17 Linkaufbau Tipps für neue Affiliate-Websites – Schnell und einfach zu den ersten Backlinks!

17 Linkaufbau-Tipps für neue Affiliate-Websites - Schnell und einfach zu den ersten Backlinks!Linkaufbau* ist für eine neue Affiliate-Website* unumgänglich, denn nur selten entstehen Backlinks von allein.

Warum das so wichtig ist, worauf ihr dabei achten solltet und 17 konkrete Linkaufbau-Tipps, erfahrt ihr im Folgenden.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Schnell und einfach zu den ersten Backlinks

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Die folgenden Tipps zum Linkaufbau sind natürlich nur eine Auswahl der vielen Möglichkeiten, die neuen Affiliate-Websites zur Verfügung stehen.

Mir war dabei sehr wichtig, dass es sich um einfache und schnelle Möglichkeiten handelt an erste Backlinks zu kommen, denn ich selbst habe auch keinen wirklichen Spaß dabei, stundenlang SEO-Maßnahmen umzusetzen.

Deshalb habe ich aus meiner jahrenlangen Erfahrungen eine Liste mit Linkaufbau-Tipps zusammengestellt, die jeweils nicht lange dauern und eurer neuen Affiliate-Website einen sehr guten ersten Anschub geben.

Dass Backlinks auch heute noch hilfreich dabei sind, eine neue Website in den Google-Rankings nach vorn zu bringen, habe ich in diesem Artikel genauer erläutert.

Kann man eine Affiliate Website ohne manuellen Linkaufbau erfolgreich machen?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...

17 Linkaufbau Tipps für neue Affiliate-Websites

Hier nun 17 Linkaufbau Tipps, wie ihr mit relativ wenig Aufwand in kurzer Zeit die ersten Backlinks für eure neue Affiliate-Website bekommen könnt.

  1. Blog-Kommentare

    Ein alter, aber immer noch guter Tipp, sind eigene Kommentare auf passenden Blogs. Am besten ist es dabei natürlich, wenn ihr einen wirklich sinnvollen, interessanten und hilfreichen Kommentar hinterlasst. Dann funktioniert es auch durchaus, dass ihr darin einen passenden eigenen Artikel mit verlinkt.

    Aber es ist auch okay, wenn ihr eure Domain „nur“ im Kommentar-Formular im Feld „Website“ eingebt.

  2. Blogparade starten

    Eine eigene Blogparade ist eine gute Möglichkeit erste Backlinks zu bekommen, ohne dass man viel Aufwand damit hat. Bei einer Blogparade gibt man ein Thema in einem Artikel vor und ruft andere Blogger dazu auf, einen Artikel zu diesem Thema zu schreiben. Darin wird dann in der Regel der Blogparade-Artikel verlinkt.

    Ich habe dies erst kürzlich für eine neue Website gemacht und dort eine Blogparade veranstaltet. 12 Blogger haben daran teilgenommen und jeweils auch diesen Artikel verlinkt.

    Dabei habe ich etwas kleines verlost, was das Interesse an der Blogparade natürlich erhöht hat.

  3. Eigene Blogs und Websites

    Wenn es nicht die allererste Website ist und man bereits andere Websites und/oder Blogs besitzt, sollte man prüfen, von wo aus man die neue Website selber verlinken kann. Ich setze dabei aber keinen Link im Footer oder in der Sidebar, sondern in einem passenden Artikel. Das kommt besser an.

  4. Familie und Freunde

    Eine schnelle und einfache Linkaufbau-Methode ist es, Familie und Freunde zu fragen, ob diese einen verlinken können. Ob es auf einer Website, einem Social Network Profil oder woanders passiert, ist dabei egal.

  5. Foren

    Foren sind immer noch recht beliebt und hier bietet sich die Möglichkeit einen Backlink zum Beispiel ins eigene Foren-Profil einzubauen. Man kann aber natürlich auch mal einen passenden Link in einer Diskussion hinterlassen, der dann aber wirklich passen sollte.

    Mit dem Tool boardreader.com kann man thematisch passende Foren-Diskussionen finden.

    Linkaufbau-Tipps Foren

  6. Gästebücher

    Gästebücher sind eigentlich schon lange nicht mehr zeitgemäß und dennoch finden sich in den Weiten des Internets noch viele davon.

    Auch wenn dies sicher kein besonders hochwertiger Backlink ist, so ist es sehr einfach einen Eintrag zu hinterlassen und einen Backlink zu erhalten.

  7. Gerüchte

    Attraktive Inhalte sind natürlich die beste Möglichkeit Backlinks zu bekommen, aber es muss nicht immer der 2.000 Wörter Artikel sein.

    Gerüchte interessieren Menschen und sie sind recht schnell geschrieben. Dann noch auf Social Media und in passenden Foren teilen und schon werden einige darauf verlinken, wenn es spannend ist. Hier darf man aber natürlich auch keine schädigenden Gerüchte in die Welt setzen.

  8. Interviews führen

    Viele Menschen freuen sich darüber, wenn sie als Experten interviewt werden. Einfach mal bei passenden Experten zum eigenen Website-Thema per Mail anfragen und bei Zusage ca. 10 Fragen per Mail hinsenden. Die sind recht schnell geschrieben.

    Die Antworten baut man dann zusammen mit den Fragen als Artikel in der eigenen Website ein. Dadurch hat man nicht nur interessanten Content, sondern die Interview-Partner verlinken dieses Interview meist auch gern und teilen es im Social Web.

  9. Kontroverse Inhalte

    Noch ein Tipp für Linkbait-Content. Kontroverse Inhalte kommen sehr gut an und wenn sie Emotionen bei der Zielgruppen wecken, dann werden solche Artikel auch gern verlinkt und geteilt.

  10. Linktausch

    Ebenfalls ein Klassiker, den man natürlich nicht übertreiben sollte, aber ein wenig Linktausch hat noch keinem geschadet. Am besten ist es hier natürlich, wenn man indirekt tauscht. Man selber verlinkt von Website A auf die Website B der anderen Person. Diese verlinkt dann von ihrer Website C auf meine Website A zurück. So fällt es nicht zu sehr auf.

  11. Lokales Brancheverzeichnis

    Der eigene Ort oder die eigene Stadt hat meist die eine oder andere Website, wo Firmen und andere lokale Websites aufgelistet werden. Hier kann es sich lohnen mal zu schauen, was es da gibt und anzufragen, ob die eigene Website verlinkt wird.

  12. Pressemitteilungen

    Ein paar Pressemitteilungen rauszusenden macht auch keine große Arbeit, zumal man ein Tool wie connektar.de nutzen kann, das es ermöglicht gleich dutzende Presseportale zu bestücken.

    Diese Pressemitteilung taucht dann auf diversen PR-Portalen samt Link auf.

  13. Reddit

    Reddit ist sehr populär und dort wird alles diskutiert, was man sich denken kann. Du findest da sicher passende Kategorien für deine Affiliate-Website und kannst dich dort beteiligen und einen Link hinterlassen.

    Linkaufbau-Tipps - Reddit

  14. Reviews schreiben

    Reviews von Produkten schreibt man als Affiliate ja meist sowieso. Diese kann man sehr gut nutzen, um Backlinks zu erhalten. Unternehmen sind oft dankbar, wenn man ihnen einen Link zu einem Review zusendet und verlinken dies dann teilweise auf der eigenen Website.

    So habe ich z.B. für meinen Brettspiel-Blog schon viele Reviews verfasst und einige davon wurden auf Verlags-Websites verlinkt. Wie z.B. mein Review von Hadara.

  15. Social Media Profile

    Sehr schnell und einfach kann man Linkaufbau in den eigenen Social Media Profilen durchführen. Dort kann man meist eigene URLs hinterlegen, egal ob bei Facebook, Twitter oder YouTube.

  16. Verzeichnisse

    Es gibt im Web eine Vielzahl an Verzeichnissen und nicht alle sind qualitativ wirklich gut. Aber gerade viele Branchenverzeichnisse und ähnliches sind immer noch für Backlinks zu empfehlen. Dazu muss man aber ein wenig recherchieren und sich in passenden Verzeichnissen anmelden.

    Und ganz ehrlich, auch in dem einen oder anderen RSS-/Website-Verzeichnis kann man sich in 5 Minuten anmelden. Auch schlechtere Links gehören zu einem natürlichen Linkprofil.

  17. Videos aufnehmen

    Videos sind sehr beliebt im Netz und YouTube ist hier die Plattform Nummer eins. Warum also nicht ein kurzes interessantes Video aufnehmen und bei YouTube hochladen. Dort kann man dann auch eine URL in der Beschreibung hinterlassen.

    Das kann man dann teilweise noch weiter nutzen. So trage ich meine Brettspiel-Videos zum Beispiel auf der größten Brettspiel-Website der Welt, boardgamegeek.com, ein. Dort kann man zu einzelnen Brettspielen passenden Videos eintragen und auch noch Beschreibungstext, samt Link, hinterlassen.

WERBUNG
Mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm

Meine Lieblings Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Angebote, Vergleichstabelle und mehr.

Dadurch sind meine Amazon Affiliate-Einnahmen deutlich angestiegen.

Mit dem Code SIN20 sparst du 20%!

Auf eine gewisse Qualität beim Linkaufbau achten!

Manueller Linkaufbau ist nicht per se schädlich, aber man sollte darauf achten, dass man eine gewisse Qualität sicherstellt und nicht nur auf Masse geht.

Deshalb sollte man keine der vorgestellten Methoden übertreiben und vor allem thematisch halbwegs passende Websites wählen, wo Links eingebaut werden. Themenrelevante Backlinks sind wichtig, auch wenn nicht jeder einzelne Backlink themenrelevant sein muss.

Insgesamt geht es darum ein gutes und natürlich Linkprofil aufzubauen, dass gute und schlechtere Links enthält, aber z.B. auch follow und nofollow Backlinks. Nur follow Premium-Backlinks sind nicht natürlich und machen Google auch skeptisch.

Beim genutzten Ankertext (der Link-Text) sollte man ebenfalls vorsichtig sein und nicht ständig irgendwelche Hauptkeywords nutzen. Als Ankertext sollte vor allem die eigene Domain bzw. der Website-Name benutzt werden. Nur ein geringer Anteil sollten Keyword-Links sein.

Mehr Infos zu guten und schlechten Linkaufbau-Maßnahmen hat Google veröffentlicht.

Setzt ihr Kommentar-Backlinks für eure Affiliate-Website?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...

Der nächste Schritt beim Linkaufbau?

Diese ersten einfachen Backlinks sind aber nur der Anfang, denn langfristig sollte man unbedingt auf hochwertige Artikel setzen.

Das kostet Zeit und Arbeit, ist aber Voraussetzung dafür, dass man langfristig erfolgreich ist. Nur wer hilfreiche und einzigartige Inhalte veröffentlicht, wird wirklich erfolgreich werden.

Zudem kann man dann auch solche spannenden Inhalte, wie RoundUp-Posts oder eigene Downloads umsetzen, die von allein neue Backlinks erhalten.

Weitere Tipps und Maßnahmen zum Linkaufbau habe ich in meinem Artikel mit mehr als 50 Backlink-Quellen aufgelistet.

Ohne hochwertige Inhalte ist das nichts wert!

Um es am Ende nochmal zu betonen: Ohne hochwertige Inhalte sind schnelle Backlinks nichts wert.

Es reicht also nicht, dass ihr einfach Produkttexte und -Fotos von Partnerprogrammen auf eurer Website einbaut und denkt, dass nun die Besucher hereinströmen.

Stattdessen müsst ihr Mehrwert bieten und nützliche Informationen veröffentlichen. Nur durch die Kombination aus tollen Inhalten und guten SEO-Maßnahmen kann etwas erfolgreiches entstehen.

Welche einfachen und schnellen Linkaufbau-Tipps könnt ihr noch beisteuern? Hinterlasst einfach einen Kommentar. Das würde mich freuen.

Raidboxes - WordPress Verwaltung E-BookWERBUNG

3 Gedanken zu „17 Linkaufbau Tipps für neue Affiliate-Websites – Schnell und einfach zu den ersten Backlinks!“

  1. Ich setze gar keine Backlinks.
    Bis auf meine erste Nischenseite, die Backlinks von der Nischenseitenchallenge hat, setze ich keine Backlinks. Meistens kommen die Backlinks von ganz alleine.

    Antworten
  2. Mir kommt es immer so vor, als herrsche ein gewisser Linkgeiz in der Nische, in der man sich befindet. Frei nach dem Motto, „weil es der Konkurrenz ja helfen könnte, verlinke ich nicht.“
    Wie kann man das umgehen?
    Gruß Timo

    Antworten
  3. Backlinks zu bekommen finde ich nach wie vor wie die Quadratur des Kreises.

    Ich habe sehr ausführliche gute Artikel, die aber niemand kennt, wenn die Seite nicht auf Seite 1 rankt. Dorthin komme ich aber nur mit Backlinks. Die, finde ich persönlich, aber sehr schwierig zu bekommen sind, weil viele andere Seiten Linktausch oder Gastbeiträge nicht mehr mitmachen. Und nur Links aus F&A Foren oder Verzeichnissen ist halt schon eine dürftige Basis.

    Daher finde ich die 17 Tipps sehr hilfreich, aber die Umsetzung ist eine Herausforderung…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar