Affiliate Toolkit Plugin – Amazon Bestsellerlisten und mehr mit einem kostenlosen Plugin?!

Ich habe in der Vergangenheit schon mehrere Amazon-Affiliate-Plugins für WordPress vorgestellt. Das Problem dabei war allerdings, dass die guten Plugins immer etwas gekostet haben.

Heute stelle ich das vielversprechende Plugin Affiliate Toolkit* vor, welches auch eine kostenlose Version besitzt, die sogar Bestseller-Listen anzeigen kann.

Am Ende des Artikels findet ihr einen Rabattcode für dieses Plugin.

Affiliate Toolkit

Tarifcheck PartnerprogrammWERBUNG

Der Name des Plugins beschreibt mittlerweile sehr gut, was man hier bekommt. Neben der API Schnittstelle zum Amazon Partnerprogramm sind noch einige weitere Affiliate-Netzwerke, wie z.B. Affili.net, Zanox und Belboon, integriert.

Für alle Amazon-Affiliates ist das Plugin nicht nur deshalb interessant, zumal es ein paar interessante Funktionen bietet, selbst in der kostenlosen Variante.

Funktionen

Hat man das Plugin installiert, findet man in der linken Spalte das Menü „Affiliate Toolkit“.

Als erstes sollte man die „Einstellungen“ anklicken, da sich dort einige grundlegende Einstellungen finden. Dazu gehört die Angabe, wann die Amazon-Daten überprüft werden sollen und wie lange der Cache die Amazon-Daten speichern soll, bevor diese aktualisiert werden. Schön ist, dass es eine Mail gibt, wenn Probleme auftauchen. Z.B. wenn ein Produkt nicht mehr verfügbar ist.

Zudem kann man hier benutzerdefinierte Felder einstellen und Vorlagen importieren. Beides aber nur bei der Plus-Variante.

Unter „Shops“ legt man den Amazon-Zugang an und gibt die eigenen Amazon API Zugangsdaten ein. Man könnte hier auch andere, ausländische Amazon-Shops anlegen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist für Anfänger sicher die Tatsache, dass hier Custom Post Types benutzt werden. Deshalb muss man am Ende auf „Veröffentlichen“ klicken, wenn man einen Amazon-Shop speichern will.

Ist das erledigt, kann man unter „AT Produkte“ nun manuell (ab Standard-Variante) oder per Import neue Produkt anlegen. Beim Import wählt man den Shop aus und gibt dann die eindeutige Produkt-ID, EAN oder Titel des Produktes ein und alle Daten werden aus der API des betreffenden Shops geladen.

Affiliate Toolkit Plugin - Amazon Bestsellerlisten und mehr mit einem kostenlosen Plugin?!

Dann kann man die Produktangaben noch ändern, auch wenn die Erklärungen der Felder teilweise etwas besser sein könnten.

Sehr gut finde ich übrigens, dass die Bilder nicht in die Mediathek geladen werden, sondern die Amazon-Image-URL genutzt wird. Das halte ich für urheberrechtlich besser, als wenn die Produktbilder lokal gespeichert werden, wie es andere Plugins machen.

Im Editorfenster bei neuen Artikeln oder Seiten gibt es dann einen Shortcode-Generator, mit dem man sehr schön und einfach die gewünschte Produktausgabe (neue oder schon importierte Produkte) einstellen kann. Das ist wirklich sehr gut gemacht.

Ein weiteres nützliches Feature ist, dass man „Listen“ anlegen kann. Entweder manuelle Listen, wo man bereits importierte Produkte nach eigenen Vorstellungen auflisten kann, oder auch Bestseller und andere Listen.

Sehr gut ist, dass zumindest die Bestseller-Liste bei der kostenlosen Plugin-Version vefügbar ist.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen

In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt.

Von der ersten Idee, über die technische und inhaltliche Erstellung, bis hin zu den ersten Einnahmen.

Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps

www.affiliateschool.de

Produktboxen und Listen

Das Plugin bringt insgesamt 3 Standard-Vorlagen mit, die man für die Produktbox und Listen nutzen kann.

Ich finde diese sehr schön gestaltet, so dass man als Nutzer der kostenlosen Plugin-Variante nicht groß traurig darüber ist, dass man diese Vorlagen nicht anpassen kann.

Toll sind auch die Kleinigkeiten, wie z.B. die kleinen Badgets „Nr.1“ etc. bei der Bestseller-Liste.

Affiliate Toolkit Plugin - Amazon Bestsellerlisten und mehr mit einem kostenlosen Plugin?!

Als Amazon-Affiliate kann man diese Produkte und Listen sehr gut einfügen, was durch den Shortcode-Generator bzw. die Widgets sehr erleichtert wird.

Preisvergleich und Vergleichstabelle

2 weitere interessante Features sind hier ebenfalls in der Bezahl-Variante dabei. Zum einen ist das ein Preisvergleich, den man bei jedem Produkt einrichten kann. Durch die Vielzahl an unterstützen Netzwerken ist das eine schöne Sache.

Zudem sind mittlerweile Vergleichstabellen möglich. Auch das ist etwas, was man auf einer Affiliate-Website* gern und häufig einsetzt.

Die kostenlose Plugin-Variante

Der Funktionsumfang ist in der kostenlosen Starter-Variante* des Plugins etwas eingeschränkt, aber für die meisten Affiliates bietet bereits diese sehr gute Funktionen.

Man kann keine Produkte manuell anlegen, sondern nur von Amazon importieren, was man als Affiliate aber sowieso macht.

Es gibt leider kein Widget sondern nur Shortcodes, aber das ist auch kein Drama.

Bei den Listen gibt es Bestseller- und Suchlisten. Man kann hier keine manuellen Listen anlegen und auch nicht auf die anderen Listenarten zurückgreifen.

Insgesamt tun die Einschränkungen nicht sehr weh. Affiliate-Einsteiger können mit der kostenlosen Starter-Version des Plugins schon eine Menge machen.

Was kosten die anderen Plugin-Varianten?

Es gibt zudem noch 3 weitere Varianten des Plugins, die Geld kosten.

Standard-Variante*
Diese bekommt mehr Support des Entwicklers, als die kostenlose Version. Das ist nachvollziehbar. Zudem gibt es hier Widgets, manuelle Listen und auch weitere dynamische Listen, wie Neuerscheinungen und ähnliche Produkte. Zudem kann man Hover-Produktlinks einsetzen und selber Produkte erstellen. Man kann Vorlagen importieren (z.B. eine Vergleichstabelle oder einen horizontale Bestseller-Liste), selber welche erstellen und bearbeiten. Zudem gibt es ab dieser Version die benutzerdefnierten Felder.
Das Plugin kann auf einer Domain eingesetzt werden.
Die Kosten liegen bei 49,99 zzgl. MwSt.. Zudem werden nach dem ersten Jahr 14,99 Euro zzgl. MwSt. pro Jahr fällig.

Plus-Variante*
Diese bietet ebenfalls alle Funktionen. Das Plug-Plugin kann auf bis zu 4 Domains genutzt werden.
Die Kosten liegen bei 99,99 zzgl. MwSt., plus jährlich € 29,99 zzgl. MwSt..

Developer-Variante*
Wer für Kunden entwickelt, muss zu dieser Version greifen, die 249,99 Euro zzgl. MwSt. kostet. Dafür kann man diese dann auch auf unendlich vielen Domains und eben für Kundenprojekte einsetzen. Nach dem ersten Jahr kommen jährlich € 74,99 zzgl. MwSt. dazu.

Leider ist auch dieser Entwickler dazu übergegangen, jährliche Beträge zu fordern, will man weiterhin Updates für das Plugin haben. Das sehe ich durchaus mit gemischten Gefühlen, aber auf der anderen Seite sind die Beträge recht klein und man bekommt immer wieder neue Features.

Es gibt eine 30 Tage Geld zurück Garantie.

Fazit

Das Plugin Affliate Toolkit hat mich überrascht. Der erste Eindruck ist etwas trocken und es fehlt ein wenig die Einführung in das Plugin. Dass Custom Post Types verwendet werden, macht es nicht unbedingt klarer.

Aber an sich ist es sehr einfach zu benutzen und es bietet viele Funktionen. Die kostenlose Variante ist schon sehr nützlich, aber erst mit den kostenpflichtigen Varianten spielt das Plugin alle Trümpfe aus. So viele Listenarten kenne ich z.B. von keinem anderen Plugin.

Hilfe bekommt man übrigens auf der deutschsprachigen Homepage, wo es eine umfangreiche Dokumentation gibt.

Ich kann jedem Amazon-Affiliate empfehlen das Plugin mal zu testen. Das ist mit der kostenlosen Version* ja problemlos möglich.

Wer zur Bezahl-Version greift, kann mit den Code SIN20 20% auf die Preise aller Versionen sparen.

Affiliate Toolkit Plugin

8.5

Funktionsumfang

9.0/10

Einsteigerfreundlichkeit

8.0/10

Layout-Optionen

8.5/10

Preis/Leistung

8.5/10

Vorteile

  • Schnittstellen zu diversen Affiliate-Netzwerken
  • eigene Produktlisten
  • Affiliatelinks in Suche
  • Preisvergleiche
  • Vergleichstabellen

Nachteile

  • nicht so einfach zu bedienen
WERBUNGJimdo Website Baukasten
In wenigen Minuten eine Affiliate.Website erstellen - ohne technische Kenntnisse!

9 Gedanken zu „Affiliate Toolkit Plugin – Amazon Bestsellerlisten und mehr mit einem kostenlosen Plugin?!“

  1. Hallo Peer,
    Danke für die Vorstellung des Plugins.

    An der Hilfe (bzw. Einführung) arbeite ich noch. Diese habe ich leider etwas vernachlässigt.

    Wenn es aber irgendwelche Fragen geben sollte, kann man einfach eine E-Mail schreiben ;-)

    Schöne Grüße,
    Christof

    Antworten
  2. In der Regel läuft es mit den Partnerprogramm von amazon schlecht. Die Blogger die ich kenne verdienen damit in der Regel unter 50,00 Euro im Monat. Dazu kommt das die Leute , amazon Lieben oder hassen , man könnte sich also etwas „verbrennen“ wenn man damit eine Werbung macht.

    Antworten
  3. Das Affiliate Toolkit (Version Plus) benütze ich nun seit etwa 6 Wochen auf drei Websites. Momentan arbeite ich mit den Bestsellerlisten, eigenen Listen und einzelne Produkt-Links. Die Vergleiche, benutzerdefinierten Felder und Vorlagen kommen in Kürze dran. Ich habe da also noch einiges zu entdecken. Ich kann aber sagen, dass ich schon jetzt sehr angetan bin von dem tool. Christof Servit, der Schöpfer dieses Werkzeugs, ist außerdem sehr fix und präzise beim Support (habe ich bisher dreimal gebraucht). Supercharmant finde ich natürlich die oben von Peer angesprochene e-mail-Benachrichtigung, wenn ein Produkt nicht mehr verfügbar ist. Diese Monitoringfunktion ist natürlich gerade beim Betrieb von mehreren Websites ein echter Segen. Ja, mir macht es Spaß mit dem Affiliate Toolkit zu arbeiten.

    Antworten
  4. Hi Peer,

    habe mir das Mal genauer angeschaut – aber ich finde das Plugin aawp viel besser, ist auch günstiger und einfacher im Handling.

    Grüße
    Alexander

    Antworten
    • Hallo Alexander,

      wieso meinst Du das aawp wäre günstiger?

      aawp – Version Business: € 99,-
      auf 3 Domains beschränkt
      1 Jahr kostenlose Updates.
      1 Jahr kostenloser Support (dann offenbar weiter kostenloser Support per E-Mail).

      affiliate-toolkit – Version Plus: € 99,99
      Domainanzahl unbeschränkt
      Inklusive zeitlich nicht beschränktem E-Mail-Support.
      Inklusive zukünftiger Updates.

      Antworten
  5. Guten Morgen,

    ich habe zunächst die Starter-Variante vom Toolkit installiert, um wie viele andere auch, dies erst einmal zu testen.

    Du schreibst, dass man auch mit der Starter-Version Bestseller-Listen ausgeben kann. Doch irgendwie scheint das nicht zu klappen.
    Ich vermute, dies liegt daran, dass keine Listen ausgegeben werden – jedenfalls kann ich im Editorfenster bei neuen Artikeln oder Seiten im Shortcode-Generator keine Listen auswählen.

    (1) Ich habe einen „Shop“ via Amazon-IDs und -Keys angelegt und das Plugin zeigt „verbunden“.

    (2) Im Editorfenster des Shortcode-Generators habe ich „Liste“ ausgewählt , Limit 10″ und Vorlage „Bestseller“.
    (3) Aber übernehme ich die Shortcode-Ausgabe „[atkp_list id=’null‘ template=’bestseller‘ limit=’10‘]Scherenschnitt[/atkp_list]“, erscheint kein Ergebnis auf der Seite.
    Wo liegt der Fehler oder ist dies in der Starter-Version doch nicht möglich Bestseller aufzulisten?
    Gibt es Jemanden, der mir Unwissenden da unter die Arme greifen kann?

    Antworten
    • Ich habe es gerade nochmal getestet und es funktioniert, wenn man als Vorlage „Standard“ auswählt. Warum die Vorlage „Bestseller“ aktuell nicht geht, kann ich nicht sagen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar