Smartphone Webdesign optimieren für mehr Affiliate Einnahmen – Affiliate-Tipps für Einsteiger

Smartphone Webdesign optimieren für mehr Affiliate Einnahmen - Affiliate-Tipps für EinsteigerDas Smartphone hat mittlerweile in vielen Bereichen die Desktop-Nutzung abgelöst oder hat zumindest substanzielle Anteile erreicht.

Immer mehr Menschen gehen mit dem Smartphone auf Websites und das müssen auch Affiliates beachten. Schließlich ist der Platz auf dem Smartphone-Display deutlich geringer und deshalb muss man das mobile Webdesign der eigene Affiliate Websites optimieren.

Worauf man beim Smartphone Webdesign achten muss, sowie praktische Tipps erfahrt ihr im Folgenden.

Der Anteil der Smartphone Nutzer steigt

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Während in Amerika der Anteil der Smartphone Nutzung mittlerweile über dem Desktop-Anteil liegt, sieht das in Deutschland noch nicht ganz so aus.

Hierzulande betrug der durchschnittliche Anteil der Smartphone Nutzer laut statcounter im Januar 2020 42,1%. Degegen nutzen 53,5% der Nutzer den Desktop, um ins Internet zu gehen, rund 4,4% nutzen ein Tablet.

Auch wenn der Anteil der mobilen Nutzer in Deutschland noch etwas geringer ist, als die Desktop-Nutzer, so ist es dennoch ein großer Anteil. Darauf müssen die Affiliate Website Betreiber achten.

Allerdings hängt es auch stark von der eigenen Zielgruppe an. Laut einer Statista-Statistik liegt der Anteil der mobilen Internetnutzer in den Altergruppen zwischen 14 und 39 Jahren bei rund 90%. Und selbst bei den 40 bis 60 Jährigen sind es zwischen 70 und 85%.

Nur die 60+ Nutzer nutzen tendenziell eher noch das Desktop, wobei es auch da immer mehr Smartphone Nutzer gibt.

Smartphone Webdesign für mehr Sales

Ich selber kenne das Problem, dass man tendenziell immer noch davon ausgeht, dass die meisten den Computer nutzen. Schließlich sitze ich als Blogger und Affiliate den ganzen Tag am PC und nutze das Internet primär so.

Allerdings ist das eben ein Trugschluss, denn viele Menschen haben keinen Computer mehr zu Hause, sondern nur ihr Smartphone. Und diese Personen möchte man als Affiliate ja auch erreichen.

Deshalb ist es wichtig, dass man eine mobile Ansicht der eigenen Affiliate Website bereitstellt. Das geht im ersten Schritt mit einem mobilen oder noch besser responsive Layout für das genutze CMS am einfachsten.

Für WordPress gibt es allein im offziellen Verzeichnis mehr als 7.000 kostenlose Themes (Layoutvorlagen). Ein Großteil davon ist mittlerweile responsive, passt sich also automatisch der Displaygröße an. Damit hat man schon mal gute Voraussetzungen geschaffen, dass auch auf dem Smartphone die eigene Affiliate Website gut genutzt werden kann.

WERBUNG
Geld sparen beim Hosting für Affiliate Websites

Beim deutschen Hoster All-Inkl gibt es günstige und leistungsfähige Hosting-Tarife, die ich selber für verschiedene Affiliate Websites nutze.

Damit bin ich sehr zufrieden und es ist optimal für Affiliate-Websites und Blogs.

Gerade Einsteiger profitieren zudem vom guten Support.

www.all-inkl.com

Inhalte bei der mobilen Ansicht

Ein großer Unterschied zwischen der Desktop- und der mobilen Nutzung ist der Text. Während am PC viele Menschen eher bereit sind längere Texte zu lesen, sieht das auf dem Smartphone oft anders aus. Schließlich ist das Display hier kleiner und die Leute haben generell weniger Geduld und wollen schneller Ergebnisse.

Aus SEO-Sicht geht der Trend ja eher in Richtung lange Texte. 1.000 Wörter oder noch deutlich mehr werden da oft empfohlen und aus SEO-Sicht macht das auch Sinn. Auch ich bemerke, dass lange Texte oft besser ranken.

Der Smartphone-Nutzer will in der Regel aber nicht 1.000 und mehr Wörter auf dem kleinen Display lesen, sondern schnell die wichtigsten Infos bekommen. Hier besteht eine Herausforderung für Affiliates dem Rechnung zu tragen.

Deshalb muss man am Anfang der Artikel recht schnell auf den Punkt kommen und auch die Affiliatelinks nicht nur am Ende, sondern auch gleich am Anfang einbauen.

Beispiel: Brettspiel-Reviews

Ich habe versucht dies auf meinem Brettspiel-Blog umzusetzen. Dort habe ich recht lange Reviews zu einzelnen Brettspielen, die oft 1.500 Wörter oder mehr beinhalten.

Um den ungeduldigen Lesern, ob nn per Desktop oder Smartphone, Rechnung zu tragen, habe ich in den Review-Artikeln gleich nach der Einleitung ein Kurz-Review eingebaut mit Bewertung und natürlich einem Affiliatelink.

Auf diese Weise sehen die Nutzer nicht nur auf dem Desktop, sondern vor allem auf dem Smartphone sehr schnell das, was sie suchen, nämlich ein Fazit.

Mobile Ansicht optimieren für mehr Affiliate Einnahmen - Affiliate-Tipps für Einsteiger

Wer dann noch mehr wissen will, kann weiter runter scrollen und den langen Texte lesen.

Smartphone-freundliche Elemente

Mobile Ansicht optimieren für mehr Affiliate Einnahmen - Affiliate-Tipps für EinsteigerHinzu kommt, dass man dafür sorgen muss, dass die einzelnen Elemente der Affiliate Website mobile-freundlich sind.

Das fängt bei der Navigation an, die auf dem Smartphone oft als Hamburger Menü umgesetzt wird.

Hier gibt es zwar durchaus unterschiedliche Meinungen, aber ich denke auch, dass das die beste Lösung ist und viele Nutzer diese Version der Navigation einfach schon kennen.

Weitere wichtige Elemente sind Links und Buttons. Auch hier sollte man darauf achten, dass diese deutlich erkennbar und gut klickbar sind.

Das erfordert dann teilweise eine manuelle Anpassung per CSS, da nicht alle Plugins und Vorlagen ideal in der mobilen Ansicht funktionieren.


Mobile Ansicht optimieren für mehr Affiliate Einnahmen - Affiliate-Tipps für EinsteigerIch habe bei meinem Brettspiel-Blog eine eigene Produktbox programmiert und diese enthält auch einen klickbaren Link zu Amazon.

Dieser muss auch in der mobilen Ansicht gut erkenn- und klickbar sein, da man sonst hier Sales-Potential verschenkt.

Generell sollte man als Affiliate die eigene Website auf dem Smartphone immer wieder selber nutzen und versuchen mit dem Blick von Erst-Besuchern Probleme zu erkennen.

Ich setze mich immer wieder hin und klicke durch meine eigenen Affiliate-Websites auf dem Smartphone und dem Tablet und notiere mir Probleme und andere Dinge, die mir auffallen.

Natürlich kann man auch mal andere Personen die mobile Ansicht testen lassen und nach deren Meinung und Erfahrungen fragen.

Fazit – Smartphone Webdesign für mehr Einnahmen

Als Affiliate sollte man die Smartphone Nutzung der eigenen Website nicht unterschätzen, gerade wenn man sich an eine jüngere Zielgruppe richtet.

Ich werde in Zukunft eine Artikelserie über die mobile Optimierung der eigenen Affiliate Website hier im Blog veröffentlichen, in der ich genauer auf einzelne Punkte eingehe.

Falls ihr Fragen dazu habt, dann hinterlasst einfach einen Kommentar und ich antworte gern.

Raidboxes - WooCommerce ProfisWERBUNG

2 Gedanken zu „Smartphone Webdesign optimieren für mehr Affiliate Einnahmen – Affiliate-Tipps für Einsteiger“

  1. Ich finde, dass es weder bei WordPress selber, noch bei den Baukasten Plugins eine saubere und effektive Möglichkeit gibt direkt für mobile zu schreiben bzw. zu gestalten. Eigentlich wird es Zeit für ein Update auf Mobile first, von Anbieterseite her. Man schreibt doch momentan für den Browser und schaut dann nach, ob es für mobile auch gut aussieht, oder? Textlänge, Bildgröße etc. Das ist nicht so gut. Ich verstehe zum Beispiel nicht, wieso Texte noch immer mit einer Textbreite von 3 Zeichen neben ein Bild gequetscht werden und das ist nur ein Beispiel, dass mir ganz spontan einfällt :)

    Antworten
  2. Das mit der mobilen Seite ist definitiv ein wichtiger Punkt. Auch wenn ich viel am Laptop unterwegs bin, gerade Spontankäufe mache ich hauptsächlich vom Smartphone aus. Und das ist bestimmt bei sehr vielen so, der Fokus muss definitiv auf Mobil gerichtet werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar