4. Inhalte einbauen – Schritt für Schritt zur erfolgreichen Affiliate Website

Ostern hat meinen Zeitplan mal wieder etwas durcheinander gewirbelt.

Deshalb geht es erst heute mit der Erstellung der Affiliate-Site www.haarausfall-und-peruecken.de weiter.

Nachdem die technischen Dinge soweit geklärt sind, dreht sich der 4. Teil dieser Artikelserie um die Inhalte.

Wie finde ich gute Inhalts-Ideen?
Welche Inhalte machen auf Affiliate-Sites Sinn?
Texte lieber kaufen oder selber schreiben?
Wie sieht es mit Bildern aus?

Darum geht es heute.

[Dieser Artikel ist Teil der Serie „7 Schritte zur erfolgreichen Affiliate Website„]

Texte als Schlüssel zum Erfolg?!

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Texte sind natürlich eine wichtige Grundlage einer Affiliate-Site.

Zum einen will man nach und nach natürlich in Google ranken und dafür braucht es Text. Und vor allem Unique Text, der auch eine gewisse Qualität hat.

Zum anderen will man die eigenen Website-Besucher ja informieren. Es muss keine Doktorarbeit sein, aber für die Besucher sollte es ein halbwegs ordentlicher Text sein, der das Thema angemessen aufgreift.

Allerdings ist es auf vielen Affiliate-Sites so, dass die Texte nicht die Qualität z.B. eines Fachblogs erreichen. Affiliates geht es vor allem um 2 Dinge:

  1. Traffic auf die eigenen Seiten zu bekommen
  2. So schnell es geht diese Besucher dazu zu bringen, auf Affiliate-Links oder Banner zu klicken

Dafür muss der Text „nur“ ausreichend gut sein.

Wie findet man Text-Ideen?

Als ich die Idee für diese Affiliate-Site erarbeitet habe, habe ich mir natürlich auch im Hinterkopf schon Gedanken über Inhalte gemacht.

Es gibt natürlich eine Menge Möglichkeiten auf Ideen für Inhalte zu kommen. Z.B.:

  • Ein eigenes Brainstorming hilft schon sehr dabei, Artikelideen zu finden.
  • Auf Konkurrenzseiten zu surfen zeigt einem zum einen gute Artikelideen, die man selber auch umsetzen kann. Und man sieht Lücken, die die Konkurrenz bisher nicht abgedeckt hat.
  • Es hilft auch sehr, wenn man allgemeine Informationsseiten zum Thema liest. So z.B. die entsprechenden Wikipedia-Einträge.
  • Ganz wichtig ist natürlich das geplante Partnerprogramm. Einfach die Seite des Shops bzw. die Affiliate-Daten (Banner, CSV-Datei) durchforsten. Da findet man viele Ideen.
  • Alexa ist auch eine interessante Quelle. Es gibt eine Siteinfo-Anzeige, die unter anderem die „High Impact Search Queries for …“ auflistet, wo man die beliebteste Suchbegriffe jeder größeren Website sehen kann. So kann man auch die Konkurrenz analysieren.
    Idee, Nische und Partnerprogramm - 7 Schritte zur erfolgreichen Affiliate Website
  • Nicht zu vergessen natürlich auch das Keyword Tool von Google AdWords, mit dem verwandte Suchbegriffe analysieren kann und das Suchvolumen sieht.

Ich habe für meine Site eine Reihe von Artikel-Ideen in einer Excel-Tabelle gesammelt. Darunter eher allgemeine Artikel zur grundsätzlichen Themen wie „Haarausfall“, „die erste Perücke“ usw.

Zudem habe ich vor, einzelne Perückenhersteller zu „testen“, aktuelle Aktionen im Shop des Partnerprogramms zu verarbeiten usw.

Mit der Zeit kommen da sicher auch noch weitere Inhaltsideen hinzu.

WERBUNG
Geld sparen beim Hosting für Affiliate Websites

Beim deutschen Hoster All-Inkl gibt es günstige und leistungsfähige Hosting-Tarife, die ich selber für verschiedene Affiliate Websites nutze.

Damit bin ich sehr zufrieden und es ist optimal für Affiliate-Websites und Blogs.

Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support.

www.all-inkl.com

Welche Inhalte machen auf Affiliate-Sites Sinn?

Die Artikel einer Affiliate-Site sollten sich natürlich zum einen um Keywords drehen, nach denen die Zielgruppe sucht.

Zudem anderen ist es natürlich auch wichtig, Artikel zu schreiben, die man mit Affiliate-Links oder -Banner verknüpfen kann.

Je genauer ein Artikel ist, umso besser.

In meinem Fall ist die Vorstellung eines konkreten Perücken-Herstellers oder einer speziellen Verkaufsaktion besser, als ein allgemeiner Artikel über Perücken.

Bei den konkreten Artikel passt dann meist das Affiliate-Banner oder der -Link wie die „Faust aufs Auge“. Und das sorgt für höhere Klickraten.

Als sehr effektiv haben sich neben News und Tipps auch Vergleiche erwiesen. Mehrere Anbieter, Produkte etc. miteinander zu vergleichen, sorgt zum einen für eine gewisse Neutralität und mehr Vertrauen durch den Besucher. Zum anderen kann man so noch mehr Affiliate-Links in eine Seite einbauen.

Zudem sollte man nicht vergessen, dass viele Suchmaschinen-Nutzer nach Tests und Vergleichen suchen.

Kaufen oder selber schreiben?

Das ist eine Frage der eigenen Zeit und der Finanzen. Ich habe mich dafür entschieden, erstmal ein gutes Dutzend Texte bei Textbroker zu kaufen.

Das liegt daran, dass ich wenig Zeit habe und von Perücken verstehe ich auch nicht viel. Einen ausführlichen Artikel zum Thema „Texte kaufen“ habe ich auf Selbständig im Netz schon mal veröffentlicht.

Aber auch hier im Blog werde ich dieses Thema sicher nochmal genauer aufgreifen.

Andere Inhalte, wie z.B. aktuelle Perücken-Angebote, werde ich dagegen selber schreiben.

Die Mischung machst

Am Ende macht es meiner Meinung nach die Mischung. Gute Hintergrundartikel, News-Artikel und Test/Vergleiche sorgen dafür, dass verschiedene Interessen zu dem Thema angesprochen werden.

Und so kann man nicht nur in Google mit der Zeit gut ranken, sondern auch den Besuchern die gewünschten Inhalte bieten.

150-200 Wörter sollte es übrigens auch bei News schon sein. Zu kurze Texte sind in den Augen von Google weniger relevant.

Bilder

Noch ein kurzes Wort zu den Bildern, da ich dazu auch nochmal ausführlich was schreiben werde.

Ich habe ein paar schöne Fotos bei Fotolia.de gekauft. Die haben nur ein paar Euro gekostet. Es gibt noch andere günstige Bilderquellen.

Möglich ist sicher auch die Verwendung von Fotos der Hersteller, über die man Artikel verfasst. Ich könnte also ein Bild von Perückenhersteller XY einbauen, wenn ich über diesen berichte. Allerdings sollte man sich vorher immer eine schriftliche Genehmigung einholen.

Das werde ich in den kommenden Tagen tun.

Umsetzung

In den letzten Tagen habe ich weiter an meiner Affiliate-Site www.haarausfall-und-peruecken.de gebastelt. Erste Inhalte habe ich eingeflegt, weitere kommen nach und nach.

Ich habe am Theme etwas geschraubt und diverse Plugin eingebaut und angepasst.

Zudem habe ich ein Impressum angelegt. Aber es gibt natürlich noch mehr zu tun, was ich in den kommenden Tagen auch machen werde.

Nach und nach soll die Site so viele Inhalte enthalten und insgesamt so gut aussehen, dass ich mich für das passende Partnerprogramm bewerben kann.

Dann geht es auch an den Einbau der Affiliate-Links und Banner und das wird dann nochmal ein gewisser Aufwand. Schließlich will ich die Werbemittel auch optimal einbauen.

So gehts weiter

Nächste Woche geht es dann in Teil 5 der Artikel-Serie „7 Schritte zur erfolgreichen Affiliate Website“ um die Anmeldung beim Partnerprogramm und dem Einbau der Werbemittel.

WERBUNGAmazon Affiliate WordPress Plugin
Mein Lieblings-Amazon-Affiliate-Plugin - Mit dem Code SIN20 sparst du 20%!

11 Gedanken zu „4. Inhalte einbauen – Schritt für Schritt zur erfolgreichen Affiliate Website“

  1. Hallo Peer,

    ich finde es wirklich toll, dass du uns so konsequent und regelmäßig mit guten Inhalten beglückst. Ein großes Dankeschön dafür. Ich bin schon gespannt wie es mit deiner Perrücken-Site weitergeht. Sieht ja alles schon mal gut aus. Du überzeugst mit deiner Arbeitsweise und mit Qualität. Mach bitte weiter so ;-)

    viele Grüße,

    Stefan

    Antworten
  2. Hallo,

    schöner ausführlicher Artikel, der auf die wesentliche Dinge sehr gut eingeht. Gefällt mir bisher richtig gut, freue mich schon auf den nächsten Teil!

    Antworten
  3. hallo Peer, ich haette eine frage: du baust eine ganze affiliate seite um ein thema auf, das sicher nur ein oder zwei affiliate partnerprogramme anbietet. was machst du aber, wenn in ein paar wochen/ monaten kurzum die affiliate partnerprogramme eingestellt werden wuerden? man weiss ja nie, wie lange die partnerprogramme dauern.

    Antworten
  4. Junge, Junge, das Design ist schon mal echt gelungen. Ich war wirklich gespannt, wie du die Seite für das Affiliate-Tutorium umsetzen wirst. Gratulation, die braune Themefarbe passt auf jeden Fall ebenfalls wie die Faust aufs Auge. #gelungen :-)

    Antworten
  5. Interessante idee und projekt. :thumb up

    btw wenn du per robots.txt die suchmaschinen aussperren wolltest, hättest du ein Slash mit in die Regel einbauen sollen. wenn nicht kannst du die beiden ersten zeilen gleich weglassen, so von wegen schlankheit code etc

    Antworten
  6. Wann geht es denn nun endlich weiter mit der Serie? Der angekündigte Artikel für „die nächste Woche“ ist noch nicht erschienen oder hab ich was übersehen?
    Der letzte Artikel hier im Blog ist vom 24.05. Ist der Webmaster krank oder der Blog verlassen?

    Antworten
  7. Es sind bei weitem die kostbarsten Tipps, die ich seit langem über das Bloggen gelesen habe.

    Vielen Dank für die tolle Arbeit.

    Gruß
    Taco

    Antworten
  8. Hallo Peer,

    ich lese deine Artikel mit voller Aufmerksamkeit und freue mich immer wieder über neue „Updates“.

    Ist denn alles ok bei dir? Diese Artikelserie hier stagniert ein wenig, auch die Zeiten welche in den Kommentaren angegeben werden – hoffe doch nicht, dass du die Serie hier abbrichst oder ähnliches

    lg
    kai

    Antworten
  9. @ Kai
    Ich habe derzeit einfach Zeit-Probleme. Da muss ich mein Blogzeit aufteilen und für diesen Blog fällt derzeit etwas wenig Zeit ab.

    Aber ich versuche in den kommenden Wochen wieder aktiver zu werden.

    Antworten
  10. Danke für die Antwort

    Ich denke, es stört weniger wenn du mal Zeitprobleme hast (kennen ja sicherlich einige deiner Leser selbst am eigenen Leibe), sondern eher dass die Information hierzu fehlt.

    Aber diese ist ja durch deinen letzten Kommentar jetzt vorhanden ;)

    lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar