2. Vertrauen aufbauen – 14 Tipps, um die Affiliate Einnahmen zu steigern!

2. Vertrauen - 14 Tipps, um die Affiliate Einnahmen zu steigern!Warum klicken die Besucher einer Affiliate-Website auf Affiliate-Links oder -Banner?

Warum kaufen diese Leute dann auch etwas in dem verlinkten Shop? Weil sie der Produkt-Empfehlung des Affiliates vertrauen.

Doch wie baut man Vertrauen auf einer Affiliate Websites auf? Das erfahrt ihr im heutigen Teil meiner Artikelserie.

(zum nächsten Teil der Serie | Affiliate Einnahmen steigern – Serie)

Vertrauen

Natürlich gibt es die unterschiedlichsten Nutzer und nicht für alle spielt Vertrauen die wichtigste Rolle.

Manche wollen nur den günstigsten Preis finden und freuen sich deshalb über einen Preisvergleich. Andere stoßen zum ersten mal auf ein neues Produkt und wollen es so oder so.

Doch für viele Besucher einer Affiliate Website spielt das Vertrauen eine wichtige Rolle. Nur wenn sie der Empfehlung des Website-Betreibers vertrauen, klicken sie auf einen Affiliate-Link und kaufen das Produkt.

Wie schafft man Vertrauen auf Affiliate Websites?

Eigentlich ist es relativ einfach für Vertrauen auf der eigenen Affiliate Website zu sorgen. Das „Geheimnis“ ist, sich in die eigenen Leser zu versetzen und bei allen Inhalten, Empfehlungen, Tipps etc. erstmal an diese zu denken.

Wer seine Leser verstanden hat, wird Inhalte bereitstellen, die diese nicht nur interessieren, sondern wirklich nützlich sind. Dabei geht es meist darum Lösungen für die Probleme der Leser anbieten bzw. deren Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.

Dafür sind zum einen Hintergrundartikel wichtig, die ohne direkten Kaufaspekt Informationen liefern und den Lesern weiterhelfen. Viele Besucher meiner Affiliate Websites kommen über solche Hiergrundartikel auf meinen Blog und bleiben dann auch eine Weile.

Zudem sind ehrliche Empfehlungen sehr wichtig. Das bedeutet, dass man nicht jedes lukrative Produkt verlinkt, sondern nur jene, die man guten Gewissens empfehlen kann. Allerdings gibt es hier kein schwarz und weiss. Es gibt Produkte, die nur für bestimmte Personengruppen interessant sind. Das sollte man dann auch so kommunizieren.

Das Vertrauen stärken auch Produkt-Vergleiche und Tests mit Pro und Kontra-Informationen.

Ebenfalls hilfreich sind Crowd-Infos. Das können z.B. Bestseller-Listen sein, aber auch Kommentare und Leser-Bewertungen. Viele Menschen vertrauen größeren Menschengruppen und deren Empfehlung mehr als Einzelpersonen. Das sollte man sich zu nutze machen.

Darüber hinaus kann man mit einen passenden und gut nutzbaren Layout, fehlerfreien und persönlich geschriebenen Texten, aber auch Videos Punkte bei den Lesern sammeln.

Am Ende macht es oft der Gesamteindruck der verschiedenen Faktoren, der für ein hohes Vertrauen seitens der Leser sorgt und dadurch mehr Einnahmen bringt.

Nicht vergessen sollte man dabei die persönliche Note, wie z.B. eigene Erfahrungen und Beispiele. Bringt man diese ein, schafft man meist eine persönlichere Ebene zu den Besuchern, was ebenfalls das Vertrauen stärkt.

WERBUNG
Top Wordpress-Theme für Affiliate-Websites

Seit einer Weile nutze ich das WordPress-Theme GeneratePress für verschiedene Affiliate-Websites und bin sehr zufrieden.

Es bietet schon in der kostenlosen Variante viele Optionen, sieht toll aus, ist sehr schnell und eignet sich perfekt für Affiliate-Websites.

Die Premium-Variante ist günstig und bringt viele weitere nützliche Features mit.

Generate Press

Was schädigt das Vertrauen?

Tarifcheck PartnerprogrammWERBUNG

Macht man allerdings das Gegenteil von den oben beschriebenen Maßnahmen und Vorgehensweisen, dann muss man sich nicht wundern, wenn die Provisionen ausbleiben.

Viele Affiliates „schreiben“ ihre Inhalte vor allem für Google und sprechen nicht die Leser direkt an. Das man mit solchen Texten nicht unbedingt das Vertrauen der Lesern bekommt, sollte klar sein.

Ebenso wird leider zu oft auf den schnellen Euro geschaut. Es werden alle möglichen Produkte verlinkt und empfohlen, die leider nicht gut sind. Zudem fällt es Nutzern sehr schnell auf, wenn man alles hochjubelt, statt differenzierte Aussagen zu treffen.

Und auch bei den anderen Faktoren, wie z.B. dem Layout, kann man einiges falsch machen, was leider ebenfalls Vertrauen kostet.

Fazit

Die Bedeutung des Vertrauens wird von vielen Affiliates leider unterschätzt. Dabei spielt dieses für den Sale oder den Lead eine wichtige Rolle.

Dies sollte man bei der Gestaltung der eigenen Affiliate Website, den Inhalten und dem Einbau von Werbemitteln beachten.

Amazon Education CentreWERBUNG

5 Gedanken zu „2. Vertrauen aufbauen – 14 Tipps, um die Affiliate Einnahmen zu steigern!“

  1. Hi Peer,

    danke für die hilfreiche Auflistung! Das meiste kannte ich bereits schon aber ich finde es ebenfalls immer wichtig das man z.B. bei Produkttests nicht nur Vorteile nennt, sondern auch objektiv betrachtet die Nachteile auflistet, wenn es denn welche gibt. Aber nach meiner Erfahrung gibt es kaum ein Produkt das nur Vorteile hat :)

    LG, Tobias

    Antworten
  2. Das Vertrauen halte ich auch für sehr wichtig, selbst auf einer Nischenseite.

    Generell zerstört für mich all das das Vertrauen, was versucht eine Illusion aufzubauen. Wir statt Ich. Test statt Recherchen. „Experte“ anstatt echter Person. Fehlerlose Produkte anstatt zwei Seiten einer Medaille. Auch wirken extragroße „Jetzt kaufen“-Buttons nicht gerade sympatisch auf mich.

    Aber das war nicht immer so. Man muss erst ein Gefühl dafür entwickeln.

    Antworten
  3. Guter Artikel! Vertrauen aufbauen funktioniert sehr gut mit einem Bild auf der „Über mich“ Seite. Oder noch besser direkt mit auf der Startseite. Dadurch wird sofort eine positive Verbindung geschaffen. Natürlich sollte das Profilbild entsprechend dem Thema angepasst sein.

    Antworten
  4. Mit einem Profilbild habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht, seit dem ich ein Profilbild auf der Startseite verwende und meine Mailadresse darunter, bekomme ich regelmässig Anfragen rein. Kann ich also nur empfehlen.

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    schöner Artikel. Ich habe bei der ein oder anderen Seite (sehr abhängig vom Thema) ebenfalls sehr gute Erfahrungen mit einer „Über Mich“-Seite (oder zumindest einem kleinen Anreißer als Widget in der Sidebar) gemacht.

    Darüber hinaus lohnt es sich, wie Tobias schon gesagt hatte, vor allem auf die Nachteile eines Produktes hinzuweisen, da diese in der Regel ebenfalls stark entscheidend für einen Kauf sein können.

    Ich habe mir neulich im Fachhandel beispielsweise knapp 20 Staubsauger angesehen und war überzeugt, dass ich einen Beutellosen nehmen will. Nachdem ich alle getestet hatte und mir wirklich von allen die Vor- und Nachteile bekannt waren konnte ich eine Entscheidung treffen die ich auch in den nächsten Jahren nicht bereuen werden.

    LG,
    Daniel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar