Tipps für angehende Affiliates und Merchants – SuperClix mit Interview

Tipps für angehende Affiliates und Merchants - SuperClix im InterviewHeute habe ich eines der Urgesteine der deutschen Affiliate Branche im Internet.

Marcus Lutz von SuperClix.de steht mir Rede und Antwort.

Unter anderem geht es um das Netzwerk selbst, aber es gibt auch viele Tipps für angehende Affiliates und Firmen, die ein eigenes Partnerprogramm betreiben wollen.

Viel Spaß.

Guten Tag Herr Lutz. Bitte stellen Sie sich meinen Lesern vor.

Mein Name ist Marcus Lutz, seit 1994 CEO der DMK-Internet e.K. aus dem wunderschönem Freiburg, das u.a. auch das Online-Marketing-Netzwerk SuperClix betreibt.

Ich selbst bin wohl der letzte „Affiliate-Marketing-Dinosaurier“, der vom Anfang bis heute noch aktiv ist, und dies noch lange vorhabe, da der Bereich immer noch sehr viel Spaß machen kann.

Wie ist SuperClix entstanden und wie hat sich das Netzwerk entwickelt?

SuperClix entstand 2000 als reines Partnerprogramm-Netzwerk, nachdem ich als Affiliate und Merchant nicht ganz zufrieden war mit dem deutschen Netzwerk —-, das 1999 als erstes Netzwerk in Deutschland startete. (siehe auch Über SuperClix)

Mittlerweile nach 13 Jahren macht SuperClix nicht nur Affiliate-Marketing und Partnerprogramme, sondern deckt auch andere Bereiche des Online-Marketings ab, wie z.B. SEO, SEM/SEA, Social Marketing, Regionales Online-Marketing hier in Südbaden, Brandingusw.- im Prinzip vor allem das komplette Online-Marketing für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs).

Trotz des kleinen Teams und trotz der vielen Nischen-Partnerprogramme behaupten wir uns seit Jahren in den Top 10 der deutschen Netzwerke, auch wenn die Rankingkriterien uns eher benachteiligen.

WERBUNG
5.000 Newsletter-Empfänger kostenlos anschreiben!

Mit dem datenschutzgerechten Newsletter-Service von CleverReach kannst du 3 Monate kostenlos bis zu 5.000 Empfänger anschreiben und Geld verdienen!

Damit steigerst du nicht nur deine Affiliate-Einnahmen, sondern machst dich auch unabhängiger von Google.

www.cleverreach.de

Wo steht SuperClix heute? Wie viele Affiliates und Merchants sind bei Ihnen dabei?

SuperClix macht Affiliate-Marketing und Partnerprogramme etwas anders als die vermeintlich „großen“ der Branche. Wir achten insbesondere darauf, dass Shopbetreiber bzw. Partnerprogramm-Betreiber (Merchants) durch sehr erfahrene Mitarbeiter betreut werden (alle Mitarbeiter sind derzeit 10 Jahre oder länger bei SuperClix dabei, was ein Novum in der Branche ist).

Zum anderen achten wir sehr darauf, dass korrekt und fair getrackt wird (manche „Cookieweichen“ im Markt sind falsch eingestellt oder grob fehlerhaft), es kann und darf nicht sein, dass echten Affiliates Provisionen durch „Gutschein-Spam“ oder „Postview“ verloren gehen.

Derzeit sind knapp 1,6 Millionen Affiliate-Partner (Publisher) und ca. 700 Partnerprogramm-Betreiber (Merchants) bei SuperClix aktiv.

Affiliate Marketing Kurs mit 10% Rabatt!

Ich verdiene die meisten Einnahmen auf meinen Websites mit dem Affiliate Marketing. Wie du das auch kannst, erfährst du in diesem umfangreichen deutschsprachigen Online-Kurs Schritt für Schritt.

Der Kurs nimmt Einsteiger an die Hand und zeigt dir alles notwendige, damit auch du mit dem Affiliate Marketing gutes Geld verdienen kannst.

Während der Nischenseiten-Optimierungs-Challenge kannst du bis zum 1.Mai beim Kauf des Online-Kurses 10% mit dem exklusiven Rabattcode challenge2021 sparen.*

Wo liegen die Schwerpunkte bei den Partnerprogrammen? Welche besonderen oder sogar exklusiven Programme gibt es?

Da wir beim Tracking sehr genau darauf achten, dass alles richtig funktioniert, sind weniger Affiliate-Agenturen mit „großen“ Marken bei SuperClix aktiv, sondern meist eher Nischen oder KMUs.

Exklusiv können wir derzeit ca. 100 exklusive private und öffentliche Partnerprogramme anbieten, z.b. Jappy, MyCare, MoneyGold, Pfotenshop.

Tipp vor allem für aktive Affiliates: Wir analysieren auch den Traffic und bieten dem einen oder anderen immer mal persönlich private Partnerprogramme oder Kampagnen an.

Es gibt einige Konkurrenz unter den Affiliate-Netzwerken. Wo liegen die Besonderheiten und Unterschiede von SuperClix gegenüber den anderen deutschen Netzwerken?

Wie erwähnt, achten wir auf ein gutes und faires Tracking und bieten dazu noch eine große Reichweite, vor allem im deutschsprachigen Raum.

Außerdem kommt noch die individuelle Betreuung durch echte Experten, Hilfe bei Problemen und eine automatische und manuelle Kontrolle, damit alles fair und seriös bleibt.

Was sind aus Ihrer Erfahrung die wichtigsten Tipps für Affiliates, um erfolgreich Geld zu verdienen?

  • Eigene Erfahrungen und eigenes Hobby nutzen, um daraus eine Nischenseite von und mit einem Experten zu machen, egal, ob als Homepage, Facebookseite, Blog, als Handy-App oder als Newsletter usw..
  • Gerade am Anfang sollte man erstmal weniger Werbung nutzen, sondern auf seine eigenen Besucher hören, was für Probleme diese haben, und eine Lösung in Form von einem eigenem Artikel mit Werbung präsentieren. Das ist Werbung, die keinen stört und trotzdem einen Mehrwert hat.
  • Affiliate-Marketing und Werbung ist mehr als nur 1 Banner oben in die Ecke oder ans Seitenende klatschen, gerade im Affiliate-Marketing gibt es viele Affiliates, die einfach tolle Ideen haben und diese umsetzen, wenn vom Netzwerk und auch vom Betreiber die Unterstützung schnell und kompetent erfolgt.
  • Auf keinen Fall schnell aufgeben und viel Geduld haben, wir haben leider immer noch viele Affiliates, die irgendwann mal eine Nischenseite angelegt haben und plötzlich diese gar nicht mehr pflegen, obwohl Besucher und Umsatz deutlich wachsen.
  • SuperClix-Affiliates erhalten auf Anfrage natürlich auch individuelle Tipps, einfach beim Support mit ID und Domain melden.

Wer kann bei Ihnen ein Partnerprogramm starten? Wird jedes Partnerprogramm akzeptiert?

Im Prinzip kann jeder ein Partnerprogramm starten, auch kleine und mittlere Unternehmen (KMUs).

Abgelehnt wird nur dann, wenn es wenig oder keinen Sinn macht, wir wollen mit den Kunden ja nicht nur ein paar Wochen, sondern jahrelang zusammenarbeiten und gemeinsam immer weiter wachsen.

Auch nicht aufgenommen werden einzelne Agenturen, die in der Vergangenheit bereits negativ aufgefallen sind und eine Zusammenarbeit keinen Erfolg verspricht.

Welche Kosten kommen auf Unternehmen zu, die bei Ihnen ein Partnerprogramm starten?

Mittlerweile sind wir ja kein klassisches „altes“ Netzwerk mehr, bei dem Standard-Partnerprogramme einfach nur kopiert und eingestellt werden, sondern beraten und entwickeln gemeinsam mit dem Kunden das komplette Konzept, so dass dieser gar keine Agentur oder extra Personal benötigt und wir gemeinsam den maximalen Erfolg erreichen können.

Im Prinzip sind wir mit den neuen Angebot Netzwerk, Agentur und Super-Affiliate in einem.

Wie bei einer Agentur muss sich der Kunde gar nicht darum kümmern, sondern wir kümmern uns um sein Partnerprogramm und holen gemeinsam das Maximum raus. Der Kunde erhält dann einfach regelmäßig Reports von seinem persönlichem Ansprechpartner – einfacher geht es nicht.

Obwohl der Beratungsaufwand und die möglichen Einstellungen sehr vielfältig sind und je nach Kundenprojekt umfangreiche Beratung von unseren Experten individuell vor dem Start nötig sind, bieten wir derzeit günstige und faire Pakete an, je nachdem, ob wir auch zusätzlich neue Affiliates manuell akquirieren sollen oder nicht.

Das neue „Komfort-Paket“ berechnen wir mit 199 Euro/Monat, ab einem gewissem Umsatz ist dieses sogar kostenlos. im Paket enthalten ist z.B. der manuelle Abgleich mit dem Kundensystem, eine exklusive große Promotion, ein schneller Programm-Start mit verifizierten seriösen Affiliates, umfangreiche Kontrollen, Einrichtung, Optimierung, ein persönlicher Ansprechpartner, der auch wirklich erreichbar ist und vieles mehr.

Neben dem „Komfort-Paket“ bieten wir auch das „Premium-Paket“ an, das zusätzlich eine manuelle Affiliate-Aquise bietet (ab 499 Euro/Monat bzw. 299 Euro mit Umsatz-Rabatt) und ein „Light-Paket“ mit einer kostenpflichtigen Exklusiv-Promotion für Profis an, die das SuperClix-System wirklich kennen, da wir ja viele Besonderheiten gegenüber anderen Standard-Netzwerken anbieten können.

Empfehlenswert für Einsteiger und bisher am erfolgreichsten ist sicherlich das Komfort-Paket, später kann man aber bei uns problemlos auf die größere Variante mit der manuellen und aktiven Affiliate-Aquise umsteigen, falls der Erfolg stagniert oder das Partnerprogramm nicht (mehr) so stark wächst.

Wie läuft die Erstellung eines Partnerprogramms genau ab? Welche wichtigen Einstellungsmöglichkeiten gibt es?

Technisch gesehen haben wir Hunderte verschiedene Einstellmöglichkeiten, von der Darstellung der Werbemittel und Beschränkungen bis hin zu der Affiliate-Verwaltung usw..

Da es eben sehr viele Möglichkeiten gibt, richten wir dies für den Kunden in den Paketen „Komfort“ und „Premium“ selbst ein und kümmern uns auch durch die permanente automatische und manuelle Kontrolle im laufenden Betrieb um die richtigen Einstellungen, wenn etwas nicht ganz so laufen sollte, wie es vorgegeben wird.

Welche Vermarktungs- oder Aktionsmöglichkeiten haben Merchants?

Das hängt individuell immer vom Einzelfall ab, um welchen Produktbereich es geht, zumindest gibt es aber gerade beim Start eine große Promotion mit Exklusiv-Mailing, Facebook-, Twitter, Google+-Meldungen, Pressemitteilungen, individuellen Postings in Foren usw..

Wie wichtig ist Ihnen Transparenz zwischen Merchant und Affiliates und was tun sie dafür?

Da Affiliate-Marketing ja vor allen Dingen aus Vertrauen besteht, ist es immer gut, wenn ein neutrales Netzwerk mit echten Experten zwischendrin steht, das für beide Seiten erreichbar ist, aber trotzdem auch überwachen (muss).

Mittlerweile sind auch schon bei uns zumindest alle aktiven Affiliate-Partner verifiziert, damit wir auch wissen, wer verantwortlich ist, damit kein Mißbrauch betreiben wird wie bei anderen Netzwerken (siehe Meldung „Affiliate-Betrug mit internationalem Copy-Netzwerk).

Zudem wehren wir uns auch vehement gegen Praktiken wie Postview und Gutschein-Spam, mit denen viel Blödsinn in den letzten Jahren gemacht wurde. Grundlegend ist es einfach eine Unsitte mancher Netzwerke und Agenturen in der Branche, Unwissen von Kunden/Merchants zu bestrafen, indem man fehlerhafte Cookie-Weichen, Postview und Gutschein-Spam einfach nutzt oder aktiviert, ohne den Kunden über die Risiken transparent zu informieren.

Dazu kommen dann angebliche Experten, die nicht einmal selbst ein einziges erfolgreiches Partnerprogramm betreuen, aber allen anderen Ratschläge geben wollen oder vor Affiliate-Marketing pauschal
warnen.

Letztendlich ist am Ende der kleine Affiliate der Dumme, der sich nur wundern kann, wieso immer weniger Provisionen getrackt werden und sich enttäuscht und frustriert vom Affiliate-Marketing verabschiedet.

Daher sind wir auch offen, fair und transparent, verlangen das aber auch von allen Partnern, Kunden und Affiliates.

Was sind Ihre wichtigsten Tipps für angehende Mechants?

Affiliate-Marketing und Partnerprogramme sind ein toller und sehr trafficstarker Bereich, in dem man sich entweder regelmäßig und gerade am Anfang sehr gut informieren lassen muss oder sich einen echten Experten sucht, dem man vertrauen kann.

Danke Herr Lutz

für die interessanten Antworten und Tipps.

Jetzt bei SuperClix anmelden* und Geld verdienen.

Amazon Education CentreWERBUNG

2 Gedanken zu „Tipps für angehende Affiliates und Merchants – SuperClix mit Interview“

  1. Hallo,
    Guter Artikel.Was ich bei Superclicks komisch finde ist das wenn ich ein Programm bewerbe und im Bereich neuste Klicks nach schaue ich sehr oft Klicks aus dem Ausland sehe.ZB Kanada .Ein weiterer Punkt gefaellt mir auch nicht dass ein Affiliatelink nicht vorhanden ist
    sondern nur Ganze Quelldateien fuer Werbebanner.Falls ich damit falsch liege,bin ich fuer eine Berichtigung dankbar.
    Ansonsten ist Superclicks in Ordnung.
    Mfg
    Luciano

    Antworten
  2. Hallo Luciano,

    es ist korrekt, daß wir Klicks aus dem Ausland auch mit genauer Herkunft anzeigen, ob da aber welche aus Kanada kommen, liegt eher an Deinen Besuchern, nicht an SuperClix (mit X), davon hätten wir ja auch nix.

    Es kommt darauf an, wofür Du einen Affiliatelink brauchst, je nachdem, was man wo genau einbauen möchte, sieht man auch den Quellcode (z.b. bei Bannern), was ja auch bei Bannern Sinn macht, zur Not kann man aus dem Quellcode auch einfach die Links nehmen.

    Bei Social-Links z.b. gibt es einen einfachen Affiliatelink, zur Not einfach beim Support fragen, wenn man einen bestimmten Link benötigt, ist kostenlos und kann oft bei kleinen Problemen weiterhelfen:
    http://www.superclix.de/kontakt.php

    Weiterhin viel Erfolg und gute Umsätze,

    SuperClix
    Marcus Lutz

    Antworten

Schreibe einen Kommentar