es ist machbar, aber dafür muss man schon etwas tun.

Rot ist hingegen ein Indiz für eine starke Konkurrenz, wo man sich mit einer neuen Seite wahrscheinlich sehr schwer tun wird.

Diese Farben werden für jeden ermittelten Wert angezeigt, so dass es normal ist, dass ein Konkurrent sowohl grüne, gelbe, als auch rote Felder hat. Dann muss man die Spalten durchgehen und für sich entscheiden, was die wichtigsten sind.

Für mich sind die Spalten RDP (Anzahl von Backlinks unterschiedlicher Domains auf die konkrete Seite), BLP (die Gesamtzahl an Links, die auf die konkrete Seite zeigen) und die 4 „Meta-Spalten“ Title, URL, Desc und Head am wichtigsten.

Ein „Y“ in diesen Spalten gibt an, dass das Keyword im Title, der URL, in der Description bzw. in Überschriften-Tags (<h1> etc.) vorkommt. Wenn die meisten Konkurrenten hier ein Y drin haben, dann scheint es eine Nische mit vielen SEOs zu sein. Das ist nicht so ideal.

An diesem Beispiel sieht man, dass die Konkurrenz recht stark ist. Viel rot ist in der Tabelle zu sehen und vor allem bei den Meta-Angaben sieht man, dass hier viel optimiert wird. Für das Keyword „Grill“ lohnt sich eine Nischenseite also eher nicht.

Übrigens kann man bei jeder der 10 Top-Websites noch genaue Analysen der Backlinks durchführen.

Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz

Nach der Analyse bekommt man eine detaillierte Übersicht, welche Keywords in den Backlinks vorkommen und welchen ACRank diese haben.

Diese Übersicht, die man auch exportieren kann, hilft zudem sehr dabei, eigene Backlinkmöglichkeiten zu finden.

WERBUNG
Geld verdienen mit Backlinks

Bei diesem Anbieter kannst du einfach und schnell Geld durch die Backlink-Vermietung verdienen.

Als Website-Betreiber kannst du aber auch deine Suchmaschinenoptimierung mit hochwertigen Backlinks verbessern.

www.backlinkseller.de

Die Daten bewerten

Amazon Affiliate WordPress PluginWERBUNG

Kommen wir zu unseren 3 Keywords, die wir im letzten Artikel in die engere Wahl genommen hatten.

Das waren „Elektrogrill“, „Gasgrill Test“ und „Kugelgrill“.

SEO-Konkurrenz für „Elektrogrill“:
Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz

Das sieht gar nicht schlecht aus. Oben gibt es Preisvergleiche und Erfahrungs-Websites, was meist ein Zeichen dafür ist, dass es wenig spezialisierte Seiten dazu gibt.

Zudem sind die meisten Felder Gelb oder Grün. Das Domainalter und die insgesamt indizierten Seiten sind in diesem Fall nicht so wichtig, da es sich bei den Preisvergleichen und z.B. Amazon um riesige Seiten mit vielen Unterseiten handelt.

Die anderen Daten deuten darauf hin, dass es gute Chancen gibt ganz weit nach oben zu kommen.

SEO-Konkurrenz für „Gasgrill Test“:
Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz

Hier sieht es ebenfalls recht gut aus. Viel Grün und viel Gelb deuten an, dass die Konkurrenz nicht so stark ist.

Schlecht ist, dass es hier schon eine spezialisierte Nischenseite auf der ersten Position gibt. Da wird es schwer vorbeizukommen. Das dauert dann zumindest. Platz 2-3 sollte aber kurzfristig machbar sein.

Übrigens werden hier nur 8 Suchergebnisse ausgegeben, da wahrscheinlich zusätzliche Ergebnisse aus der Universal Search angezeigt werden.

SEO-Konkurrenz für „Kugelgrill“:
Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz

Auch beim Kugelgrill sieht es nicht so schlimm aus. Zumindest gibt es hier keine spezialisierte Nischenseite, sondern eher allgemeine, aber große Websites.

Auch das scheint machbar.

Die Entscheidung zwischen den 3 Keywords ist eng. Aber ich würde mich für den „Kugelgrill“ entscheiden, wenn ich jetzt schon müsste. Bei den beiden anderen scheint die Konkurrenz etwas stärker und bei Kugelgrill scheint es bisher keine spezialisierte Nischenseite zu geben.

Allerdings sollte man die Entscheidung nicht treffen, bevor man sich nicht auch das Monetarisierungs-Potential angeschaut hat. Das mache ich dann im nächsten Teil.

Zum Vergleich „Weber Grill“
Bevor hier jemand sagt, dass alle Konkurrenz-Analysen ähnlich aussehen, möchte ich noch die Auswertung für das Keyword „Weber Grill“ vorstellen.

Wer sich dran erinnern kann weiß noch, dass dieses Keyword die meisten Suchbegriffe hatte.

Aber die Konkurrenz-Situation ist eben auch entsprechend hoch:

Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz

Da ist schon deutlich mehr Rot zu sehen. Hier sind der Hersteller und weitere spezialisierte Websites sehr gut vertreten. Es würde hier recht schwer werden, unter die Top 3-4 zu gelangen.

Fazit

Die Analyse der Konkurrenz mit Market Samurai lässt schnell den einen oder anderen Traum vom idealen Keyword mit hohem Suchvolumen platzen. Denn vom Suchvolumen hat man nichts, wenn man nicht auf die vorderen Suchergebnisplätze kommt.

Platz 1 sollte mittelfristig für das Hauptkeyword das Ziel sein und entsprechend sollte man auch die Konkurrenz beurteilen.

In dem Artikel Market Samurai – SEO Konkurrenz Analyse – Erklärung und Tipps bin ich nochmal genauer auf die Farben und die Bedeutung der einzelnen Spalten eingegangen.

So geht es weiter

Noch kann ich mich nicht für ein Keyword entscheiden. Es fehlt noch die Analyse des 3. wichtigen Eckpfeilers. Kann man mit dem Keyword Geld verdienen?

Auch dafür bietet Market Samurai eine Funktion an. Wie gut die ist und wie diese funktioniert, erfahrt ihr im nächsten Teil dieser Artikelserie.

Amazon Education CentreWERBUNG

13 Gedanken zu „Affiliate-Nischen finden mit Market Samurai – 3.SEO Konkurrenz Analyse“

  1. Hey Peer,

    wieder eine tolle Artikelserie, die Einsteigern helfen wird. Schrecken dich generell spezialisierte Nischenseiten ab? Für mich sind diese ein Indiz dafür, dass man anscheinend in der Nische gut ranken kann. Andere machen es uns ja vor. Ich würde auch immer einen Blick auf solche Seiten werfen um mir einen Eindruck vom Seitenaufbau und Layout zu holen. Manmal sind sie schlecht umgesetzt oder pure Adsense Seiten. Dann bin ich umso mehr der Meinung, dass ein Einstieg lohnt (Backlinks recherchieren, social Media signale kontrollieren etc.pp. vorausgesetzt!).

    Generell schrecken mich solche Seiten nicht ab, aber man muss sie näher betrachten! Wo Platz für eine Seite ist, ist auch Platz für eine zweite ;)

    Antworten
  2. @ Florian
    Wir können gern mal ein Interview machen. Melde dich, wenn du dazu Lust hast.

    @ Constantine
    Ich habe nichts gegen Nischenseiten. Aber wenn ich die Wahl habe, nehme ich das Keyword, bei dem ich am einfachsten ranke. Schließlich versuche ich mit möglichst wenig Aufwand eine Nischenseite ganz nach oben zu bringen.

    Interessiert man sich für eine konkrete Nische kann man die Top 10 Seiten in Google noch genauer analysieren, indem man sich unter anderem die Backlinks genauer anschaut.

    Aber wie schon gesagt, eine Nischenseite, wie ich sie verstehe, soll einfach und schnell umsetzbar sein und auf möglichst wenig Widerstand stoßen. Vor allem, wenn verschiedene Keywords das ungefähr selbe Suchvolumen ausweisen. Warum sollte ich mich dann für die schwerere Nische entscheiden?

    Antworten
  3. Ein wirklich kompliziertes Thema. Mir ist immer noch nicht klar:
    Wo sehe ich die Backlinks von irgendwelchen Seiten?
    Und wie kann ich einschätzen, ob diese Backlinks sehr wertvoll sind oder nicht. Sorry, ich bin noch ein Greenhorn auf diesem Gebiet.

    Antworten
  4. @ Lothar
    Auf der Seite „SEO Competition“ findest du nach der Generierung der Resultate rechts neben dem Namen der 10 Konkurrenzseiten jeweils ein kleines Dreieck. Wenn du da drauf klickst, kommst du zur Analyse der Backlinks.

    Die Qualität wird durch den ACRank dargestellt. Das ist eine Bewertung durch das SEO-Tool Majestic.

    Ich bin aber kein Freund einzelne Backlinks nur detailliert auszuwerten und zu beurteilen.

    Stattdessen nutze ich die Auswertung, um interessante Linkquellen zu finden und baue mir unter anderem dadurch dann Backlinks auf.

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    vielen Dank für deine tolle Erklärung. Nutze Market Samurai und bin begeistert.

    Dank dieser Hilfe hab ich 3 Nischen innerhalb von ein paar Tagen gefunden. Wenn das alles so klappt und sich umsetzen lässt wie ich es mir vorstelle, werde ich Dir/Euch die Seiten preis geben. Stehe dann natürlich auch für Interviews zur Verfügung. ;-)

    Gruß Darren

    Antworten
  6. Ich habe Marketsamurai auch ausprobiert. Man spart bestimmt Zeit, wenn man sich einen Überblick verschaffen will. Was aber laut den Farben einfach sein soll, ist teilweise dann doch nicht ganz so einfach.

    Antworten
  7. Hallo Peer,

    da ich hier sehe, dass Market Samurai auch in Deutschland funktioniert, eine Frage:

    Ich habe mir die Testversion auf den Mac geholt, und Dein Keyword „Grill“ eingegeben. SEO Competition: Fehlanzeige! Message: Error requesting first page from Google.
    Ne Ahnung woran das liegen könnte?

    Macht wenig Sinn ein Tool zu kaufen, dass nicht mal bei nem relativ einfachen Wort Ergebnisse liefert.

    Vielen Dank und Gruß

    Dominic

    Antworten
  8. @ Dominic
    Also bei mir funktioniert es problemlos. Ich nutze allerdings Windows.

    Woran es bei dir liegt, dass es nicht funktioniert, kann ich nicht sagen. Evtl. solltest du mal den Support anmailen, wenn du englisch kannst.

    Der ist sehr kompetent und kann dir da vielleicht weiterhelfen.

    Insgesamt funktioniert das Tool aber in Deutschland sehr gut, wie ich hier in der Artikelserie beschrieben habe.

    Antworten
  9. Hallo Peer,

    zunächst vielen Dank über Deinen aufschlussreichen Beitrag über Market Samurai, das ich ebenfalls gerade teste.

    Ich habe eine konkrete Frage zu den Parametern der Wettbewerbs-Analyse:
    Was ist der Unterschied zwischen den Parametern RDP (= Anzahl von Backlinks unterschiedlicher Domains auf die konkrete Seite) und BLP (= Gesamtanzahl an Links, die auf die konkrete Seite zeigen)? Irgendwie leuchtet mir das noch nicht ganz ein.

    Vielen Dank für Deine Hilfe.

    Viele Grüße

    Herbert

    Antworten
  10. Hallo Herbert,
    die Gesamtzahl an Backlinks dürfte klar sein.

    Die Anzahl der Backlinks von unterschiedlichen Domains zeigt an, wie weit verbreitet die Backlinks sind.

    Beispiel:
    1.000 Backlinks insgesamt hört sich gut an, aber wenn die 1.000 Backlinks nur von 2 Websites stammen, dann ist das natürlich nicht sehr gut.

    Das ist oft der Fall bei Links in der Sidebar. Dann hat man zwar viele Backlinks, aber alles stammen von derselben Domain.

    Für SEO-Zwecke ist es deshalb wichtig, dass man auch von vielen unterschiedlichen Domains Backlinks hat.

    Antworten
  11. Hallo Peer,

    danke für die vielen Tipps in dieser Serie. Die Testversion hatte ich vor geraumer Zeit schon mal getestet. Aber mit diesen Anleitungen sehe ich erst, wie mächtig das Tool ist. So bin ich Deinem Link gefolgt und habe es gekauft.

    Nun bin ich allerdings auf ein Problem gestoßen, was wohl am angelsächsischen Ursprung der Software liegt. Die „SEO Competition“ analysiert nur google.com. Bei deutschen Keywords ist das leider ziemlich ungenau. Allerdings kann man per „Add custom URLs“ die Top10 der deutschen Google-Seite ergänzen – was das Ergebnis meiner Analyse stark verändert hat.

    Das ist leider ziemlich umständlich. Oder liege ich da falsch und ich kann google.de irgendwo einstellen?

    Vielen Dank für Deine Hilfe und
    beste Grüße, Holger

    Antworten
  12. Hallo Holger,
    das kann ich nicht bestätigen.

    Wenn man bei den Projekteinstellungen „German“ ausgewählt hat, wird bei mir das Suchergebnis von Google.de bei der SEO Competition angezeigt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar