Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates

Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für AffiliatesAmazon scheint ins Visier der US-Finanzbehörde geraten zu sein.

Es geht dabei vor allem darum, ob die Affiliate-Provisionen in den USA besteuert werden sollen, bevor sie der Affiliate bekommt oder eben nicht.

Deshalb müssen alle Amazon-Affiliates nun ein Steuerformular ausfüllen, dass es in sich hat. Hilfe und Tipps dazu, gibt es in diesem Artikel.

Hinweis: Da ich weder Anwalt noch Steuerberater bin, ist die folgende Anleitung ohne Garantie. Ich zeige, wie ich es als Einzelunternehmer gemacht habe. Bei Fragen wendet euch bitte an einen Steuerberater.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Überraschung

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Viele Amazon-Affiliates werden wahrscheinlich mit Überraschung die Information in ihrem PartnerNet-Account gelesen haben, dass es nun notwendig ist ein Steuerformular auszufüllen, da ansonsten keine Auszahlungen mehr möglich sind.

Dies ist nicht Amazons Idee, sondern wurde durch die IRS, dem amerikanischen Finanzamt, verlangt. Ich dachte zwar immer, dass durch den Sitz von Amazon in Luxemburg soetwas nicht notwendig ist, aber nun gut. Ich kenne das von einigen US-basierten Partnerprogrammen, wo das nachvollziehbar ist.

So oder so hat man keine Wahl. Man muss das Formular ausfüllen und das ist gar nicht so einfach.

Welches Formular muss ausgefüllt werden?

Das ist gleich mal die erste Stelle, an der viele schon nicht wissen, wie es weitergeht.

Amazon ist dabei nur bedingt hilfreich, da es zwar eine Anleitung zum Steuerfragebogen bereitstellt und das Ausfüllen über einen Assistenten erfolgt, aber als Normal-Bürger ist man dennoch überfordert.

Grundsätzlich ist es für Personen und Einzelunternehmen (also die meisten Affiliates) notwendig, das Formular W-8BEN auszufüllen. Unternehmen müssen dagegen das Formular W-8BEN-E ausfüllen.

Glücklicherweise muss man sich damit gar nicht groß herumschlagen, da Amazon einen Assistenten zum Ausfüllen anbietet.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen

In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt.

Von der ersten Idee, über die technische und inhaltliche Erstellung, bis hin zu den ersten Einnahmen.

Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps

Hilfe beim Ausfüllen

Hat man in der Mail von Amazon auf den Link zum Steuerfragebogen geklickt (oder alternativ im PartnerNet-Konto auf „Steuerdaten ändern“), dann gelangt man zu diesem Schritt-für-Schritt Fragebogen. Das sieht erstmal gut aus und ist schon definitiv besser, als das Original-Formular auszudrucken und auszufüllen.

Schritt 1
Im ersten Schritt geht es darum anzugeben, ob man eine US-amerikanische Rechtsperson ist. Deutsche Affiliates müssen hier „Nein“ anwählen.

Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates

Schritt 2
Im zweiten Schritt geht es um die Frage, welche Art Unternehmen man ist oder eben auch nicht. Also Privatperson oder Einzelunternehmer wählt man hier „Einzelperson“. Die weiteren Angaben sollten klar sein.

Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates

Bei „Sind Sie ein Bevollmächtigter, der als Vermittler handelt“ kreuzt man normalerweise auch „Nein“ an. Daraufhin öffnet sich ein weiterer Teil des Formulars, in dem man seine privaten Wohnadresse angeben muss.

Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates

Noch weiter unten gibt es dann noch eine Anfrage zu amerikanischen Rechtspersonen. Da wir keine sind, lassen wir die 4 Checkboxen leer und klicken darunter den Punkt „Alle Dienstleistungen werden außerhalb der USA erbracht“ an. Zudem muss man noch mit einem Haken bestätigen, dass man bei Änderungen an der Situation den Fragebogen neu ausfüllt.

Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates

Ganz am Ende der Seite geht es dann um die TIN, die amerikanische Steuernummer. Da wir diese nicht haben, klicken wir die Option „Ich habe eine ausländische (nicht US-amerikanische) Einkommensteuer-Identifikationsnummer“ an.

Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates

Danach klicken wir wieder auf „Speichern und Fortfahren“.

Schritt 3
Nun wird man aufgefordert die eigene Einkommensteuer-Identifikationsnummer anzugeben. Diese findet man auf dem eigenen Steuerbescheid oder der eigenen Lohnsteuerkarte. Es ist NICHT die Steuernummer, die man als Gewerbe bekommt oder die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer!

Diese gibt man hier ein und bestätigt mit einem Haken, dass diese korrekt ist.

Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates

Schritt 4
Nun wird einem das ausgefüllte Formular angezeigt, so dass man die Angaben nochmal überprüfen kann.

Ein Klick auf „Speichern und Fortfahren“ bringt uns zum nächsten Schritt.

Schritt 5
Im 5. und letzten Schritt kann man auswählen, ob man lieber ein elektronisches Formular absenden möchte oder man es ausdrucken und versenden will. Einfacher ist hier natürlich der elektronische Weg: „Ich erkläre mich damit einverstanden, meine Dokumente zur Informationserfassung in elektronischer Form zu erhalten.“

Will man das Formular auf elektronischem Weg versenden, muss man auch „Ich stimme der elektronischen Signatur zu.“ ankreuzen.

Daraufhin öffnet sich nochmal ein Formular zur „Elektronischen Signatur“. hier muss man alle 6 Checkboxen ankreuzen.

Darunter gibt man nochmal seinen Namen als Unterschrift ein und die eigene eMail-Adresse, die man auch für das PartnerNet-Konto nutzt. Als Funktion wählt man Einzelperson aus.

Nun muss man nur noch auf „Senden“ klicken und das Formular wird an die IRS übermittelt. Auf der folgenden Seite hat man nun noch die Möglichkeit das Formular für die eigenen Unterlagen auszudrucken.

Ich bin kein Einzelunternehmer

Wenn man keine Privatperson und kein Einzelunternehmer ist, muss man statt „Einzelperson“ etwas anderes in Schritt 2 bei „Art des wirtschaftlichen Eigentümers“ auswählen.

Für GBR, OHG, KG usw. ist dies die „Personengesellschaft“. Für GmbH wählt man „Körperschaft“.

Die weiteren dazu auszufüllenden Felder ergeben sich durch die gewählte „Art des wirtschaftlichen Eigentümers“. Da ich aber weder eine Personengesellschaft, noch eine Körperschaft bin, kann ich dazu leider keine genaueren Infos geben.

Im Zweifel fragt einfach euren Steuerberater, der sich damit auskennen sollte.

Fazit

Was auf den ersten Blick sehr unübersichtlich ist, sollte am Ende eigentlich recht schnell ausgefüllt sein.

Bei Problemen oder Fragen wendet euch aber bitte an euren Steuerberater oder euer Buchhaltungsbüro. Schließlich solltet ihr hier keine falschen Angaben machen, dass die Geld kosten und Ärger bringen kann.

Raidboxes - WordPress Verwaltung E-BookWERBUNG

27 Gedanken zu „Hilfe zum Amazon Steuerfragebogen für Affiliates“

  1. Kann es sein, dass die Erfassung dieser Daten nicht zeitgleich bei allen Amazon-Partnern erfolgt? Ich habe eine solche Ankündigung in meinem Account bisher noch nicht.

    Lediglich eine Check-Box, dass ich ob ich aus steuerrechtlichen Gründen eine US-Person bin, findet sich im Bereich Konto- und Steuerdaten.

    Oder ist es vielleicht abhängig von den erzielten Umsätzen?

    Antworten
    • Das ist eine gute Frage. Ich war der Meinung, dass dieses Formular alle bekommen. Ich werde mal schauen, ob ich dazu noch mehr herausfinde.

      Antworten
      • So ist es bei mir auch, habe kein Formular, nur die Frage, ob ich eine US-Person bin. Bin ja beruhigt, dass es anderen auch nicht angezeigt wird, hatte nämlich schon alles mehrmals abgesucht.

        Antworten
        • Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass ich einen solchen Fragebogen vor rund einem Jahr ausfüllen musste, als ich mich beim Partnernet angemeldet hatte.

          Antworten
      • Ich habe ebenfalls keinen Hinweis in meinem Partnernet-Account bezüglich des Formulars oder dass ich irgendetwas machen muss.

        Diese Check-Box ob ich aus steuerrechtlichen Gründen eine US-Person bin, habe ich allerdings auch.

        Antworten
    • Das ganze Vorgang trägt echt zur Verwirrung bei, denn ich kann ebenfalls nur per Checkbox die Info anklicken, ob steuerrechtlich US Person oder eben nicht. Das inkonsistente Vorgehen wird bei einigen sicher ein ungutes Gefühl auslösen, insofern ist der beim konkreten Ausfüllen wirklich hilfreiche Artikel noch unvollständig. Vor allem wäre die Begründung für diese praktischen Unterschied sehr interessant.

      Antworten
  2. Vielen Dank für den Artikel! Ich schieb das Ausfüllen dieses Formulars schon seit Tagen vor mir her, weil ich nicht so recht weiß, wie ich es ausfüllen soll. Leider konnte ich bis dato auch keine guten Anleitungen und Tipps dazu finden, weshalb dieser Artikel wie gerufen kommt.

    Wenn ich es mir hier durchlese scheint es aber wie in Deinem Fazit zu sein: Auf den ersten Blick recht unübersichtlich (und abschreckend), auf den zweiten Blick dann recht schnell erledigt. Steht damit noch heute auf meiner To-Do-Liste.

    Antworten
  3. Hey Peer,

    ich habe das Formular Anfang des Monats einmal aufgerufen, dann aber nicht komplette ausgefüllt. Nun finde ich es nicht mehr. Es ist einfach nicht mehr da. Unter „Steuerdaten ändern“ gibt es allerdings ganz unten die Auswahl „Ja/Nein“ ob ich eine US-amerikanische Rechtsperson bin. Ist das schon immer dort? Ist das stattdessen dort?

    Irgendwie sehr inkonsistent das Ganze!

    Antworten
  4. Ich habe da auch noch keine Nachricht erhalten, und will auch eigentlich keine Nachricht erhalten! Ich mag so Formularzeugs nicht…

    Die Check-Box, die Dirk erwähnt hat, habe ich auch gefunden, allerdings kann ich dort keine Auswahl treffen. Wenn ich das Formular mit Auswahl abschicken möchte, erhalte ich eine Fehlermeldung.

    Mal abwarten, was da noch kommt… Auf jeden Fall vielen Dank für den Artikel, falls ich so eine Meldung bekommen sollte, werd ich ihn mir wieder herholen!

    Antworten
  5. Sehr hilfreiche Anleitung.

    Habe das Formular vor ein paar Tagen ausgefüllt. Da gab es die Option zum Ändern der Daten noch. Schließlich soll man ja das Formular erneut ausfüllen sobald sich etwas ändert. Nun ist die Option zum Status und Ändern des Formulars verschwunden. Vielleicht ist Amazon zurück gerudert? Die Auswahlmöglichkeit ob US-Bürger oder nicht habe ich nämlich immernoch.

    Antworten
  6. Hallo,

    hatte inzwischen auch das angesprochene Formular vorgesetzt bekommen und empfinde es nur als die natürliche Expansion der US-Steuerbehörden. Nun werden schon sämtliche Daten aller Nicht-US-Affiliates offiziell erfasst.

    Ging allerdings schnell in der Bearbeitung. Gute Anleitung.

    Antworten
  7. Hi,

    ich habe letztens eine E-Mail von amazon erhalten, in der Stand, das der Steuerfragebogen gar nicht ausgefüllt werden muss, soweit man nicht aus den USA kommt oder dort angesiedelt ist, stimmt das?

    Antworten
  8. Das ist schon etwas verrückt: Ich bin neuer Affiliate und bekam eine E-Mail in der man mich darauf hinwies, dass ich erst eine Auszahlung erhalten könne, wenn ich meine Steuernummer angebe. Ich habe das dann nicht sofort erledigt und nun finde ich in den Einstellungen keine Möglichkeit dazu. Stört mich allerdings auch nicht, sofern die Auszahlungen trotzdem kommen.

    Antworten
  9. Hallo,

    ich bilde mit meinem Kollegen eine GbR und wir stoßen bei angesprochenem Steuerfragebogen auf Probleme. So ist uns unklar ob wir eine Hybride Entität darstellen oder nicht (In Deutschland fallen noch unter die Kleinunternehmer-Regelung, falls das relevant sein sollte). Wäre sehr sehr dankbar über Antworten und Hilfe zu dem Thema!

    Antworten
    • Da kann ich leider nicht helfen. Ihr solltet da unbedingt mit einem Steuerberater sprechen. Nur dann könnt ihr wirklich sicher sein, dass die Auskunft verlässlich ist.

      Antworten
  10. Hallo Peer,

    danke für deinen Artikel. Auf welche Umsatzsteuer wird das denn gebucht? Auch auf Luxenburg? Zu Amazon Services LLC und auch in der E-Mail finde ich einfach nichts. Beziehungsweise wir machst du das?

    Beste Grüße
    Lucas

    Antworten
  11. Hallo,

    weiß jemand, was man bei „Steuerklassifizierung“ und „Art des wirtschaftlichen Eigentümers“ angeben muss, wenn es sich um einen eingetragenen Verein (e.V.) handelt?

    Danke

    Antworten
  12. Hey ich habe ein problem bei dem Affiliate Fromular. jedesmal kommt eine fehlermeldung bei „BUNDESLAND“, obwohl alles richtig eingegeben wurde. Ca. 10x erneut versucht und jedesmal das gleiche problem. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. beste grüße M.Y

    Antworten

Schreibe einen Kommentar