Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm

Nachdem es im vorherigen Artikel um die Vor- und Nachteile des Amazon Partnerprogramms ging, zeige ich heute Schritt für Schritt, wie man sich dort anmeldet.

Zudem gehe ich auf die Voraussetzungen bzw. die Teilnahmebedingungen ein.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Geld verdienen mit dem Amazon-Partnerprogramm.

Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Die Anmeldung beim Amazon Partnernet, so heißt das Partnerprogramm offiziell, ist vergleichbar mit anderen Partnerprogrammen.

Das Besondere bei Amazon ist, dass man ein bereits vorhandenen Amazon-Login auch für die Anmeldung beim Partnernet nutzen kann, so dass man nur ein einziges Login hat.

Vorher sollte man sich aber noch die Teilnahmebedingungen genauer anschauen.

Voraussetzungen

Die Teilnahmebedingungen sind recht umfangreich und regeln unter anderem die Voraussetzungen, um überhaupt am Partnerprogramm teilnehmen zu dürfen.

So gibt es dort Informationen darüber, welche Art von Websites bzw. Inhalten abgelehnt wird. Das ist auch für später wichtig. Wenn man solche Inhalte nachträglich einbaut bzw. erst später gegen die Anforderungen verstößt, kann man aus dem Partnerprogramm fliegen.

Im Dokument Anforderungen für die Teilnahme am EU-Partnerprogramm findet man ausführliche Informationen über die erlaubten und vor allem nicht erlaubten Inhalte von Websites. Wird man später gesperrt, liegt es meist daran, dass man gegen einen der hier genannten Punkte verstoßen hat.

In den Teilnahmebedingungen gibt zudem Regelungen, in welcher Form man Markenzeichen von Amazon nutzen kann oder eben nicht.

In der Anlage 1 wird darauf hingewiesen, dass nur gewerbliche Unternehmen am deutschen Partnerprogramm teilnehmen dürfen. Allerdings gilt man schon als gewerbliches Unternehmen, wenn man einen eigenen Server hat oder ein eigenen Domain-Namen besitzt.

Natürlich lesen sich die wenigsten Affiliates diese Dokumente durch. Aber zumindest die „Anforderungen für die Teilnahme am EU-Partnerprogramm“ sollte man mal gelesen haben, da diese wirklich praktische Tipps und Hinweis enthalten, was man auf seiner Website als Amazon-Affiliate machen darf und was nicht.

WERBUNG
Verdiene Geld mit dem XOVI-Partnerprogramm

Das XOVI-Partnerprogramm bietet lukrative Livetime-Provisionen für das Vermitteln des XOVI SEO-Online-Tools.

Damit kann man hunderte Euro im Monat verdienen, solange die geworbenen Kunden dort bleiben.

www.xovi.de

Anmeldeschritte

Kommen wir nun aber zu den konkreten Anmeldeschritten. Als erstes geht man auf die Website partnernet.amazon.de.

Dort findet man rechts den blauen Button „Jetzt kostenlos teilnehmen!“. Damit gelangt man zum folgenden Formular:

Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm

Hier kann man entweder seine bereits vorhandenen Amazon-Zugangsdaten eintragen oder man wählt „Ich bin ein neuer Kunde“ an.

Hat man „Neuer Kunde“ ausgewählt, gelangt man nach dem Klick auf „Weiter“ zum folgenden Formular:

Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm

Hier wählt man sich einen Namen aus, gibt seine eMail-Adresse 2 mal ein und vergibt sich dann selber noch ein Passwort. Dies sollte man sich natürlich notieren.

Nach dem Klick auf „Konto anlegen“ gelangt man zum nächsten Schritt:

Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm

Hier werden einige Konto-Daten abgefragt. Unter anderem ist das der Name, die Adresse und die Telefonnummer.

Bitte bei „Ich bin umsatzsteuerpflichtig“ die Option „Nein“ wählen, auch wenn ihr selbständig seid. Dieser Punkt gilt nur für Personen aus Luxemburg. Deutsche Affiliates bekommen die Amazon-Provisionen nur netto ausgezahlt.

Dann bitte auf den Button „Weiter: Webseiten-Profil“ klicken.

Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm

Nun geht es um eure Website, auf der ihr Amazon-Affiliate-Links nutzen wollt.

Neben dem Namen der Website, der URL und einer kurzen Beschreibung, wählt ihr noch Kategorien aus und welche Art Produkte ihr hauptsächlich bewerben wollt.

Zudem möchte Amazon gern wissen, wie ihr mit der Website hauptsächlich Geld verdient und wie viele Besucher ihr habt. Das ist eher für die interne Statistik, als dass man abgelehnt werden würde, wenn man hier was „falsches“ auswählt.

Am Ende muss man noch den Teilnahmebedingungen zustimmen und ein Captcha ausfüllen.

Dann hat es man es auch schon geschafft und man bekommt eine Meldung, dass man nun beim Amazon Partnerprogramm angemeldet ist. Wenn man möchte kann man sich nun auch bei anderen Länderwebsites von Amazon als Affiliate anmelden.

Wichtig ist es noch die Auszahlungsmethode festzulegen. Dazu klickt man auf den Button „Zahlungsmethode jetzt festlegen“.

Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm

Wie im Screenshot zu sehen, stehen 3 Varianten zur Verfügung. Für deutsche Bürger ist der Scheck allerdings nicht möglich, so dass nur noch die Überweisung bleibt, denn wer will sich schon in Amazon-Gutscheinen auszahlen lassen.

Nachdem man seine Bankdaten eingegeben hat klickt man auf „Weiter“ und gelangt zum Amazon-Backend.

Dieses kann man bereits nutzen, auch wenn die Anmeldung von Amazon natürlich noch geprüft wird. Findet Amazon die Website nicht passend oder werden Verstöße gegen die Anforderungen gefunden, wird die Anmeldung abgelehnt.

Man kann die Probleme dann aber beheben und sich danach erneut beim Amazon Partnernet anmelden.

So geht es weiter

Im vierten Teil dieser Artikelserie schaue ich mir das Backend genauer an und zeige, welche Werbemittel es gibt und wie man diese einbaut.

Raidboxes - WooCommerce ProfisWERBUNG

6 Gedanken zu „Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm“

  1. Hallo Peer,

    danke für die Anleitung! Diese sieht allerdings bereits anders aus, ist wohl erweitert worden.
    So muss ich die Frage beantworten, wie viele Besucher ich monatlich habe. Da ist auch schon das Problem: Mein Blog ist gestern online gegangen, da kann ich das ja noch nicht wissen, wie es sich entwickelt. Ich mag natürlich nicht unter 500 angeben, aber auch nichts schätzen.
    Soll ich mich trotzdem mit unter 500 anmelden? Oder würde die mich dann nicht akzeptieren. Weißt du das?

    Liebe Grüße
    Pam

    Antworten
    • Wie viel Inhalt ist denn schon auf deinem Blog? Ich würde mich nicht sofort nach dem Start einer neuen Website bei Amazon anmelden. Die schauen sich die Site an und wenn diese nicht ordentlich aussieht und einiges an Inhalten hat, könnte man abgelehnt werden.

      Auch was die Besucher angeht würde ich lieber etwas warten. Allerdings gibt es da meines Wissens keine konkreten Grenzwerte seitens Amazon.

      Antworten
  2. Hallo Peer,
    ich bin im deutschen PartnerNet angemeldet aber möchte jetzt US Produkte für den US-Markt bewerben. Muss ich mich dazu jetzt noch im US-Partnernet anmelden oder kann ich auf die .de Produktseite verlinken und der Cookie merkt sich das, wenn der US-Kunde für die Bestellung dann auf die US-Seite switcht?

    Liebe Grüße
    Christian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar