8 wichtige Stellen, an denen das Keyword stehen sollte – SEO für Affiliate-Websites

Onpage-SEO spielt heute eine immer wichtigere Rolle.

Doch an welcher Stelle der eigenen Affiliate-Website* sollte man seine Keywords platzieren?

In diesem Artikel gebe ich dazu Tipps.

Suchmaschinenoptimierung mit Sorgfalt

TarifCheck24 Kredit HammerWERBUNG

Die folgenden Tipps habe ich aus meiner persönlichen Erfahrung zusammengetragen und natürlich auch aus dem, was andere aus der Praxis berichten.

Die im Folgenden genannten Stelle der eigenen Website sollten in der Regel dafür genutzt werden, dass Hauptkeyword eines Artikels zu platzieren. Aber dennoch sollte man es nicht übertreiben.

Zu viele Keywords oder die übertriebene Nutzung dieser und noch viele weiterer Stellen macht Google allerdings eher skeptisch. Deshalb sollte man die Möglichkeiten sinnvoll nutzen und nicht immer 100% der Möglichkeiten ausschöpfen.

8 wichtige Stellen, an denen das Keyword stehen sollte

(Hinweis: Mit ‚Keyword‘ sind sowohl einzelne Suchbegriffe, als auch Suchphrasen gemeint.)

  • TITLE-Tag
    Der TITLE-Tag wird von Google ausgewertet und deshalb sollte dort das Keyword drin stehen. Zudem wird der TITLE-Tag in der Regel auch in den Suchergebnissen angezeigt.

    Bei vielen Content Management Systemen ist Headline = TITLE. Aber man kann es auch getrennt angeben.

  • META-Description
    Die Description ist wichtig, da Google diese nicht nur auswertet, sondern auch in den SERPS anzeigt. Je nach CMS ist die Eingabe der Description von Hause aus nicht möglich. Dann hilft ein Plugin wie wpSEO*.
  • Artikel-URL
    Idealerweise kommt das Keyword auch in der URL des Artikels vor. Dazu muss man aber am besten Permalinks aktiviert haben, die dann die Headline bzw. den TITLE übernehmen.
  • Zwischenüberschriften
    Oft unterschätzt werden die Zwischenüberschriften von <h1> bis <h6>. Diese sollten nicht alle, aber zumindest teilweise das Keyword enthalten. <h1> ist hier besonders wichtig.
  • Bild-Name
    Im Dateinamen der Bilder sollte, wenn möglich, das Keyword ebenfalls vorkommen.
  • ALT- & TITLE-Attribut bei Bildern
    Ebenfalls wichtig und oft nicht genutzt ist das ALT-Attribut. Noch seltener wird das TITLE-Attribut gesetzt. Beides kann aber viel bringen, wie man an dieser Infografik sehen kann.
  • Text
    Natürlich sollte das Keyword auch im eigentlichen Text immer wieder mal vorkommen. Idealerweise recht weit am Anfang und am Ende. Man sollte es aber nicht übertreiben. Der Text sollte sehr gut lesbar bleiben und keinesfalls mit Keywords vollgestopft sein.
  • Interne Links
    Es ist generell eine gute Idee zu anderen eigenen Artikeln zu verlinken. Und da sollte man hin und wieder (nicht immer) auch mit dem Keyword als Linktext verlinken.
WERBUNG
Geld verdienen mit Backlinks

Bei diesem Anbieter kannst du einfach und schnell Geld durch die Backlink-Vermietung verdienen.

Als Website-Betreiber kannst du aber auch deine Suchmaschinenoptimierung mit hochwertigen Backlinks verbessern.

www.backlinkseller.de

Abwechslung

Sehr wichtig ist noch der Hinweis, dass man nicht immer dasselbe Keyword bzw. genau die gleiche Keyword-Phrase verwenden sollte.

Synonyme, Plural, Abwandlungen und sonstige Abweichungen sind sinnvoll und vermeiden den Eindruck der Absicht. Wer überall genau das gleiche Keyword einbaut, outet sich schon als SEO-Fan.

Deshalb ist es zudem durchaus sinnvoll, nicht immer alle der vorgestellten Möglichkeiten zur Keyword-Platzierung auszunutzen, sondern zu variieren.

Umfrage

An welchen Stellen baut ihr das Keyword ein?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
WERBUNGJimdo Website Baukasten
In wenigen Minuten eine Affiliate.Website erstellen - ohne technische Kenntnisse!

7 Gedanken zu „8 wichtige Stellen, an denen das Keyword stehen sollte – SEO für Affiliate-Websites“

  1. Hallo Peer, Gute Tipps, Google versucht ja immer mehr Wert auf Onpage Seo und Content Qualität zu legen. Es ist mir aufgefallen, die Artikel mit Bildern, die auch für gewünschten Key optimiert sind, werden tatsächlich sehr gut gerankt.Gruß, Sergej

    Antworten
  2. Ok, dieses ist schon laegere Zeit so der Fall, nur muss man auch hier aufpassen das man dadurch die Keyworddichte der Seite nicht nach oben treibt. Vor allen bei den ALT- & TITLE-Attribut bei Bildern.
    Der Bildname wiederum kann auch gut helfen in die Bildersuche mit weit oben gelistet zu sein.

    Antworten
  3. Es ist definitiv so, dass EMDs immer noch einen Einfluss haben. Allerdings nicht mehr so wie früher. Die grundsätzlichen Punkte hat Peer auch in seinem Artikel genannt. Allerdings muss immer ein gutes Mittelmaß gefunden werden. Es bringt nichts die Artikel über zu optimieren.

    Grüße

    Antworten
  4. hier kann man immer was lernen, Danke Peer.

    Wie siehst du es derzeit mit Blogkommentaren ? Meist wird ja nur der Name angezeigt. Bringt das noch etwas oder sollte man die Webseite zwischenzeitlich bei Kommentaren ganz weglassen ?

    Antworten
  5. Die 8 Stellen sind ja nichts wirklich neues. Den Trick mit der Abwechslung durch Synonyme war mir allerdings nicht nicht bekannt. Danke dafür!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar