ADCELL – Affiliate-Netzwerk Vorstellung und meine Erfahrungen

ADCELL - Affiliate-Netzwerk VorstellungHeute möchte ich ein weiteres Affiliate-Netzwerk vorstellen, mit dem ich gute Erfahrungen sammeln konnte. Es handelt sich um ADCELL.

Dieses Affiliate-Netzwerk ist ein etwas kleinerer Anbieter, aber ADCELL hat seinen Platz im Affiliate Marketing gefunden und bietet einige Vorteile.

Wie gut ADCELL funktioniert, für wen es interessante Partnerprogramme anbietet und welche Besonderheiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

ADCELL – Eckdaten

Das Affiliate-Netzwerk ADCELL* wurde 2003 gegründet und hat sich seitdem sehr gut entwickelt. Heute sind dort 35 Mitarbeiter beschäftigt. Nach eigenen Angaben (Stand 12/2020) kann das Netzwerk derzeit mehr 57.000 aktive Publisher vorweisen und es bietet insgesamt fast 2.000 Partnerprogramme an. Jede Woche kommen gut 15-25 neue Partnerprogramme hinzu. Pro Monat werden mehr als 250.000 Transaktionen und über 3,6 Milliarden AdViews gezählt.

Das sind schon sehr ordentliche Zahlen und im Vergleich zu den großen Affiliate-Netzwerken muss man sich hier nicht verstecken.

Zudem hat man viele exklusive Partnerprogramme im Angebot und zudem hat man sich auf bestimmte Nischen spezialisiert. Aber dazu später mehr.

Dashboard

Nach der Anmeldung mit den eigenen Zugangsdaten (Die Registrierung geht einfach und schnell) gelangt man auf das Dashboard. Dieses ist modern gestaltet und es gibt eine Übersicht der wichtigsten Links, der neuesten Partnerprogramme und der Partnerprogramm-Kategorien.

Oben rechts sieht man das eigene Guthaben und die unbestätigten Provisionen. Zudem kann man dort ggf. die Auszahlung beantragen, was immer vom 1. bis zum 10. des Monats möglich ist.

Im eigenen Dashboard (unter „Mein ADCELL“) hat man eine Übersicht über die aktuellen Nachrichten, Konditionsänderungen, Fehlermeldungen, angenommene Partnerschaften und unter anderem wie viele Affiliates (andere Publisher) man selber bereits geworben hat. Auch empfohlene Partnerprogramme (Einladungen) werden immer wieder angezeigt.

Darunter sieht man an ein aktuelles Statistik-Chart und Kurzstatistiken mit Views, Klicks, Klickrate, Transaktionen, Provisionen, Conversionrate und mehr in frei wählbaren Zeiträumen. So hat man gleich mal einen schnellen Überblick, wie es so läuft.

Ganz oben gibt es zudem die Hauptnavigation, mit der man unter anderem zum Partnerprogramm-Katalog kommt und z.B. die eigenen Konto-Daten anschauen und ändern kann.

Wichtig ist auch noch die ausführliche Statistik. Dort kann man anhand diverser Filter genau nachschauen, wie einzelne Partnerprogramme performt haben. Man sieht unter anderem auch die Stornorate und kann sich zu jedem Partnerprogramm auch noch detaillierte Statistiken anzeigen lassen.

ADCELL - Affiliate-Netzwerk Vorstellung und meine Erfahrungen

Das geht bis auf die Tages-Statistiken runter. Da wird dann sogar angezeigt, wann genau welcher Klick von welcher Seite kam und was man damit verdient hat. Sehr transparent.

Meine Empfehlungen für AffiliatesWERBUNG
Beliebtes Plugin für Amazon Affiliates Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20%. www.aawp.de
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen Hier lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt. 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de
3 Monate kostenloses Hosting Beim deutschen Hoster All-Inkl.com gibt es günstiges und leistungsfähiges Hosting. Optimal für Affiliate-Websites und Blogs. www.all-inkl.com

Partnerprogramme bei ADCELL

Jimdo Website BaukastenWERBUNG

Im Reiter Partnerprogramme findet man dann eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Anbieter (Shops …). Mittels Select-Felder kann man eine Kategorie auswählen, um die Anzeige thematisch einzugrenzen. Natürlich kann man auch das Suchfeld nutzen und nach konkreten Begriffen suchen.

In der Übersicht sieht man für jedes Partnerprogramm grundsätzliche Informationen wie die Stornoquote, seit wann das Programm läuft, Cookie-Lebenszeit und die durchschnittliche Freigabe-Zeit. Auch das ist ein angenehm transparenter Umgang mit den Daten.

ADCELL - Affiliate-Netzwerk Vorstellung und meine Erfahrungen

Zudem sieht man man natürlich schon eine Kurzbeschreibung des jeweiligen Partnerprogramms.

Anmeldung

Zu weiteren Details, den Werbemitteln, der FAQ und der Anmeldung gelangt man über die entsprechenden Buttons.

Hat man sich über weitere Anforderungen und Einschränkungen informiert kann man sich für das gewünschte Partnerprogramm anmelden. Teilweise gibt es auch eine Sofortfreischaltung, was aber nicht bei allen Programmen der Fall ist.

Dann heißt es ein wenig Warten, bis man freigeschaltet wird. Das dauerte bei mir aber nicht sehr lange.

Auszahlung

Auch hier ist ADCELL vorbildlich. Schon ab 25 Euro kann man sich die eigenen Provisionen auszahlen lassen. Dafür fordert man die Auszahlung einfach vom 1. bis zum 10. eines Monats an und bekommt dann zum 15. die Auszahlung.

Vorher muss man natürlich die eigenen Konto-Daten eingegeben haben und, falls man Vorsteuerabzugsberechtigt ist, ein entsprechendes Fax an ADCELL senden. Ansonsten bekommt man die Auszahlung nur netto.

Besonderheiten bei ADCELL

Ein Schwerpunkt von ADCELL liegt sicher in den Bereichen Games und Couponing. Wer in diesen Bereichen tätig ist, der findet hier eine ganze Reihe passender Partnerprogramme, die bei größeren Netzwerken oft nicht zu finden sind. Aber mittlerweile gibt es auch in vielen anderen Themen-Bereichen viele Partnerprogramme, so dass hier für fast jeden Affiliate was dabei ist.

Zudem bietet ADCELL ein paar interessante Tools an. Darunter ein Gutschein-Widget für den eigenen WordPress-Blog und auch einen Saisonkalender der zeigt, wann man die eigenen Themen mit Affiliate Marketing am besten monetarisieren kann. Mit einer eigenen App für Android und iOS hat man immer den Überblick über die aktuellen Daten.

Über die ADCELL API kann man auf Deeplinks, Angebote und mehr zugreifen. Ein paar Affiliate Plugins nutzen diese API.

Insgesamt gehört ADCELL zu den am schnellsten wachsendeb Affiliate Marketing Netzwerken im deutschsprachigen Raum und ist auch für den guten Support, sicheres Tracking und intuitive Benutzeroberfläche bekannt.

Kosten für Merchants

Ein Partnerprogramm bei ADCELL zu starten kostet kein Geld, was schon mal sehr positiv ist. Der Merchant muss nur mindestens 500,- Euro auf sein Konto aufladen, um die ersten Provisionen zu bezahlen. Es gibt auch keine monatlichen Fixkosten. Branchenüblich erhält ADCELL 30% auf die an die Affiliates angezahlten Provisionen vom Merchant.

Zudem bietet ADCELL eine ganze Reihe von Promotion-Möglichkeiten an (z.B. im Newsletter oder auf der Startseite), die dann natürlich extra kosten.

Insgesamt ist ADCELL für Mechants eine sehr interessante Plattform mit einem günstigen Einstieg und vielen Möglichkeiten. Die mittlerweile große Zahl an aktiven Affiliates ist ebenfalls ein Pluspunkt.

Bei den Top-Netzwerken muss man gleich mal vierstellige Summen auf den Tisch legen, um überhaupt ein Partnerprogramm starten zu können. Das geht bei ADCELL deutlich einfacher.

Meine Erfahrungen mit ADCELL

Meine eigenen Erfahrungen mit ADCELL sind durchgehend positiv. Dort gibt es viele Nischen-Partnerprogramme, so dass man meist etwas passendes findet.

Aus dem Business- und Finanzbereich gibt es da auch einiges, so dass ich auf Selbständig im Netz ein paar ADCELL-Partnerprogramme nutze und diese bringen mir gute Einnahmen ein.

Die Statistiken sind transparent und die Auszahlung hat bisher immer problemlos geklappt, so dass ich ADCELL auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

Fazit

ADCELL* mag nicht so bekannt sein, wie manch anderes Affiliate-Netzwerk.

Ich kann es trotzdem nur wärmstens empfehlen und man sollte sich das Netzwerk auf jeden Fall mal anschauen. Evtl. findet ihr ja sehr gut passende Partnerprogramme für eure Website.

ADCELL

9

Partnerprogramm-Auswahl

8.5/10

Provisionen und Auszahlung

9.5/10

Werbemittel

9.0/10

Statistiken

9.0/10

Support

9.0/10

Vorteile

  • Viele Partnerprogramme zur Auswahl
  • ausführliche Statistiken
  • moderne Oberfläche
  • pünktliche Auszahlung ab 25 Euro
  • guter Support

Nachteile

  • die ganz großen Online-Shops gibt es hier nicht
Amazon Education CentreWERBUNG

1 Gedanke zu „ADCELL – Affiliate-Netzwerk Vorstellung und meine Erfahrungen“

  1. Ich konnte auch relativ gute Erfahrungen machen mit Adcell. Das Netzwerk hat schnell ausgezahlt, es gibt zahlreiche Partnerprogramme und ich finde die Bedienung sehr übersichtlich. Leider hielten sich die erzielten Provisionen in Grenzen. Man muss wohl eine gute Nische haben, um gute Verdienste zu erreichen. Ich benutze deshalb lieber das Amazon Partnernet oder Digistore24, da erreiche ich deutlich mehr Verkäufe.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar