Google Ranking Faktoren 2012

Für Affiliates und ihre Affiliate-Websites ist Google noch immer der wichtigste Traffic-Bringer.

Und so spielt natürlich das Ranking in Google eine große Rolle.

In den letzten Wochen gab es ein paar interessante Artikel zu den Ranking-Faktoren 2012. Diese Artikel und meine Meinung dazu möchte ich heute vorstellen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Kontroverse Ranking Faktoren

WERBUNGAffiliate School Masterclass10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Für den Stein des Anstoßes hat Anfang Februar der Artikel „Die Google Ranking Faktoren 2012 für Deutschland“ auf blog.searchmetrics.com gesorgt.

Darin wurden 10.000 Keywords und 300.000 Websites mit mehreren Millionen Backlinks ausgewertet.

Entstanden ist eine Spearman-Korellation, die auf den ersten Blick sehr überraschend aussieht.

Ganz oben stehen hier die Facebook-Likes. Bei einem oberflächlichen Betrachter kann dies den Eindruck erwecken, dass Facebook Shares nun viel wichtiger als z.B. Backlinks sind.

Ebenso wird z.B. Google AdSense eine leicht negative Korrelation mit guten Ranking bescheinigt.

Wichtig ist an dieser Auswertung, dass es sich um Korrelationen handelt. Das sind nicht unbedingt kausale Zusammenhänge, wie auch auf tagseoblog.de nochmal ausführlich ausgewertet wird.

Das bedeutet einfach nur, dass bei den Top-Rankings eben auch überproportional viele Facebook Shares und relativ wenige Sites mit AdSense vorhanden sind. Das bedeutet aber nicht, dass diese beiden Dinge das Ranking tatsächlich beeinflusst haben.

Teilweise kann man zwar ableiten, dass das Ranking davon anhängt, aber gerade bei Facebook Shares und AdSense halte ich die Korrelation für missverständlich. Schließlich reden wir hier von Google und die werden weder Facebook als wichtigstes Ranking-Kriterium einstufen, noch ihre eigene Geldquelle AdSense als negatives Ranking-Kriterium abstrafen.

Insofern ist der Artikel-Titel falsch, da sich der Artikel gar nicht mit den Ranking-Faktoren beschäftigt.

Deshalb ist auch die Auswertungsgrafik mit Vorsicht zu genießen.

Die wirklichen Ranking-Faktoren 2012

unterscheiden sich gar nicht so sehr von den Ranking-Faktoren vor 12 Monaten.

Natürlich hat das Panda-Update seine Spuren hinterlassen, aber die Grundlagen guter Rankings bleiben meiner Meinung nach die selben.

So gibt es auf seomoz.org die 2011 Search Engine Ranking Factors. Diese machen deutlich, dass Backlinks noch immer das wichtigste Kriterium sind, auch wenn soziale Signale sicher an Bedeutung hinzugewonnen haben.

Eine Auswertung auf s1-suchmaschinenoptimierung.de zeigt, dass die Bedeutung der Backlinks in den letzten Jahren gesunken ist und Google versucht, eine breitere Basis bei den Faktoren zu schaffen und von der Abhängig von Backlinks etwas wegzukommen.

Dass das Geflecht der Faktoren mittlerweile sehr komplex ist, veranschaulicht auch Martin in seiner Infografik sehr gut.

Hier ist meiner Meinung nach auch die Bedeutung der einzelnen Faktoren sehr gut dargestellt.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen

In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt.

Von der ersten Idee, über die technische und inhaltliche Erstellung, bis hin zu den ersten Einnahmen.

Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps

Onpage- und Offpage-Optimierung

Ausführlich habe ich die meiner Meinung nach wichtigsten SEO-Faktoren bereits auf selbstaendig-im-netz.de vorgestellt.

Die Offpage-SEO Checkliste und die Onpage-SEO Checkliste listen die wichtigsten Faktoren auf.

Und an dieser grundsätzlichen Optimierung hat auch Panda kaum was verändert, da der Schwerpunkt dieser Maßnahmen auf gutem Content basiert und fast nur Dinge auflistet, die auch für Google in Ordnung sind.

Auf seo-united.de gibt es zudem eine interessante Auflistung von unterschätzten Ranking-Faktoren.

Fazit

Sicher entwickelt sich auf Google weiter und die Wichtigkeit einzelner Faktoren verändert sich mit der Zeit.

Allerdings wird nicht über Nacht alles anders und wer seine Projekte im Einklang mit den Google-Richtlinien erstellt, der braucht auch keine Angst vor plötzlichen Veränderungen zu haben.

Deshalb sollte man solche Artikel wie die oben verlinkten mit einer gewissen Entspanntheit betrachten und immer genau hinschauen, ob das was draußen drauf steht, auch wirklich drin ist.

8 Gedanken zu „Google Ranking Faktoren 2012“

  1. Hallo Peer,

    ich habe gerade mehr aus Zufall deinen neuen Artikel hier entdeckt und wurde zum Weiterlesen animiert durch die ersten Sätze und dem Begriff „Facebook Likes“.

    Ich habe vor einigen Tagen ein Gespräch mit einem Webmaster-Kollegen gehabt der etwas Geld (ca.25 Euro/Monat)dadurch verdient das er bei verschiedenen Seiten den „Like“ Button klickt und eventuell auch noch einen eigenen Text Kommentar dazu schreibt.

    Da er mir das ganze Konzept als „Geldquelle“ anbieten wollte habe ich es mir etwas angeschaut obwohl ich am Anfang an eine Art „Paidmailer“ gedacht habe. Nur wenn man sich dann die Sponsoren und die Provisionen dieser Plattform anschaut wird man sich sehr schnell im klaren darüber das es sich um etwas sinnvolles handeln muss. Denn welcher wirkliche Sponsor (O2, Otto etc.) zahlt schon wenn nichts dabei herum kommt?

    Deshalb nehme ich einfach einmal an, daß gerade die Likes, Tweets und Google+ in einem großen Umfang das Ranking beeinflussen und ganz nebenbei auch noch als gute Trafficquelle dienen werden.

    Aber wie auch immer… wird auch hier nur mit Wasser gekocht und der Mix von (sehr) vielen Faktoren wohl eine Rolle spielen.

    So nun ist aber wieder genug gelesen und kommentiert :-)

    Wünsche euch allen ein sehr gutes Ranking und viel Erfolg.

    Guido

    Antworten
  2. Die Frage ist ohnehin, ob man viel Zeit für SEO verwenden sollte, einmal man die On-Page- und Off-Page-Basics geleistet hat. Vielleicht nutzt man die Zeit besser für mehr guten Content.

    Antworten
  3. Ich denke das die optimierung erstmal eine einmalige Sache ist und dann am Content gearbeitet werden soll. Irgendwann spielen aber weitere Faktoren eine Rolle die beachtet werden müssen.
    Die sollten/müssen dann integriert werden und die Optimierung geht von vorne los.

    Ich finde das Schaubild sehr angenehm. Endlich mal keine Auflistung von kaum greifbaren Werten.

    Antworten
  4. Das Panda Update von Google macht es in gewissen Dingen eigentlich einfacher Links zu produzieren. Da nun mehr auf Qualität gesetzt wird, werden gut geschriebene Artikel sicher besser bewertet als vorher.

    Ich bin gespannt wie es weiter geht und welche Auswirkungen sich zeigen werden.

    Antworten
  5. Ich bin der festen Überzeugung, dass der wichtigste Rankingfaktor (und Trafficfaktor) die Qualität einer Internetpräsenz ist. Hierbei spielen sicher die Onpage-Optimierung auch die die Backlinkstruktur eine wichtige Rolle, aber speziell den Textinhalten (Umfang und Informationsgehalt)sollte besonderes Augenmerk gewidmet werden. Frohes Schaffen in 2012! :)

    Antworten
  6. Backlinks sind meiner Meinung nach immer noch am wichtigsten. Das ist zumindest meine Meinung. Leider gehen einige Links von deinem Artikel nicht. Hätte gerne den Artikel von SEO-United gelesen, aber finde diesen leider nicht. Wäre nett, wenn das korrigiert werden würde.

    Antworten
  7. Zwar behaupten immer alle Content ist King, aber Links sind nach wie vor sehr wichtig. Nur durch Content bekommen die wenigsten Seiten ein gutes Ranking. Aber Content ist auf jeden Fall viel wichtiger geworden und das finde ich auch gut so.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar