Zuerst die Affiliate Website erstellen oder erst das Partnerprogramm aussuchen?

Zuerst die Affiliate Website oder erst das Partnerprogramm?Die Frage, ob man erst die Affiliate Website erstellen oder erst das Partnerprogramm aussuche soll, ist für die meisten Einsteiger wie das „Henne und Ei“-Problem. Was war zuerst da?

Im Affiliate Marketing ist es auf jeden Fall eine spannende Frage, ob man sich erst nach einem Partnerprogramm umschauen sollte oder ob man zuerst die Affiliate Website erstellt. Beide Vorgehensweisen kommen in der Praxis vor und ich gehe den Vor- und Nachteilen auf den Grund.

[Dieser Artikel ist Teil der Affiliate-Grundlagen Artikel-Serie]

Variante 1: Am Anfang steht die Affiliate Website

Bei vielen Bloggern, Website-Betreibern, Foren-Inhabern etc. ist zuerst die Website vorhanden. Man hat irgendwann damit begonnen und, meist zu Beginn noch ohne jegliche Verdienstabsichten, das Projekt aufgebaut.

Nun aber hat man viele Leser und möchte das Projekte mittels Affiliate Marketing monetarisieren, um Einnahmen zu erzielen. Ein Problem könnte dabei sein, dass es keine passenden Partnerprogramme gibt. Schließlich werden zwar viele Themengebiete abgedeckt, aber eben nicht alle. Manche Themen sind einfach nicht oder nur sehr schlecht monetarisierbar.

Deshalb sollte man sich bei der Erstellungen einer neuen Affiliate Website oder eines neuen Blogs schon gut überlegen, ob dieses Thema genug Menschen interessiert und ob es monetarisierbar ist. Dazu kann man z.B. die Partnerprogramme von Affiliate-Netzwerken wie Zanox, Belboon oder SuperClix durchstöbern.

Es lohnt sich evtl. auch eine Analyse, ob es Inhouse-Partnerprogramme gibt, die passen könnten.

Auch wenn man erstmal gar nicht Affiliate Marketing einsetzen will, sollte man es ggf. trotzdem schon mal überprüfen, denn sonst könnte es später ein böses Erwachen geben, wenn keine passenden Partnerprogramme vorhanden sind. Allerdings ist es meist auch so, dass es zumindest zur Zielgruppe passende Partnerprogramme gibt, auch wenn es sich um ein anderes Thema handelt.

Affiliate Website Beispiel
Zu einer Website über versunkene Schiffswracks gibt es vielleicht kein direktes Partnerprogramm. Aber die Zielgruppe ist jung und reiselustig und so bietet es sich an, ein Indivdualreise-Partnerprogramm zu verwenden oder eines für Tauchzubehör etc..

Problematisch könnten bei bestehenden Websites oder Blogs zudem die Stammleser sein. Diese könnte der plötzliche Einbau von Affiliate Bannern etc. verärgern. Da muss man vorsichtig vorgehen. Bei meinem Blog Selbständig im Netz habe ich auch erst später damit begonnen Partnerprogramme zu nutzen, was aber zum Glück gut funktioniert hat.

Fazit – Zuerst die Affiliate Website

Es ist teilweise nicht so wirklich ideal, erst eine Affiliate Website zu haben und später dazu ein passendes Partnerprogramm zu suchen. Natürlich gibt es mittlerweile viele Partnerprogramme, aber es gibt auch viele Themen, die sich nicht sehr gut für das Affiliate Marketing eignen.

Variante 2: Am Anfang steht das Partnerprogramm

Erfahrene Affiliates gehen meist so vor, dass sie sich erst nach passenden Partnerprogrammen umschauen und dann eine Affiliate Website dazu aufbauen.

Folgende Faktoren sollten dabei beachtet werden:

  • Es sollte, wenn möglich, mehrere passende Partnerprogramme unterschiedlicher Shops und Anbieter geben.
  • Die Partnerprogramme sollten schon länger laufen, gute Provisionen bieten und zuverlässig sein.
  • Das Thema sollte einem liegen und man sollte Know How und Leidenschaft dafür mitbringen.
  • Es sollte eine ausreichend große Zielgruppe dafür geben und die Konkurrenz sollte nicht übermächtig sein.

Wenn diese Faktoren erfüllt sind, steht einer erfolgreichen Affiliate-Website nichts mehr im Weg.

Nachteil dieser Vorgehensweise ist, dass man bei 0 startet und erstmal viel Arbeit in Inhalte und Traffic investieren muss, bevor man mit dem Einbau der Partnerprogramme beginnen kann.

Partnerprogramm Beispiel
Bei meiner Streaming-Geräte-Website habe ich mir erstmal angeschaut, welche Partnerprogramme es dafür gibt, bevor ich sie umgesetzt habe. Aber natürlich interessiere ich mich auch sehr für das Thema.

Fazit – Zuerst das Partnerprogramm

Profi-Affiliates beginnen meist mit der Recherche lukativer Partnerprogramme und bauen darum dann eine Website auf. Leider sehe ich immer wieder, dass das Geld verdienen im Internet deshalb nicht funktioniert, weil die vorher schon ausgewählten Themen einfach nicht monetarisierbar sind.

WERBUNG
Geld sparen beim Hosting für Affiliate Websites

Beim deutschen Hoster All-Inkl gibt es günstige und leistungsfähige Hosting-Tarife, die ich selber für verschiedene Affiliate Websites nutze.

Damit bin ich sehr zufrieden und es ist optimal für Affiliate-Websites und Blogs.

Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support.

www.all-inkl.com

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Dabei gibt es viele Gemeinsamkeiten dieser beiden Vorgehensweisen. Bei beiden sollte man Leidenschaft für das Thema mitbringen und viel Ausdauer haben. Und bei beiden Ansätzen ist es wichtig, dass es überhaupt eine ausreichende Zielgruppe gibt.

Der Unterschied liegt einfach darin, dass man von Beginn an bei der zweiten Variante schon im Blick hat, dass man dort auch Geld verdienen kann. Beachtet man diesen Punkt auch bei der ersten Methode, dann kann man bei einer späteren Einführung von Affiliate Marketing genauso erfolgreich sein.

Affiliate Marketing Kurs mit 10% Rabatt!

Ich verdiene die meisten Einnahmen auf meinen Websites mit dem Affiliate Marketing. Wie du das auch kannst, erfährst du in diesem umfangreichen deutschsprachigen Online-Kurs Schritt für Schritt.

Der Kurs nimmt Einsteiger an die Hand und zeigt dir alles notwendige, damit auch du mit dem Affiliate Marketing gutes Geld verdienen kannst.

Während der Nischenseiten-Optimierungs-Challenge kannst du bis zum 1.Mai beim Kauf des Online-Kurses 10% mit dem exklusiven Rabattcode challenge2021 sparen.*

Fazit – Affiliate Website oder Partnerpgramm zuerst

Wenn man vor der Wahl steht und unbedingt Geld mit Affiliate Marketing verdienen will, dann sollte man sich erst nach interessanten Partnerprogrammen umschauen und dann eine Affiliate Website dazu bauen.

Ist man schon im Besitz einer Website oder eines Blogs, erübrigt sich die Entscheidung und man muss versuchen, passende Partnerprogramme zu finden.

Wie so oft im Leben gibt es hier kein richtig oder falsch, aber man sollte die Konsequenzen der beiden Vorgehensweisen im Auge haben.

Fragen

Du hast eine Frage zum Affiliate Marketing? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Amazon Education CentreWERBUNG

6 Gedanken zu „Zuerst die Affiliate Website erstellen oder erst das Partnerprogramm aussuchen?“

  1. Ich denke, wer Affiliate Marketing professionell angeht wird sich zuerst mal den Markt ansehen und dann die Website darauf ausrichten. Schließlich wird sich kein erfahrener Marketer ins Geschäfts stürzen ohne vorher das Potenzial zu checken.

    Zuerst die Website sehe ich eher bei Hobby-Bloggern, die des Schreibens wegen einen Blog betreiben.

    Antworten
  2. Hallo Peer,
    für einige Leser wäre es vielleicht hilfreich, wenn Du den Begriff Inhouse-Partprogramme einmal genauer erklärst. Ansonsten wie immer: sehr informatiiv. Ich bin dankbar, Deine Blogs gefunden zu haben und habe schon viel von Dir gelernt. *Hut ab!

    Liebe Grüße aus dem Hinterland

    bernd schimanski

    Antworten
  3. Wer mit Affiliate-Marketing ganz neu anfängt hat es oftmals doppelt schwer. Denn ohne Blog oder Website gibt es meist keine Genehmigung für das Partnerprogramm und wenn man einen Blog oder eine Website aufgebaut hat… ist immer noch die Frage, ob das Partnerprogramm dich als Affiliate haben möchte. Dann war die Aufbauarbeit evtl. umsonst.

    Ist man da mal durch, wird´s sicher einfacher ;-)

    Antworten
  4. Hallo Peer, vielen Dank für den sehr informativen Artikel. Ich denke, bevor man sich eine Webseite aufbaut, sollte man auf jeden Fall nach einem gefragten Thema recherchieren. Es sei denn, man hat nicht zum Ziel, Geld damit zu verdienen. Ansonsten zuerst Partnerprogramme suchen und die Seite entsprechend dem Thema bzw. für die Produkte optimieren.

    Antworten
  5. Ich suche immer gerne erst das Partnerprogramm aus und dann lege ich los mit der Erstellung der Seite. Finde diese Reihenfolge die beste denn sonst kann man ja keine Produkte einbinden :) um das Design der Seite zu sehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar