Fotos nutzen – Affiliate Marketing für Einsteiger

Fotos nutzen - Affiliate-Tipps für EinsteigerÜberall lernt man, dass Texte das Wichtigste für gute Google Rankings und damit erfolgreiche Affiliate-Websites sind, aber das ist so nicht ganz richtig. Natürlich braucht man gute Texte, aber Fotos werden auch immer wichtiger.

Deshalb gehe ich in meinem heutigen Einsteiger-Tipp auf den richtigen Einsatz von Bildern ein und gebe Tipps, wie man Fotos am besten nutzen kann, um neue Besucher anzulocken und mehr Geld zu verdienen.

Ein Foto sagt mehr als tausend Worte?

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

An diesem Sprichwort ist was dran, aber so einfach ist es dann doch nicht. Natürlich werden Fakten und Informationen am besten durch Text vermittelt, denn man kann hier konkrete Informationen unterbringen. Aber das allein sorgt meist nicht für den Verkauf und damit nicht für die erhofften Provisionen.

Die meisten Kunden kaufen teiweise oder überwiegend aus emotionalen Gründen. Emotionen kann man mit guten Texten zwar auch wecken, aber Fotos funktionieren hier noch viel besser. Deshalb sind Fotos mittlerweile so wichtig auf Affiliate-Websites. Und nicht zu vergessen, diese entfalten ihre Wirkung auch auf Facebook und Co..

Fotos auf Affiliate-Websites

Die Frage ist nun, welche Arten von Fotos man auf der eigenen Affiliate-Website einbauen sollte.

Am besten ist es natürlich, wenn man selber Produkte zur Hand hat und man selbst Fotos davon machen kann. Dabei ist es allerdings sehr wichtig, dass man gute Fotos macht. Mal schnell mit einer schlechten Handy-Kamera und miesem Licht was zu fotografieren, hat eher negative Auswirkungen, statt zu helfen.

Stattdessen sollte man mit einer guten Kamera und bei idealem Licht Produktfotos machen. Diese sollten positive Emotionen wecken, damit sie auf der Affiliate-Website dann auch wirklich helfen.

Fotos nutzen - Affiliate-Tipps für Einsteiger

Wenn man das Produkt selbst nicht hat, kann man z.B. auf Fotos aus Partnerprogrammen zurückgreifen. Amazon bietet z.B. für fast alle Produkte im Shop diverse Fotos an, die man z.B. über ein Plugin wie AAWP bequem einbinden kann. Auch bei vielen anderen Partnerprogrammen stehen Produktfotos zur Verfügung.

Aber auch Stockfotos sind möglich und eignen sich oft sehr gut, um Personen zu zeigen oder bestimmte Emotionen vermitteln zu wollen. Alternativ kann auch eine direkte Anfrage beim Hersteller dafür sorgen, dass man Bildmaterial bereitgestellt bekommt.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen

In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt.

Von der ersten Idee, über die technische und inhaltliche Erstellung, bis hin zu den ersten Einnahmen.

Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps

www.affiliateschool.de

Vorsichtig Urheberrecht!

Verstöße gegen das Urheberrecht sind der häufigste Grund für Abmahnungen von Affiliates.

Deshalb sollte man sehr vorsichtig sein und nur Bildmaterial verwenden, wo man sicher ist. Eigene Fotos sind dabei natürlich die erste Wahl, da man selbst Urheber ist. Man sollte nur aufpassen keine fremden Personen ohne deren Einwilligung groß auf dem Fotos zu zeigen.

Die Finger sollte man lieber von fremden Fotos lassen, besonders, wenn deren Herkunft nicht eindeutig ist. Plattformen für angeblich kostenlose und problemlos zu nutzende Fotos halte ich für kritisch. Da weiß man nie so genau, wer der wirkliche Urheber ist und ob man die Fotos wirklich nutzen darf.

Zudem solltet ihr bei Affiliatelinks und Fotos ein paar Dinge beachten.

Gute Erfahrungen mit Fotos

Ich habe seit diesem Jahr ein großes Projekt, bei dem ich sehr stark auf Fotos setze. Dort kommt auch das Affiliate Marketing* zum Einsatz und meine eigenen Fotos helfen sehr dabei die Provisionen zu steigern.

Auf der Website geht es um eines meiner Hobbys, weshalb ich selber viele Fotos von den dort vorgestellten Produkten machen kann. Das macht mir nicht nur großen Spaß, sondern hebt diese Website auch von vielen Konkurrenten ab.

Fotos nutzen - Affiliate-Tipps für Einsteiger

Die Fotos dort haben positive Auswirkungen auf Conversionrate und Google Rankings, aber auch die Möglichkeiten im Social Web sind damit deutlich besser.

Wenn ihr also die Möglichkeit habt selbst Fotos für eure Affiliate-Website zu machen, dann solltet ihr das unbedingt tun. Aber auch die Produkt-Fotos der Partnerprogramme helfen dabei, die eigene Affiliate-Website deutlich interessanter, besser und lukrativer zu machen.

Macht ihr selber Fotos für eure Affiliate-Website?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
WERBUNGAmazon Affiliate WordPress Plugin
Mein Lieblings-Amazon-Affiliate-Plugin - Mit dem Code SIN20 sparst du 20%!

2 Gedanken zu „Fotos nutzen – Affiliate Marketing für Einsteiger“

  1. Für meine erste Seite habe ich nur selbstgemachte Bilder verwendet. Inzwischen bediene ich mich bei den Produktfotos bei Amazon. Viel weniger Aufwand und ein ähnliches Ergebnis.

    Antworten
  2. Ich denke man sollte auf jedem Fall in ein guten Artikel mehrere Fotos einbinden. Dies hat zwei Gründe: Der wie hier erwähnte um das Vertrauen des Users zu gewinnen und auch die Konversionrate zu erhöhen.
    Zweitens liebt inzwischen auch Google gute Fotos und somit sind diese für SEO relevant.

    Meiner Meinung nach gehören inzwischen ein paar Fotos dazu sonst sieht es doof oder unecht aus.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar