Neue oder alte Domain für eine Affiliate-Website?

Beim Start einer neuen Affiliate-Website kann man jede Hilfe brauchen, die es gibt.

Schließlich ist es schwer an gute Backlinks zu kommen und in Google dadurch besser zu ranken.

Als eine Möglichkeit wird immer wieder der Kauf einer „alten“ Domain genannt. Was ist da dran.

Bringt eine alte Domain wirklich so große Vorteile, dass sich ein Kauf rechnet?

Und welcher Preis ist gerechtfertigt?

Neue oder alte Domain für eine Affiliate-Website?

Mit einer brandneuen Domain zu starten hat den Vorteil, dass man diese frei wählen kann, zumindest solange sie noch nicht vergeben ist.

Eine bestehende Domain zu kaufen schränkt diese Wahlfreiheit recht stark ein, da meist nur wenige halbwegs passende Domains zum Kauf verfügbar sind.

Dennoch bietet eine „alte“ Domain einige Vorteile, die den Aufbau einer neuen Affiliate-Website stark beschleunigen können.

Wer gern eine passende Domain erwerben möchte, muss sich allerdings auf die Suche machen.

Gute „alte“ Domains finden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine passende bestehende Domain zu finden:

  • eBay, Foren oder spezielle Plattformen
    Zum einen kann man sich unter den Domains umschauen, die zum Verkauf angeboten werden. Auf eBay, in Webmaster-Foren oder auch auf speziellen Plattformen wie Sedo.de kann man stöbern. Vielleicht findet man ja eine Domain, die wie die Faust aufs Auge passt.

    Allerdings sind die Preise meist recht happig, da die Verkäufer natürlich um den Wert guter Keyword-Domains wissen, auch wenn diese heute nicht mehr ganz so wichtig sind wie früher.

  • Top-Rankings in der eigenen Nische
    Eine weitere Möglichkeit ist es, die Top-Google-Suchergebnisse für die eigene Nische zu analysieren.

    Dazu sucht man einfach mal nach den Hauptbegriffen der geplanten eigenen Website und schaut sich die ersten 10-20 Suchergebnisse genauer an.

    Gibt es darunter Websites, die schon länger nicht mehr gepflegt werden, technische Fehler enthalten usw.? Dann könnte man den Inhaber der Website vorsichtig anfragen, ob er die Domain evtl. verkaufen möchte.

  • Top-Websites
    Ebenso kann es Sinn machen die eine oder andere Top-Website der eigenen Nische anzuschauen und nach einer Blogroll oder ähnlichem zu suchen.

    Gibt es unter den darin aufgelisteten Domains welche, die nicht mehr gepflegt werden oder sogar nicht mehr aufrufbar sind?

    Auch hier könnte man mal nachfragen, ob die Domain zum Verkauf steht.

WERBUNG
Geld sparen beim Hosting für Affiliate Websites

Beim deutschen Hoster All-Inkl gibt es günstige und leistungsfähige Hosting-Tarife, die ich selber für verschiedene Affiliate Websites nutze.

Damit bin ich sehr zufrieden und es ist optimal für Affiliate-Websites und Blogs.

Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support.

www.all-inkl.com

Was ist eine Domain wert?

Welchen Preis sollte man für eine Domain bezahlen? Das ist eine schwierige Frage.

Wenn der Verkäufer schon einen Preis angibt, kann man sich überlegen, ob es diese das Geld wert ist. Dazu sollte man sich überlegen, welche Einnahmen in den nächsten Monaten und Jahren realistisch sind und ob diese den Preis für die Domain rechtfertigen.

Ansonsten ist es natürlich so, dass Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen. Man selber kann mittels der folgenden Möglichkeiten analysieren, was eine Domain ungefähr wert sein könnte bzw. ob ein Preis gerechtfertigt ist:

  • PageRank
    Auch wenn der PageRank heute kein Ranking-Kriterium mehr ist, so gibt er dennoch gute Hinweise darauf, welchen Stand eine Domain bei Google hat.

    Ein hoher PageRank zeigt zumindest an, dass Google der Site und damit auch der Domain ein gewisses Vertrauen entgegen bringt.

    Ein niedriger oder nicht vorhandener PageRank deutet dagegen eher auf Probleme hin.

  • Verlinkung
    Eine Domain selbst hat nur wenig Einfluss auf das Ranking, auch wenn Keyword-Domains auch heute noch kleine Vorteile bringen.

    Wichtiger sind aber die Backlinks, die auf eine Domain zeigen. Mit Hilfe eines Online-Tools wie z.B. XOVI* kann man die Backlinks einer Domain analysieren und bekommt einen guten Eindruck davon, wie viel Link-Power diese hat.

  • Marken verletzt?
    Man sollte beurteilen, ob eine Domain evtl. irgendwelche Markenrechte verletzt. Evtl. muss man dann nämlich die Domain später abgeben und ggf. sogar Geld bezahlen.
  • Alter
    Das Alter einer Domain spielt ebenfalls eine Rolle. Je älter, um so besser ist das normalerweise.
  • alte Inhalte
    Allerdings kann es natürlich auch sein, dass eine alte Domain nicht nur „gute“ Inhalte in ihrer Vergangenheit hatte. Deshalb sollte man z.B. mal den Service archive.org bemühen und sich anschauen, welche Inhalte früher auf der Domain waren.

    Auf netcraft.com bekommt man weitere Informationen über die Historie einer Domain.

    Domaintools.com bietet einen kostenpflichtigen History-Report zu Domains.

  • Tools
    Es gibt eine Vielzahl von Tools, die den Wert einer Domain berechnen. Allerdings schwanken die Ergebnisse doch recht stark.

    Beispiele für recht gute Tools sind domainvalue.de und adressio.de.

    Ein interaktives Bewertungsformular findet sich auf bewertungsformel.de.

    Einige andere Services, wie z.B. Sedo, bieten professionelle Domainbewertungen gegen Bezahlung an.

Fazit

Eine bestehende Domain zu kaufen kann einer neuen Affiliate-Website auf jeden Fall helfen.

Man sollte sich die Domain aber vor dem Kauf genau anschauen und sich gut überlegen, was einem diese wert ist.

Was ist eure Meinung dazu?

Domain kaufen oder neu registrieren für Affiliate-Website?

  • Neue Domain registrieren. (59%, 72 Stimmen)
  • Das kommt auf den Preis und die SEO-Werte der alten Domain an. (23%, 28 Stimmen)
  • Bestehende Domain kaufen. (9%, 11 Stimmen)
  • Keine Ahnung. (9%, 11 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 122 (1 Stimmen)

Loading ... Loading ...
Amazon Education CentreWERBUNG

2 Gedanken zu „Neue oder alte Domain für eine Affiliate-Website?“

  1. Eine „gebrauchte“ Domain zu kaufen kann sehr gut funktionieren, leider kann es aber auch genau in die falsche Richtung gehen.

    Die Historie einer Domain ist leider nie 100prozentig transparent. Klar kann es mit einer neuen cleanen Domain schwieriger sein zu ranken, hier verzichtet man aber auf das Risiko das die noch unbekannte Domain bereits abgestraft wurde oder negative Backlinks hat. Im schlimmsten Fall ranken abgestrafte Domains nämlich niemals bzw. erst nach vielen Monaten oder sogar Jahren.

    Ich versuche eigentlich immer ungebrauchte Domains zu kaufen, habe mit einer gebrauchten Domain bereits schlechte Erfahrungen gemacht. Beim Top-Keyword bei BING rankt die auf Platz 3, bei Google nicht mit einem einzigen KW in den Top 100. Laut WM-Tools auch 0 Impressions. Hatte laut WM-Tools sogar schon eine manuell Abstrafung, wurde inzwischen wieder aufgehoben, jedoch weiterhin keine Rankings…

    Antworten
  2. Ich habe mir erst vorgestern eine neue Domain für eine Nischenwebseite gesichtert. Wenn ich diese von verschiedenen Programmen überprüfen lasse, stellt sich immer herraus, dass sie schon seit 2 Jahre besteht.

    Für mich ist es durchaus ein Vorteil, dass die Domain somit schon ein gewisses Alter hat :)

    Was Patrick sagt ist aber durchaus möglich: Das die Webseite vorher schon mal abgestraft wurde. Hoffen wir mal, dass es nicht so ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar