Neues Theme für meine Affiliate-Website – Vorteile, Umstellung und Erfahrungen mit NicheWP

Neues Theme für meine Affiliate-Website - Vorteile, Umstellung und Erfahrungen mit NicheWPVor kurzem konnte ich das neue WordPress-Theme NicheWP, welches speziell für Affiliate- und Nischenwebsites erstellt wurde, testen und war davon sehr angetan.

Deshalb habe ich mir eine meiner älteren Affiliate-Websites genommen und dort das neue Theme eingebaut.

Über den Umstieg und meine Erfahrungen berichte ich im Folgenden.

Neues Theme für meine Affiliate-Website

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Ich habe das Theme NicheWP* getestet und berichte in diesem Artikel darüber. Es stammt vom selben Entwickler, der mein Lieblings-Amazon-Plugin AAWP* entwickelt hat.

Ich bin generell jemand, der ein einfaches und stylisches Layout bevorzugt. Die meisten Themes sind mir zu überladen und besitzen zu viele Funktionen, die ich nicht brauche und die Website nur langsam machen.

NicheWP geht da einen anderen Weg. Es ist extra für Affiliate- und Nischenwebsites entwickelt wurden, was man eben unter anderem daran sieht, dass es sehr schlicht gehalten ist. Der Fokus liegt hier auf dem Content und natürlich auch auf den Affiliatelinks und Werbemitteln. Ebenso kommen in diesem einfachen Layout Produktbilder sehr gut rüber, was ebenfalls ein Vorteil ist.

Darüber hinaus bietet das Theme einige interessante Einstellungsmöglichkeit, mit deren Hilfe auch Laien das Layout anpassen und individualisieren können, ohne ein Stück Quellcode anfassen zu müssen.

Weil mir das Theme so gut gefallen hat, habe ich es auf einer schon recht alten Affiliate-Website* eingebaut.

Das alte Layout

Mit haarausfall-und-peruecken.de habe ich vor vielen Jahren eine kleine Affiliate-Website erstellt, die ein Thema behandelt hat, welches ich aus der Verwandschaft kenne. Ich habe einige Hintergrundartikel dazu verfasst und Tipps gegeben.

Das Layout ist damals ohne große Planung enstanden. Ich habe nach einem einfachen Layout gesucht und bin im Bamboo-Theme fündig geworden. Das Ergebnis sah so aus.

Neues Theme für meine Affiliate-Website - Vorteile, Umstellung und Erfahrungen

Mit der Zeit hat es mir aber immer weniger gefallen, was unter anderem daran lag, dass es so gut wie keine Anpassungsmöglichkeiten gab, ich aber nicht im Theme-Code selber anfangen wollte was zu ändern.

Zudem wurde es schon länger nicht mehr weiterentwickelt, so dass es unter anderem keine Unterstützung für die mobile Ansicht besitzt. Es ist also nicht responsiv.

Zu guter Letzt ist es auch nicht sonderlich gut optimiert gewesen, was ebenfalls ein Nachteil ist, der mich mit der Zeit immer mehr gestört hat.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website durch diese SEO-Maßnahmen!

Im Kurs von SEO-Experte und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bekommst du Tipps und Know How aus mehr als 10 Jahren.

Damit kannst du deine Suchmaschinenoptimierung verbessern und 100 % mehr Besucher erhalten. Dafür gibt Jonas sogar ein Erfolgsversprechen.

seo-kurs.de

Das neue NicheWP-Theme

Deshalb habe ich mich vor wenigen Wochen entschieden, das NicheWP Theme hier zum Einsatz zu bringen und es in der Praxis zu nutzen. Zum Glück ist ein Theme-Wechsel bei WordPress sehr einfach, so dass dich das neue Theme einfach hochgeladen und aktiviert habe.

Natürlich habe ich noch die eine oder andere Anpassung vorgenommen (worüber ich im nächsten Abschnitt berichte), aber das Ergebnis stand sehr schnell und kann sich sehen lassen, wie ich finde:

Neues Theme für meine Affiliate-Website - Vorteile, Umstellung und Erfahrungen

NicheWP Einstellungsmöglichkeiten

Das Theme bringt viele Einstellungsmöglichkeiten mit, so dass man nicht in den CSS-Code gehen muss, um die meisten Wunschänderungen vorzunehmen.

Hier ein Ausschnitt aus der langen Seite mit den Einstellungsmöglichkeiten des Themes:

Neues Theme für meine Affiliate-Website - Vorteile, Umstellung und Erfahrungen

So habe ich unter anderem die Farben der verschiedenen Elemente etwas angepasst und ein zusätzliches Logo eingefügt, passend zum neuen Hintergrundbild im Header. Beide Fotos habe ich übrigens von Fotolia.

Die Anpassung war nach circa 30 Minuten abgeschlossen und mit dem aktuellen Ergebnis bin ich erstmal sehr zufrieden. Sicher werde ich mit der Zeit immer mal wieder noch was ändern, aber das ist ja ganz normal und bei meinen anderen Websites auch so.

Gab es Probleme?

Eigentlich habe ich damit gerechnet, dass es Probleme geben wird. Manche Plugins haben in der Vergangenheit auf anderen meiner Website bei einer Theme-Umstellung schon mal Probleme verursacht. Allerdings war dies hier nicht der Fall. Die Website lief nach dem Themewechsel problemlos.

Allerdings hatte ich vergessen, dass der Google Analytics Code im alten Theme direkt in der Header-Datei drin war. Nach 2 Tagen habe ich gemerkt, dass kein Traffic mehr in Google Analytics angehzeigt wurde. Mit Hilfe des Plugins Insert Headers and Footers habe ich den Analytics-Code dann schnell wieder eingefügt und es wurden wieder Besucherzahlen angezeigt.

Mal abgesehen davon, dass ich die Navigation und die Sidebar noch ein wenig angepasst habe, war sonst nichts zu tun. Es war ein sehr reibungsloser Umstieg.

Weitere Affiliate-Websites

Ich werde mir die Website natürlich noch ein paar Wochen anschauen, aber ich bin mir sicher, dass ich perspektisch auch andere Affiliate- und Nischenwebsites mit dem NicheWP Theme ausstatten werde. Ich nutze teilweise manuell angepasst Twenty Thirteen Themes, die aber dadurch nicht mehr aktualisiert werden.

Zudem gefällt mir die Integration von AAWP ins Theme und dass da noch mehr kommen soll.

Ich werde jedenfalls über meine weiteren Erfahrungen in Zukunft hier wieder berichten.

Was für ein Theme nutzt ihr für eure Affiliate-Website?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
WERBUNGCleverReach - Newsletter-Service
3 Monate kostenlos bis zu 5.000 Empfänger anschreiben!

5 Gedanken zu „Neues Theme für meine Affiliate-Website – Vorteile, Umstellung und Erfahrungen mit NicheWP“

  1. Mit dem NicheWP Theme lassen sich auch prima Ratgeber-Seiten aufbauen. Auch da steht ja der Content, also die Ratgeber, Tipps und Anleitungen im Vordergrund. Da ist es auch eher hinderlich, wenn sich das Design in den Vordergrund drängt. Ich nutze es aber natürlich auch für Nischenseiten.

    Antworten
  2. Ich halte von diesen ganzen Affiliate Themes überhaupt nichts. Mittlerweile sieht fast jede Seite gleich aus und im Vordergrund steht das Geldverdienen.

    Antworten
  3. Mit kostenlosen Themes kann man auch schon jede Menge machen. Natürlich braucht man einige Plugins mehr als bei kostenlosen, aber das muss man eigentlich bei fast jedem Theme in Kauf nehmen, dass es für einen nicht ganz perfekt ist!

    Antworten
  4. Ich finde das Theme an sich schon nicht schlecht, kann bisher allerdings kein besseres Theme als The7 finden. Arbeite beruflich mit vielen WP Themes und bisher ist für den Rundumschlag The7 sehr fein. Leider ist der WooCommerce Part „out of the box“ nicht so schön. Ich versuche mal deinen Vorschlag ^^

    Antworten
  5. Hallo,

    schaut nicht schlecht aus. Aber ich glaube nicht, dass es mir das Geld Wert wäre. Zumal mir das alte Layout deiner Seite mindestens ebenso gut gefällt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar