Coupons, Gutscheine und mehr im Affiliate Marketing – Interview mit Coupons.de

Coupons, Gutscheine und mehr im Affiliate Marketing - Interview mit Coupons.deMit Coupons und Gutscheinen habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht und nutze diese zum Beispiel auf der Angebotsseite meines großen Blogs.

Doch die Coupon-Branche hat harte Zeiten durchgemacht und für Gutschein-Affiliates ist es nicht leicht gewesen. Über die eigenen Erfahrungen als Affiliate berichtet in diesem Interview Torsten, der schon lange ein Coupon-Portal betreibt.

Zudem gibt es interessante Einblicke und Tipps. Viel Spaß.

Hallo Torsten. Bitte stell dich kurz vor.

Ich bin in Karl-Marx-Stadt 1977 geboren und habe in Chemnitz BWL, Vertiefung Marketing und Innovationsmanagement, studiert.

Ich war schon zu Beginn des Studiums von den Möglichkeiten des Internets fasziniert und es hat mich bis heute nicht losgelassen.

Wie bist du zum Affiliate Marketing gekommen?

Durch das Amazon Partnerprogramm hatte ich erste Kontakte zur Vergütung von vermittelten Verkäufen und erste Provisionen verdient. Relativ schnell kam dann Webmasterplan (später affilinet, jetzt AWIN) und Zanox hinzu.

Begonnen hat alles mit einer Fanpage zum MAD-Magazin, gefolgt von einer Website mit Buchrezensionen und einer GameCube-Plattform mit Spieletests und Preisvergleichen. Überall wurden fleißig Trackinglinks eingebunden und ich habe viele Erfahrungen sammeln können.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen

In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die Geld bringt.

Von der ersten Idee, über die technische und inhaltliche Erstellung, bis hin zu den ersten Einnahmen.

Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps

www.affiliateschool.de

War dein Einstieg ins Affiliate Marketing schwer? Welche Probleme gab es am Anfang?

Da es eher ein Hobby und Ausprobieren neben dem Studium war, gab es eigentlich keine großen Hürden oder Probleme. Es war ein kleiner Nebenverdienst und ich konnte in Ruhe Erfahrungen sammeln.

Etwas seltsam fand ich, dass Affiliatemarketing zu Beginn hauptsächlich aus Websites bestand, die mit Bannerlisten und wenig Content glänzten. Inzwischen ist das ja zum Glück ganz anders.

Wie sieht es bei dir heute mit dem Affiliate Marketing aus?

Affiliate Marketing ist das Hauptstandbein meines Unternehmens. Sobald ein Nutzer über meine Website einen Kauf tätigt, erhalten wir eine Provision.

Ich finde Affiliate Marketing weiterhin eine grundsätzlich sehr ehrliche Art der Vergütung, solange alles transparent für den Advertiser geschieht. Der Shop muss erst eine Provision zahlen, wenn ein Verkauf zustande gekommen ist und es keine Retouren gibt.

Du hast dich auf Coupons spezialisiert. Was genau hat es damit auf sich?

Ein Coupon bzw. Gutschein ist ein Kaufanreiz und ermöglicht einen Rabatt auf einen bestehenden Preis von entweder einem Produkt oder dem kompletten Warenkorb.

Zu unterscheiden sind Gutscheincodes für Onlineshops und Coupons zum Ausdrucken, die sich z.B. im Supermarkt an der Kasse einlösen lassen. In den USA ist das Thema extrem populär und seit vielen Jahren selbstverständlich. In Deutschland wird noch etwas vorsichtig damit umgegangen, aber da die Deutschen durchaus gern auch Schnäppchen machen, ist es weiterhin ein Wachstumsmarkt.

Auf unserer Seite coupons.de sammeln wir Gutscheincodes und Ausdruckcoupons für unsere Besucher.

Du bist mit Coupons4u gestartet. Wie ist es dazu gekommen und wie hat sich die Website entwickelt?

Durch meine Urlaubsreisen in die USA hatte ich schon frühzeitig Kontakt zu Coupons (physisch ausgeschnitten und z.B. in Drogeriemärkten eingelöst) und das hat mich dazu inspiriert, in Deutschland ein Onlineportal mit Coupons für Shops zu erstellen.

Der Name COUPONS4U war international tauglich – und noch frei. Da es kaum Wettbewerb zu der Zeit gab, stellten sich schnell gute Googlerankings ein und der Traffic entwickelte sich sehr gut, ebenso die Umsätze.

Vor kurzem seid ihr auf coupons.de gewechselt Warum und was ist nun anders?

Nach und nach kamen immer mehr Gutscheinportale auf den Markt, bis es ca. 2012 zu einer Art Schwemme ausartete. Plötzlich hatten Studenten oder Affiliate-Agenturmitarbeiter plötzlich ein „Gutscheintier“ als Domain registriert und die SERPS vollgestopft mit oftmals nicht gut recherchierten oder schlicht kopierten Inhalten.

Die Akzeptanz ist so bei den Advertisern (Shops) dann entsprechend gesunken und wir mussten die Konsolidierungszeit durchhalten und uns neu aufstellen und optimieren. Zudem wollten ich schon immer eine noch deutlichere Domain, die für sich spricht, merkbarer und theoretisch auch TV-tauglich ist.

Mit COUPONS.DE habe ich mit dann den Traum erfüllt und strategisch gesehen soll uns das auch für den Endkunden und neue Partner so positionieren, wie wir schon innerhalb der Affiliateszene wahrgenommen werden: bekannt, seriös und zuverlässig. Neben mehr generischem Traffic erhoffen wir uns auch stabiliere Google-Rankings und bessere Klickraten.

Wie können Affiliates von coupons.de in Zukunft profitieren?

Wir bieten auch die Möglichkeit einer Whitelabel-Kooperation, entweder über eine XML-Schnittstelle oder einen iframe. So können Affiliates bzw. Publisher auch unsere täglich gepflegten Gutscheininhalte unkompliziert als Mehrwert auf der eigenen Seite integrieren und einen Teil des Umsatzes erhalten.

Was muss man als Affiliate beim Einsatz von Coupons beachten?

Es ist ein sehr dynamisches Geschäft, ständig gibt es neue Aktionen, Shops und Änderungen, die eingepflegt und geprüft werden müssen. Ohne eine Redaktion hat man schnell eine Sammlung nicht funktionierender Gutscheine, das merkt der Nutzer!

Außerdem muss man sich streng an die Vorgaben der Advertiser halten. Nicht jeder Gutschein, der im Netz kursiert, ist für eine Veröffentlichung gedacht. Viele Advertiser führen daher closed-groups, in die nur qualitativ hochwertige Portale aufgenommen werden.

Wie siehst du die Entwicklung des Affiliate-Marketings in den letzten 10 Jahren und was erwartest du für die Zukunft?

Es ist sehr professionell geworden, wenn man die Anfangszeiten noch kennt, darauf kann die Branche stolz sein. Es wurden – auch Dank der Marktbegleiter wie Agenturen, Netzwerke oder dem BVDW – viele Grauzonen beseitigt und auch vom Volumen her Potentiale erreicht, die keiner für möglich gehalten hat.

Künftig wird Affiliate Marketing als Abrechnungsmodell weiter attraktiv sein, wir bemerken aber eine stärkere Budgetierung bzw. Quersubventionierung. Endlich werden z.B. durch Werbekostenzuschüsse auch Branding-Möglichkeiten fair abgerechnet, z.B. bei Startseiteneinbindungen oder anderen reichweitenstarken Platzierungen.

Zum Schluss würde ich mich über deine wichtigsten Tipps für Affiliate-Einsteiger freuen.

  1. Geduld ist wichtig, hektisch reich werden funktioniert nur in Grauzonen und ist nicht nachhaltig.
  2. Kontakte sind das A und O – verrückterweise ist dieses Internetgeschäft ein people business – geht auf die NetworkxX oder zur TactixX und bringt euch ein.
  3. Nie auf dem Erfolg ausruhen, denn morgen kommt ein Wettbewerber und macht alles besser.

Danke für das Interview

Amazon Education CentreWERBUNG

1 Gedanke zu „Coupons, Gutscheine und mehr im Affiliate Marketing – Interview mit Coupons.de“

Schreibe einen Kommentar