Affiliate-Netzwerk oder Affiliate-Software für eigenes Partnerprogramm? Vorteile, Nachteile & Erfahrungen

Affiliate-Netzwerk oder Affiliate-Software für eigenes Partnerprogramm? Vorteile, Nachteile & ErfahrungenIch wollte für mein Nischenseiten-eBook auch ein eigenes Partnerprogramm nutzen und habe mich deshalb mit der Frage beschäftigt, ob ich lieber ein Affiliate Netzwerk nutzen oder eine lokale Affiliate-Software dafür einsetzen soll.

Beide Lösungen, Affiliate-Netzwerk und Affiliate-Software, haben Vorteile und Nachteile und darauf möchte ich im Folgenden eingehen.

Dabei erfahrt ihr, was genau die Unterschiede sind und für was ich mich entschieden habe.

Warum überhaupt ein eigenes Partnerprogramm?

Tarifcheck PartnerprogrammWERBUNG

Ich habe vor vielen Jahren mein eigenes Nischenseiten-Aufbau eBook veröffentlicht und natürlich auf meinen Blogs, in meinem Newsletter, auf YouTube und anderen Plattformen beworben. Und das hat sich auch gelohnt, aber natürlich schaut man immer, was noch möglich ist.

Als langjähriger Affiliate lag ein eigenes Partnerprogramm für mein E-Book natürlich auch auf der Hand, bei dem andere Publisher mein eBook bewerben und dafür dann eine Provision bekommen.

Zwar verdiene ich an eBooks, die von einem Affiliate meines Partnerprogramms vermittelt werden, weniger (da diese ja eine Provision bekommen), aber ohne diese Affiliates würde es den Sale gar nicht geben. Also war für mich sofort klar, dass 30% Provision kein Problem sind.

Doch wie sollte ich das Partnerprogramm umsetzen?

Deshalb habe ich mir verschiedene Optionen angeschaut und vor allem Affiliate-Netzwerke (zu meiner Übersicht spannender Netzwerke) und Affiliate-Software-Lösungen (hier findest du eine Übersicht) genauer angeschaut.

Affiliate-Netzwerk oder Affiliate-Software?

Um ein eigenes Partnerprogramm aufzusetzen, braucht man eine gute technische Lösung. Die Festlegung der Provisionen, das Tracken der Affiliates, Stornierungsabwicklung und die Auszahlung der Provisionen an die Affiliatesind hier nur ein Teil der Aufgaben. Das muss nicht nur zuverlässig funktionieren, sondern sollte auch relativ wenig Aufwand verursachen.

Gerade der Aufwand war für mich ein weiterer wichtiger Aspekt, denn ich wollte so wenig wie möglich zusätzliche Arbeit investieren in mein eigenes eBook-Partnerprogramm.

Deshalb kamen eigentlich nur 2 Lösungen in Frage.

Zum einem kann man sich bei Affiliate-Netzwerken mit einem eigenen Partnerprogramm bewerben. Wird man angenommen, nutzt man die Infrastruktur und das Online-Interface des Netzwerkes, um alles rund um das eigene Partnerprogamm zu verwalten. Dabei fallen für das Netzwerk zwar Kosten an (Anteil an jedem Sale), aber dafür kümmert sich das Netzwerk eben auch um viele Dinge.

Die zweite Möglichkeit war eine Softwarelösung, welche lokal installiert wird. Hier ist man also außerhalb der Affiliate-Netzwerke und hat auf diese Weise mehr Freiheit und weniger Kosten. In etwa so wie Amazon, die ja auch ein eigenes Partnerprogramm betreiben, aber so eine Affiliate-Software ist natürlich deutlich kleiner. Allerdings muss man hier eben alles selbst machen, spart sich dafür aber den Provisions-Anteil für das Netzwerk.

Nach meinen Recherchen und Vergleichen habe ich damals festgestellt, dass keine der Lösungen perfekt ist und beide jeweils Vorteile und Nachteile haben.

WERBUNG
Geld sparen beim Hosting für Affiliate Websites

Beim deutschen Hoster All-Inkl gibt es günstige und leistungsfähige Hosting-Tarife, die ich selber für verschiedene Affiliate Websites nutze.

Damit bin ich sehr zufrieden und es ist optimal für Affiliate-Websites und Blogs.

Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support.

www.all-inkl.com

Affiliate-Netzwerk – Vor- und Nachteile

Affiliate-Netzwerke, wie AdCell, SuperClix und andere haben ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Die Vorteile eines Affiliate Netzwerkes sind unter anderem diese:

  • Man muss nichts selber auf dem PC oder einem eigenen Server installieren, einrichten, konfigurieren etc.. Die Oberfläche des Affiliate-Netzwerkes funktioniert über den Browser und man kann mit der Ausgestaltung des eigenen Partnerprogramms gleich loslegen.
  • Affiliate-Netzwerke haben schon eine große Reichweite und Vertrauen unter den Affiliates. Die vorhandene Affiliates in diesen Netzwerken werden schneller auf das eigene Partnerprogramm aufmerksam.
  • Die Abrechnung/Provisionierung läuft über das System des Affiliate-Netzwerkes und man muss sich selber z.B. nicht um die Auszahlung kümmern.
  • Es kommen regelmäßig Updates und neue Funktionieren, ohne das man selber was installieren muss.
  • Der Support des Netzwerkes ist bei Problemen gut bis sehr gut.
  • Oft kann man auf das Know How der Partnerprogramm-Betreuer bei den Netzwerken zurückgreifen.
  • Bei den meisten Affiliate-Netzwerken hat man vorher keine Kosten, sondern nur eine erfolgsabhängige Provision. Das senkt das finanzielle Risiko.

Doch es gibt auch durchaus Nachteile bei den Affiliate-Netzwerken:

  • 30% Provisions-Anteil sind als Gebühr für die Netzwerke sind die Regel. Bekommt ein Affiliate also z.B. 10 Euro Provision ausbezahlt, dann erhält das Netzwerk zusätzlich 3 Euro, so das man insgesamt 13 Euro an Kosten hat.
  • Meist muss man das eigene Auszahlungs-Konto beim genutzen Netzwerk vorher aufladen (z.B. mit 500 Euro) und immer einen Mindestbetrag dort haben.
  • Größere Affiliate-Netzwerke verlangen oft eine saftige Setup-Gebühr (bei den großen Netzwerken sind es bis zu 5.000 Euro) und/oder eine monatliche Gebühr, zusätzlich zu den anteiligen Provisionen.
  • Affiliate Netzwerke sind nicht ganz so flexibel, wie eigene eigene Software.
  • Zudem ist man natürlich vom Affiliate-Netzwerk dann auch abhängig.
  • Aus SEO-Sicht ist es auch nicht unbedingt ideal, da die Affiliate-URLs die Domain des Netzwerkes enthalten.

Affiliate-Netzwerk oder Affiliate-Software für eigenes Partnerprogramm? Vorteile, Nachteile & Erfahrungen

Affiliate-Software – Vor- und Nachteile

Doch auch eine Affiliate Software hat Vorteile und Nachteile.

Zu den Vorteilen gehören unter anderem:

  • Mit einer eigenen Affiliate-Software muss man z.B. kein Guthaben aufladen und oft entfallen auch laufende Kosten.
  • Dadurch, dass man nicht mehr 30% an das Netzwerk zahlen muss, macht man mehr Profit (oder kann den Affiliates eine höhere Provision bieten).
  • Man muss auch keine Daten an ein Netzwerk rausgeben, was unter Datenschutz-Gesichtpunkten auch nicht unwichtig ist.
  • Durch die Nutzung der eigenen URL in den Affiliatelinks, tut man auch was für die Suchmaschinenoptimierung.
  • Insgesamt ist man etwas flexibler.

Allerdings gilt es auch die folgenden Nachteile zu bedenken:

  • Man benötigt schon deutlich mehr technisches Know How, um die Software aufzusetzen und zu pflegen.
  • Wie gut der Support des Herstellers der Software bei Problemen ist, merkt man meist erst, wenn es soweit ist.
  • Man ist auf sich allein gestellt, wenn es um das Finden von Affiliates für das eigene Partnerprogramm geht.
  • Affiliate-Software ist nicht günstig. Die Anschaffungskosten fallen im Vorfeld an.
  • Ganz wichtig ist, dass die Abrechnung und Auszahlung der Affiliate-Provisionen dann selber vorgenommen werden muss. Das kostet viel Zeit, von Stornierungen etc. ganz zu schweigen.

Eine dritte Möglichkeit ist übrigens SaaS (Software as a Service). Hier gibt es mehr Freiheiten, aber viele SaaS Anbieter übernehmen mittlerweile z.B. auch den Kontakt zu den Publishern und bieten Payment-Services an. Das kann also durchaus ein guter Mittelweg sein, mit dem ich aber keine Erfahrungen habe.

Affiliate-Netzwerk oder Affiliate-Software?

Wie man sehen kann, gibt es keine einfache Antwort auf diese Frage. Man sollte sich die Vor- und Nachteile genau anschauen und für sich abwägen, was einem am wichtigsten ist.

Ich habe mich bei meinem eBook-Partnerprogramm für eine Art Affiliate Netzwerk entschieden, da ich mir technische Probleme und Abrechnungsaufwand vom Hals halten will. Es handelt sich um Digistore24.

Affiliate-Netzwerk oder Affiliate-Software für eigenes Partnerprogramm? Vorteile, Nachteile & Erfahrungen

Dabei handelt es sich um eine Verkaufsplattform für digitale Produkte, die zudem ein angeschlossenes Partnerprogramm bietet. Hierüber verkaufe ich also mein eBook und habe gleichzeitig auch noch ein Partnerprogramm laufen.

Dabei kümmert sich Digistore24 um alles, also sowohl den Verkauf des eBooks, als auch die Auszahlung der Provisionen für die Affiliates. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Digistore24 verhältnismäßig wenig Gebühren nimmt und ich so pro eBook, welches von Affiliates verkauft wird, dennoch gutes Geld verdiene.

Unter dem Strich ist das für mich die beste Variante, da sie am wenigsten Aufwand macht und sehr gut funktioniert. Rund 100.000 Euro Einnahmen habe ich mit meinem eBook bisher erzielt, unter anderem durch viele Affiliates, die über Digistore24 mein eBook bewerben.

Wie sieht das bei euch aus? Nutzt ihr lieber ein Affiliate-Netzwerk für euer eigenes Partnerprogramm oder setzt ihr auf eine Affiliate-Software.

WERBUNGAmazon Affiliate WordPress Plugin
Mein Lieblings-Amazon-Affiliate-Plugin - Mit dem Code SIN20 sparst du 20%!

5 Gedanken zu „Affiliate-Netzwerk oder Affiliate-Software für eigenes Partnerprogramm? Vorteile, Nachteile & Erfahrungen“

  1. Hallo Peer,
    Digistore24 ist sicherlich für viele die beste Wahl. Kennst du schon „Tipser“ ein PopUp-Shop für die eigene Website mit Produkten von vielen Herstellern und Provisionen von 20%. Echter Kauf auf der eigenen Website und alles andere wickelt „Tipser“ ab. Hast du schon selbst Erfahrung damit gemacht oder Information welch Kosten entstehen? Bisher habe ich kaum etwas dazu gefunden im Netz, nur Websites die es schon haben. Chat bei denen ist leider erst ab Montag wieder möglich. Vielleicht weiß ja jemand mehr oder ist das schon altbackend? LG Patrick

    Antworten
  2. Lieber Peer,

    die Informationen zu SaaS Systemen sind
    veraltet. SaaS Dienstleister bieten sowohl Publisher-Kontakt an (Intros, Verkupplung), als auch Payment-Services an. Bei entsprechendener Größe des SaaS Anbieters ist der Bekanntheitsgrad bei Publishern groß genug, dass sie eh die UI/Struktur/API kennen.

    Bei Ingenious (i19s.com) haben wir sogar Netzwerke als Kunden (Belboon, EnergyAds, CubeGroup, …), was hier auch untergeht.

    Beste Grüße

    Dr. Siamak Haschemi (Ingenious Technologies AG)

    Antworten
    • Danke für den Hinweis. Ich habe im Artikel ergänzt, dass meine Ausführungen nur für Affiliate-Software, aber nicht für SaaS gelten.

      Antworten
  3. Hi
    Also mit Digistore24 habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Da einen zu erreichen der einem bei einem Problem hilft ist nahezu unmöglich.
    Ansonsten ein sehr interessanter Artikel :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar