Market Samurai – SEO Konkurrenz Analyse – Erklärung und Tipps

Market Samurai - SEO Konkurrenz Analyse - Erklärung und TippsWie ihr sicher schon wisst, ist Market Samurai (leider wurde das Programm eingestellt) mein Lieblingstool für die Keywords-Analyse beim Aufbau einer neuen Nischenwebsite/Affiliatewebsite.

Das Tool habe ich übrigens auch bei der Planung bei meiner Werkzeugkoffer-Nischenwebsite im Rahmen der diesjährigen Nischenseiten-Challenge genutzt, welche mittlerweile schon mehr als 500 Euro abgeworfen hat. Es lohnt sich also, da eine gut gewählte Nische eine der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist.

Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Konkurrenz-Analyse. In diesem Artikel erkläre ich diese Analyse und schildere, wie ich die Konkurrenz-Werte und -Farben interpretiere. Inkl. einiger Beispiele.

Market Samurai – SEO Konkurrenz Analyse

Das Tool Market Samurai bringt verschiedene Module mit, die bei der Analyse einer Nische (bzw. eines Keywords) behilflich sind.

Das ist auch notwendig, da es in meinen Augen vor allem 3 wichtigste Aspekte bei der Beurteilung einer Nische gibt. Das sind:

  • Suchvolumen
    Natürlich ist es wichtig, dass Menschen nach dem Thema suchen, denn der größte Besucher-Teil der meisten Affiliate-Websites kommt von Google.
  • Konkurrenz
    Ein großes Suchvolumen bringt aber nichts, wenn wir nicht relativ weit oben in Google stehen. Und je schwächer die Konkurrenz ist, umso einfacher kommt man ganz nach oben.
  • Monetarisierung
    Zudem muss es natürlich auch die Möglichkeit geben mit einem Thema Geld zu verdienen.

Market Samurai bietet mit dem Modul „SEO Competition“ eine sehr gute Möglichkeit die Konkurrenz bei einzelnen Keywords zu analysieren.

In meiner Artikelserie über Market Samurai habe ich das Modul bereits ausführlich vorgestellt.

Allerdings haben viele Einsteiger dennoch Probleme, die farbliche Konkurrenz-Auswertung richtig zu beurteilen. Deshalb möchte ich im Folgenden darauf nochmal genauer eingehen.

Die einzelnen Werte

Bevor ich auf einzelne Beispiele und meine Bewertung eingehe, möchte ich kurz erläutern, welche Werte in der Konkurrenz-Analyse angezeigt werden und was diese bedeuten.

Neben der URL der Top10 Suchergebnisse zu einem Keyword, stehen folgende Spalten:

  • Domain Age (DA)
    Das Alter der Domain wird in der ersten Spalte angezeigt. Je älter eine Domain ist, umso größer ist grundsätzlich erstmal der Trust, den diese Domain hat.

    Zudem kann man oft davon ausgehen, dass es mehr Backlinks und mehr Content gibt, wenn eine Domain schon sehr lange existiert.

    Bedeutung: Alte Domains sind im Schnitt sicher etwas schwerer zu verdrängen. Dennoch sollte man dem Domainalter nicht zu viel Beachtung schenken.

  • PageRank (PR)
    Der Google PageRank ist wohl jedem bekannt. Seine Bedeutung ist aber nur noch gering. Immerhin kann man daran erkennen, ob Google einer Seite vertrauen schenkt.

    Bedeutung: Der PageRank ist heute kaum noch von Bedeutung. Eine PageRank 0 Seite kann vor einer PR 4 Seite stehen. Deshalb ist diese Spalte zu vernachlässigen.

  • Citation Flow (CF)
    Dieser Wert wurde vom Entwickler von Market Samurai vor gar nicht allzu langer Zeit eingeführt. Ich habe diesen Wert und den folgenden (Trust Flow) schon mal ausführlich vorgestellt.

    Dabei soll der Citation Flow eine Art Ersatz für den PageRank sein. Dieser Wert geht von 1 bis 100 und wird täglich aktualisiert.
    Bedeutung: Ein interessanter Einblick in die Verlinkung aus SEO-Sicht, aber dennoch nicht wirklich so wichtig.

  • Trust Flow (TF)
    Hiermit wird versucht das Vertrauen abzubilden, dass Google in Websites hat.

    Auch dieser Wert geht von 1 bis 100 und hohe Werte bedeuten, dass Google viel Vertrauen hat.

    Bedeutung: Auch dieser Werte ist als Teil der Gesamtbetrachtung interessant, aber an sich nicht so ausschlaggebend.

  • Index Count (IC)
    Die Anzahl der in Bing indexierten Seiten einer Website zeigt an, wie groß diese Website ist.

    Bedeutung: Interessante Info über die schiere Größe der Konkurrenzseiten. Das gibt einen guten Eindruck, wer die Konkurrenz ist.

  • Referring Domains – Domain (RDD)
    Hier geht es dann ins Detail. Dieser Wert gibt an, wie viele andere Domains auf diese Domain verlinken (also egal ob auf Homepage oder Unterseite).

    Bedeutung: Dieser Wert zeigt, wie stark die Verlinkung der Website insgesamt ist.

  • Referring Domains – Page (RDP)
    Wie viele anderes Domains auf die spezielle Seite zeigen, die hier in Google rankt.

    Bedeutung: Noch wichtiger ist dieser Wert. Er zeigt an, ob die konkret rankende Seite von vielen anderen Websites verlinkt wurde. Je höher dieser Wert ist, um so stärker ist die Seite. Ist der Wert gering, „lebt“ die Unterseite eher vom Trust der gesamten Website.

  • Page Backlinks (BLP)
    Die Anzahl der Backlinks auf die konkrete Seite, die in Google rankt.

    Bedeutung: Einer der wichtigsten Werte, da er anzeigt, wie stark verlinkt die konkrete Seite ist. Je mehr Links es auf diese Seite gibt, um so schwerer wird es diese zu überholen.

  • Domain Backlinks (BLD)
    Die Gesamtzahl aller Backlinks auf die betreffende Domain.

    Bedeutung: Zeigt das „SEO-Gewicht“ der gesamten Website an, ist aber für unsere Zwecke eher weniger wichtig.

  • .edu und .gov Backlinks (BLEG)
    Backlinks von Universitäten oder staatlichen Websites werden von Google höher bewertet, da diese nicht so einfach zu bekommen sind.

    Bedeutung: Für Deutschland meist unwichtig.

  • DMOZ Directory (DMZ)
    Zeigt an, ob es einen Backlink vom DMOZ-Verzeichnis gibt.

    Bedeutung: Nicht mehr so wichtig wie früher, aber sicher auch nicht ganz zu vernachlässigen.

  • Yahoo Directory (YAH)
    Zeigt an, ob es ein Backlink vom Yahoo-Verzeichnis gibt.

    Bedeutung: Für Deutschland eher irrelevant.

  • OnPage-Optimierung
    Die letzten 4 Spalten sind dagegen wieder relativ wichtig.

    Diese zeigen an, ob es das Keyword im Title, in der URL, in der Description und in den Zwischenüberschriften (<h1> …) vorkommt.

    Bedeutung: Wichtiger Indikator, wie stark dieser Bereich schon SEO-Optimiert ist. Je mehr rot hier ist, umso eher kann man davon ausgehen, dass hier aktiv SEO betrieben wird.

Die Werte in diesen Spalten werden mit grün (niedrige Werte, die wohl recht einfach zu übertreffen sind), gelb (schon schwieriger, wobei man im Einzelfall dennoch Chancen hat, besser zu sein) und rot (sehr gute Werte, die nur schwer zu übertreffen sind) gekennzeichnet.

Das entscheidende ist nun, dass man das Gesamtergebnis zu deuten lernt.

Meine Empfehlungen für AffiliatesWERBUNG
Beliebtes Plugin für Amazon Affiliates Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20%. www.aawp.de
Kostenfreies Keyword Ranking Check & Track Tool Täglicher Google Ranking-Check für bis zu 50 Keywords dauerhaft kostenfrei nutzbar. www.ranking-check.org
Erfolgsversprechen: 100 % mehr Besucher für Ihre Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 10 Jahre SEO Know-how. seo-kurs.de

Keyword-Beispiele

Jimdo Website BaukastenWERBUNG

Dafür schauen wird uns ein paar Beispiele an.

Keyword: Grill
Das Keyword ‚Grill‘ ist das erste Beispiel. Die Konkurrenz-Analyse sieht wie folgt aus:

SEO Konkurrent beim Keyword Grill

Auf den ersten Blick sieht man viel rot. Das wird umso deutlicher, wenn man sich die unwichtigeren Spalten BLEG und YAH wegdenkt. (Diese kann man übrigens auch ausblenden).

Diese Nische scheint relativ hart zu sein und man wird es schwer haben auf die erste Seite zu kommen, geschweige denn auf die Position 1.

Allerdings sieht man hier auch sehr gut, dass ein hoher PageRank oder viele Backlinks heute nicht mehr unbedingt notwendig sind, um ganz nach oben zu kommen. Auf der 2.Position steht eine Unterseiten von obi.de und diese hat davon nicht viel. Hier scheint der Trust für die gesamte Domain ausschlaggebend zu sein.

Keyword: Kugelgrill
Als nächstes schaue ich mir einen etwas spezielleren Suchbegriff an. Es handelt sich zwar noch nicht wirklich um einen Longtail-Begriff, aber er ist schon etwas spezieller.

SEO Konkurrent beim Keyword Kugelgrill

Hier sieht das Ergebnis schon anders aus. Deutlich weniger rote Felder deuten darauf hin, dass die Konkurrenz nicht so stark ist.

Allerdings wird auch hier klar, dass die Top10 von großen und alten Websites dominiert wird. Das zeigt das Domainalter (DA) und der Index Count (IC).

Die konkreten Unterseiten, die sich mit „Kugelgrill“ beschäftigen, scheinen aber nicht so wahnsinnig stark zu sein, weshalb es durchaus möglich scheint, dass man hier weit nach vorne kommt.

Es sollte aber auch klar sein, dass natürlich weniger Leute nach „Kugelgrill“ suchen, als nach „Grill“.

Dass es aber nicht unbedingt leicht wird zeigen die letzten 4 Spalten. Fast alle Websites haben OnPage ihre Hausaufgaben gemacht.

Keyword: Abdeckhaube Grill
Das dritte Keyword-Beispiel fällt unter die Kategorie Longtail-Keyword. Das Suchvolumen ist für diese sehr spezielle Suchphrase relativ gering, aber dafür sieht auch die Konkurrenz nicht so stark aus.

SEO Konkurrent beim Keyword Abdeckhaube Grill

Hier sieht man eine Menge grün und gelb. Die roten Felder sind dagegen größtenteils zu vernachlässigen.

Die konkreten rankenden Unterseiten haben kaum Backlinks und auch bei der Optimierung ist bei vielen noch Potential vorhanden. Auch der PageRank ist bei diesen Unterseiten größtenteils schlecht.

Zudem sind die ganz oben rankenden Seiten Preisvergleichs-/Kauferfahrungs-Portale, die mit einer speziellen Websites oft überholbar sind.

Wenn das Suchvolumen halbwegs stimmt und es z.B. ein Partnerprogramm für Abdeckhauben für Grills gibt, dann ist das eine interessante Nische.

Fazit

Die SEO Konkurrenz Analyse ist mit etwas Übung relativ einfach zu verstehen.

Ich achte dabei vor allem auf 3 Dinge:

  1. Gesamteindruck der Konkurrenz
    Natürlich schaue ich mir an, welche Domains da generell vorne ranken. Alter, Typ der Website und indexierte Seiten geben einen guten Gesamteindruck.
  2. SEO-Daten der Unterseite
    Die Backlinks, die speziell auf die rankende Seite gehen (RDP und BLP), sind ein guter Indiz dafür, ob die Seite an sich sehr stark ist oder nur von der Gesamt-Website profitiert. Letzteres ist oft eine gute Voraussetzung, um mit einer spezialisierten Affiliate-Website dagegen zu bestehen.
  3. SEO-Optimierung
    Die letzten vier Spalten sind ein Hinweis darauf, wie gut die Seiten SEO-optimiert sind. Je mehr grün und gelb hier vorhanden ist, umso weniger umkämpft scheint es zu sein.

Wer sich die Zeit nimmt und einfach mal diverse Konkurrenz-Analysen anschaut, der bekommt einen guten Blick dafür, auf was es ankommt.

Aber natürlich ist das alles nur Theorie. Bei der Umsetzung der Nischen-Website merkt man dann erst endgültig, ob die Wahl richtig war.

Amazon Education CentreWERBUNG

3 Gedanken zu „Market Samurai – SEO Konkurrenz Analyse – Erklärung und Tipps“

  1. oh je, klingt das kompliziert. Das dauert bestimmt eine gewisse Zeit, um auf dem Laufenden zu bleiben und erst einmal den Überblick zu beherrschen noch mehr Zeit. Ist dieser Aufwand wirklich notwendig, wenn doch eine gute Nische gefunden wurde?
    Trotzdem wünsche ich viel Erfolg damit.

    Antworten
    • Es mag ein wenig Einarbeitung benötigen diese Auswertung zu deuten, aber insgesamt ist es deutlich weniger aufwändig, als die Konkurrenz von Hand zu analysieren.

      Wichtig ist die Konkurrenzanalyse aber auf jeden Fall. Gegen starke Konkurrenz hat man es deutlich schwerer und dann verdient man normalerweise deutlich weniger oder gar nichts.

      Es lohnt sich also.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar