Inhalts-Planung und -Erstellung – Affiliate Website Relaunch Teil 5

Der Relaunch meines Webhosting-Blogs/-Affiliate-Website geht weiter.

In den letzten 2 Wochen habe ich zwar nicht ganz so viel geschafft, wie ich mir vorgenommen hatte, aber ich habe mich mit dem Thema „Content“ beschäftigt.

In diesem Artikel zeige ich, wie ich neue Artikel-Ideen gefunden habe und welche weiteren Inhalte ich plane.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Relaunch einer Affiliate-Website.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Inhalts-Planung und -Erstellung

WERBUNGAffiliate School Masterclass10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Webhosting-Guide.de soll ja eine Mischung aus Blog und Affiliate-Website* werden. Das bedeutet, dass ich immer wieder neue Artikel schreibe, aber auch statische Inhalte erstellen möchte, die dauerhaft bestehen bleiben.

Wie bei jeder anderen Affiliate-Website auch und auch bei Blogs, sollte man sich aber am Anfang Gedanken darüber machen, welche Inhalte man erstellen möchte.

Das hilft nicht nur dabei für eine Content-Grundlage zu sorgen (die Google und den Besuchern gefällt), sondern verbessert auch die Monetarisierung.

Content-Strategie

Ich habe eine zweigleisige Strategie, die ich bei Affiliate-Websites generell einsetze und auch bei meiner Webhosting*-Website anwende.

Ich setze auf zwei Arten von Inhalten. Zum einen sind das Know How Artikel, die Hintergrundwissen und Mehrwert vermitteln und nicht primär dazu gedacht sind Geld zu verdienen. Es kann natürlich sein, dass darin später mal AdSense eingebaut wird, aber es finden sich in solchen Artikeln normalerweise keine Affiliate-Links.

Zum anderen erstelle ich kaufbezogene Artikel. Das sind Artikel, die konkrete Produkte vorstellen, Hilfe bei der Auswahl geben oder ähnliches. Diese Artikel enthalten Affiliate-Links und sind primär dafür gedacht den Sale zu initiieren.

In der Kombination sind diese beiden Inhaltsarten nach meiner Erfahrung sehr gut. Sie sorgen dafür, dass Google die Website mag und die Leser Antworten auf ihre Fragen finden. Aber man wirkt auch aktiv auf die Conversion hin, was ebenfalls wichtig ist, will man gutes Geld verdienen.

WERBUNG
Mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm

Mein Lieblings Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote, Vergleichstabelle und mehr.

Dadurch sind meine Amazon Affiliate-Einnahmen deutlich angestiegen.

Du sparst sogar 20%!

Artikel Ideen

Um Artikel Ideen zu finden habe ich 2 Methoden verwendet. Zum einen habe ich ein Brainstorming durchgeführt und nach interessanten Themen für die Leser gesucht. Dabei habe ich mir z.B. überlegt, welche Fragen und Probleme Einsteiger haben könnten, da sich diese hervorragend für hilfreiche Artikel und andere Inhalte eignen.

Auf diese Weise habe ich rund 20 neue Artikelideen zusammen getragen, die ich in den nächsten Monaten umsetzen will.

Um auch die Monetarisierung anzukurbeln habe ich auf mein Lieblings-Tools Market Samurai (leider wurde das Programm eingestellt) gesetzt.

Damit habe ich im ersten Schritt neue Keyword-Varianten rund um Webhosting etc. gesucht.

Keyword-Recherche

Im zweiten Schritt habe ich mir dann angeschaut, wie viel Suchvolumen diese haben und vor allem wie die AdWords-Preise dafür aussehen.

Keyword Suchvolumen und AdWords-Preis

Bei diesem Thema gibt es durchaus ein gutes Suchvolumen, auch bei Longtail-Begriffen. Und sehr positiv sind die voraussichtlichen Preise für AdWords-Anzeigen. Diese sind sehr hoch (bis zu 15 Euro pro Klick) und das bedeutet, dass auch mit AdSense sehr gute Klickpreise möglich sind.

Im dritten Schritt habe ich danach analysiert, wie die Konkurrenz bei ein paar wichtigen Keywords aussieht. Bei dem Hauptkeyword „Webhosting“ ist die Konkurrenz sehr stark. Da wird es sehr schwer nach oben zu kommen:

SEO Konkurrenz 1

Bei anderen Keywords, die etwas mehr im Longtail abgesiedelt sind, ist die Konkurrenz dagegen deutlich machbarer (z.B. „WordPress Hosting*“):

SEO Konkurrenz 2

Zudem sind mir bei der Analyse noch einige weitere Artikel-Ideen gekommen, wie z.B. Hosting-Tipps für verschiedene Content Management Systeme. Für „Joola Hosting“ gibt z.B. es immerhin 260 exakte Suchen im Monat und der Klickpreis liegt bei über 7 Euro.

Die Konkurrenz ist zwar nicht ganz einfach, aber die Top 10 ist durchaus machbar.

SEO Konkurrenz 3

Erste neue Artikel

Als Ergebnis meiner Recherche hatte ich insgesamt 30-40 neue Artike-Entwürfe in meinem WordPress-Admin, so dass ich nun loslegen konnte mit dem Schreiben.

Dabei habe ich in den letzten Tagen 2 neue Artikel veröffentlicht, die sich vor allem um Know How drehen:
7 große Hoster in Deutschland und deren Vor- und Nachteile
DE-Domain nun sicherer – AuthInfo und Redemption Grace Period

Der erste ist zudem interessant, da ich großes Potential sehe an Interviews mit Hostern zu kommen. Zu einigen habe ich schon von Selbständig im Netz gute Kontakte und so werde ich als weiteres Standbein meiner Content-Strategie Interviews führen.

In den nächsten Tagen und Wochen werden weitere Artikel erscheinen.

weitere Inhalte

Neben klassischen Artikeln plane ich aber noch weitere Inhalte.

So möchte ich unter anderem ein kleines Online-Tool programmieren, mit dessen Hilfe sich Besucher das für sie passende Hosting ermitteln lassen können.

Diese wählen ein Paar Eckdaten aus und definieren damit ihre Anforderungen. Das Tool spuckt danach idealerweise die passenden Tarif-Vorschläge aus. Damit werde ich mich in den kommenden Wochen beschäftigen.

Zudem möchte ich Videos einsetzen, in denen ich Hoster vorstelle oder auch per Screencast zeige, wie man WordPress installiert oder bestimmte Einstellungen in den Admins verschiedener Hoster vornimmt.

Eine FAQ habe ich ebenfalls angedacht.

Bestehende Inhalte überarbeiten

Noch bin ich nicht so richtig dazu gekommen die bestehenden Inhalte zu überarbeiten. Es gibt ein paar Artikel, die nicht mehr aktuell sind bzw. die komplett gelöscht werden können. Das sollte insgesamt aber recht schnell gehen.

Solche Überarbeitungen oder Aktualisierungen sollte man regelmäßig vornehmen, besonders dann, wenn man auf nicht so viel Content setzt.

Aufwand und Ertrag

Unter dem Strich sollte man sich bei der Content-Erstellung und -Überarbeitung immer vor Augen führen, wie der Aufwand im Vergleich zum Ertrag aussieht.

Bei dieser Site war mir klar, dass es etwas dauert bis ich erste Erfolg sehen werde. Deshalb ist es aktuell nur schwer einzuschätzen, ob sich mein bisheriger Aufwand auszahlen wird. Aber das gehört halt auch dazu. Eine gewisse Vorarbeit ist notwendig, da sich die Resultate erst nach einer gewissen Zeit einstellen.

Ich gehe davon aus, dass ich in 1-2 Monaten besser einschätzen kann, wie sich die Site entwickelt. Zumindest sollten dann positive Auswirkungen sichtbar sein.

Dann werde ich auch die Monetarisierung angehen und das ist am Ende die wirklich wichtige Messlatte.

So geht es weiter

In den kommenden 2 Wochen schreibe ich weiter neue Artikel und beschäftige mich mit der Suchmaschinenoptimierung. Das betrifft sowohl Plugins, als auch den Aufbau von Backlinks. Mehr dazu dann im nächsten Report.

5 Gedanken zu „Inhalts-Planung und -Erstellung – Affiliate Website Relaunch Teil 5“

  1. Hallo Peer,

    eine sehr interessante neue Serie hast du dir ausgedacht. Ich finde auch das Projekt ansich und die Website spanned.

    Mich würde interessieren, wie du bei Interviews vorgehst. Schreibst du den Unternehmen eine Mail oder rufst sie an, meldest dich als Webmaster (oder Affiliate) und fragst nach einem Interview? Führst du das persönlich durch oder schickst du einfach vorgefertigte Fragen rüber, die die Leute dann beantwortet zurück schicken?

    Danke für deine Antwort!

    Antworten
  2. Hallo Peer,

    sehr schöner Artikel, wie immer herzlichen Dank dafür.

    Sebastians Frage mit den wie Du die Interviews organisierst würde mich auch interessieren :-). Vielleicht kannst Du da ja mal einen eigenen Bericht dafür erstellen.

    Danke und viele Grüße

    Antworten
  3. Ich bin gespannt wie sich das ganze entwickelt. Normalerweise kann es nur ein Erfolg werden, da du die ganze Geschichte schon sehr detailliert durchdacht hast. Aber warten wir es mal ab. Interviews sind sicherlich ein gutes Mittel und bringen Abwechslung hinein.

    Antworten
  4. ich hatte mich zum thema webhosting schlau machen wollen und dann entdeck ich diese seite von dir :) sehr cool. vor allem der bericht von domain factory. werd mir das wahrscheinlich zulegen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar